Computer Bill Gates setzt große Hoffnungen in Microsofts «Surface»

Berlin - Bill Gates setzt große Hoffnungen in Microsofts erstes eigenes Tablet. Er könne den Marktstart des Surface kaum erwarten, sagte der Microsoft-Mitgründer in einem Interview der amerikanischen TV-Sendung «Charlie Rose».

Bill Gates setzt große Hoffnungen in Microsofts «Surface» (Foto)
Bill Gates setzt große Hoffnungen in Microsofts «Surface» Bild: dpa

Anders als Apples iPad führe das Gerät die Funktionen von Tablet und Personal Computer zusammen und biete damit viel mehr Möglichkeiten, kreativ zu sein. Gates räumte allerdings ein, dass Apple mit seinem iPad zu Recht einen so großen Erfolg erzielt habe. Steve Jobs habe vieles besser gemacht, sagte Gates. Beim iPad habe einfach das Timing gestimmt. Es komme bei einem neuen Produkt darauf an, erstmal eine kritische Masse zu erreichen. Dann könne ein Ökosystem mit Software und Anwendungen entstehen. Er selbst, so Gates, habe die Idee eines Tablet-Computers einfach viel zu früh gehabt.

Mit Surface will Microsoft erstmals einen Tablet-PC aus eigener Herstellung auf den Markt bringen und damit gegen Apples iPad sowie Amazons Kindle Fire antreten. Surface nannte Microsoft ursprünglich eine eigene, tischgroße Entwicklung, die über eine interaktive Multitouch-Oberfläche bedient wird.

Interview bei «Charlie Rose»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig