Günstig ins Internet Mobil-Flatrates im Vergleich

Günstig mobil Surfen ohne lange Vertragslaufzeit (Foto)
Preiswertes mobiles Surfen muss nicht automatisch an eine lange Vertragslaufzeit geknüpft sein. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Fabienne Rzitki
Mal eben schnell mit dem Laptop im Park oder Café im Internet surfen, das ist heute denkbar einfach: Wer die technischen Voraussetzungen hat, braucht nur noch eine mobile Zeit-Flatrate. Doch es gibt große Preisunterschiede. News.de macht den mobilen Tarif-Vergleich. 

Wer häufig unterwegs ist und Zugang zum Internet benötigt, wird bei den Anbietern sogenannter Mobil-Flats schnell fündig. Im Angebot sind Stunden-, Tages-, Wochen- und Monatsflatrates. Doch bevor man sich für eine Variante entscheidet, gilt es, die Gerätekompatibilität und Tarifbedingungen zu beachten.

Welche technischen Voraussetzungen sind nötig?

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie prüfen, ob in Ihrem Notebook oder Tablet ein Mobilfunkmodul eingebaut ist. Sollte das nicht der Fall sein, müssen Sie einen Surfstick kaufen. Die Preise dafür unterscheiden sich teils stark von Anbieter zu Anbieter. Los geht es bei 25 Euro. Bei einigen Mobilfunkanbietern sind sie manchmal günstiger zu haben. Allerdings sind die Sticks dann an ein bestimmtes Netz oder einen speziellen Anbieter gebunden.

Zudem sollten Sie die Systemvorausetzungen prüfen. Passen USB-Stick und die dazugehörige Software nicht zum System des Computers, ist das ärgerlich. Gut zu wissen: Die Surfsticks funktionieren bei Windows-7-Tablets, allerdings nicht bei Android- oder iOS-Modellen. Zudem raten Experten zu Modellen mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 7,2 Megabit pro Sekunde.

Was kosten Stunden-, Tages- und Monatsflatrates?

Im weiteren Schritt ist es ratsam, genau auf die Tarifbedingungen zu achten. Bei einer Tagesflatrate gelten einige Angebote für 24 Stunden, während andere genau nach Kalendertag abgerechnet werden. Wenn Sie also erst ab 22 Uhr ins Internet wollen, haben sie nur zwei Stunden Surfzeit, wenn Sie tageweise gebucht haben. Das ist unflexibel und teuer. Zusätzlich sollten Sie prüfen, welche Datengeschwindigkeit für Sie infrage kommt und wie viele Daten Sie eventuell hoch- und herunterladen. Denn jeder Anbieter drosselt nach einem erreichten Wert die Geschwindigkeit – meist schon bei einem Datenvolumen ab 1 GB.

Sind Sie dagegen ein Wenigsurfer, reicht ein Stunden-Tarif. Daneben gibt es noch Angebote für mehrere Tage oder eine Woche. Hier ausgewählte Tarife im Überblick:

Anbieter

Kurzzeit

Tagesflat

Mehrtagesflat

Geschwindigkeit

Drosselung

BILDmobil

0,59 Euro/ 30 Minuten (einmalig 9,95 Euro)

 

6,99 Euro/ 3 Tage (einmalig 9,95 Euro)

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Vodafone

0,49 Euro/ 15 Minuten (einmalig 4,95 Euro)

3,95 Euro/ 24 Stunden (einmalig 4,95 Euro)

12,95 Euro/ 7 Tage (einmalig 4,95 Euro)

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Pro7

0,77 Euro/ 1 Stunde (einmalig 9,95 Euro)

 

3,99 Euro/ 3 Tage (einmalig 9,95 Euro)

7.200 kbit/s

ab 5 GB

N24

 

2,99 Euro/ 24 Stunden (einmalig 9,95 Euro)

9,99 Euro/ 7 Tage (einmalig 9,95 Euro)

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Blau.de

 

2,99 Euro/ 1 Tag (einmalig 12,90 Euro)

 

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Tchibo

 

2,95 Euro/ 1 Tag (einmalig 9,95 Euro)

 

7.200 kbit/s

ab 1 GB

O2

 

3,50 Euro/ 1 Tag (einmalig 0 Euro)

 

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Telekom

 

4,95 Euro/ 1 Tag (einmalig 10 Euro)

 

7.200 kbit/s

ab 1 GB


Für Vielsurfer lohnt sich eine Monatsflatrate. Zu achten ist hier auf die Laufzeit. Bei einem 24-Monats-Vertrag sind die Flats günstiger. Wer sich nicht festlegen will, kann eine Monatskarte (ohne Hardware) kaufen. Hier einige Preise im Überblick (ausgewählte Anbieter):

Anbieter

1 Monat Laufzeit

24 Monate Laufzeit

Geschwindigkeit

Drosselung

1&1

11,24 Euro

9,57 Euro

7.200 kbit/s

ab 1 GB

congstar

13,49 Euro

12,45 Euro

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Base

 

15,00 Euro

7.200 kbit/s

ab 1 GB

Tchibo

20,36 Euro

 

7.200 kbit/s

ab 5 GB

O2

23,74 Euro

 

7.200 kbit/s

ab 5 GB

O2

 

30,62 Euro

14.400 kbit/s

ab 7,5 GB

Fonic

25,41 Euro

 

7.200 kbit/s

ab 5 GB

Telekom

 

30,99 Euro

7.200 kbit/s

ab 3 GB

Vodafone

 

26,24

7.200 kbit/s

ab 5 GB

sca/ham/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Ernst-August Sander
  • Kommentar 2
  • 19.04.2012 14:49

Mir fehlt in diesem Vergleich ALDI-TALK / MEDION. "Selbstverständlich" kann Mann/Frau in Italien und im übrigen Europa nur surfen bzw.das Internet benutzen,wenn das Roming , zu höheren Kosten angemeldet wird. Bei ALDI-Talk / MEDION gibt es aber eine Europa-Talk-Flat, 7Tage für 4,99 Euro und eine Europa- Surf-Flat, ebenfalls für 7 Tage und 4,99 Euro Kosten!! Vergleichbares kenne ich von anderen Anbietern nicht!

Kommentar melden
  • Krienen Wilbert
  • Kommentar 1
  • 19.04.2012 13:45

Das ist ja alles schön und gut. Da heist es, immer und überall surfen wo immer sie auch sind. Wenn ich das lese, gehe ich davon aus, dass das überall z.B. auch im Urlaub in Italien gilt, oder wird hier grossartig geworben aber die Wirklichkeit sieht anders aus. Bin gespannt auf Ihre Antwort. MfG W. Krienen

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig