Internet Jeder Dritte gibt im Internet falsche Daten an

Jeder Dritte gibt im Internet falsche Daten an (Foto)
Jeder Dritte gibt im Internet falsche Daten an Bild: dpa

Hamburg - Mehr als jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) schützt sich mit Falschangaben vor Datensammlern im Netz. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris hervor, bei der rund 1000 Internetnutzer über 13 befragt wurden.Vor allem Jüngere flunkern der Umfrage zufolge beim Ausfüllen von Formularen im Netz: 44 Prozent der Befragten zwischen 14 und 29 haben schon einmal falsche Angaben gemacht, bei den Älteren über 65 hat das nur jeder Vierte (25 Prozent).Besonders verbreitet sind Falschangaben in sozialen Netzwerken: Mehr als jeder Zehnte (13 Prozent) tippt hier falsche Daten über sich ein.

In Partnerbörsen oder beim Online-Shopping lügen der Erhebung zufolge dagegen nur 5 Prozent der Internetnutzer. Auftraggeber der Studie war der IT-Verband Bitkom.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig