Computer Google Chrome und Drive jetzt auch für Apple-Geräte

Google Chrome und Drive jetzt auch für Apple-Geräte (Foto)
Google Chrome und Drive jetzt auch für Apple-Geräte Bild: dpa

San Francisco - Google bringt seinen Browser Chrome auf iPhone und iPad. Auch die Online-Festplatte des Konzerns kann jetzt komfortabel mit iOS-Geräten genutzt werden.

Die Apps stehen im iTunes Store zum Download bereit.

Wie auch Browser-Konkurrent Firefox bietet Chrome die Möglichkeit, Bookmarks, Einstellungen, Passwörter, den Verlauf oder geöffnete Tabs zwischen beliebigen Installationen des Browsers abzugleichen - egal, ob es sich um stationäre oder mobile Geräte handelt. Die Synchronisierung sei unabhängig vom Betriebssystem, teilte Google bei seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco mit.

Dateien auf der Online-Festplatte Drive können iOS-Nutzer nicht nur nach Texten durchsuchen, sondern auch nach Inhalten in Fotos oder eingescannten Dokumenten. So zeigt die Suche nach dem Wort «Pyramide» die Fotos, auf denen die Google-Bilderkennung eine Pyramide identifiziert hat. Eine ähnliche Funktion bietet bislang der Online-Ablagedienst Evernote.

Einen Schub für den Dienst Google Docs erhofft sich der Internetkonzern durch eine neue Offline-Funktion. Bislang konnten bei Google Docs die Texte nur bearbeitet werden, wenn der Rechner mit dem Internet verbunden ist. Künftig wird der Dienst, der in Deutschland «Text und Tabellen» heißt, auch dann funktionieren, wenn der Computer nicht online ist hat. Die Veränderungen an den offline bearbeiteten Dokumenten werden automatisch synchronisiert, sobald wieder eine Verbindung besteht. Voraussetzung für die Nutzung: Die aktuelle Version 20 des Chrome-Browsers muss installiert sein.

Chrome für iOS herunterladen

Drive-App für iOS herunterladen

Google Docs

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig