Tablet-Computer iPad & Co. weiter auf dem Vormarsch

iPad & Co. weiter auf dem Vormarsch (Foto)
Verdrängen iPad & Co. bald klassische Computer? Nach Schätzungen geht der Siegeszug der Tablet-PCs weiter. Bild: dapd

Verdrängen iPad & Co. bald klassische Computer und Netbooks? Der Siegeszug der Tablet-Computer geht in den nächsten Jahren laut einer Wirtschaftsprüfungsfirma ungebremst weiter. Anlässlich der Cebit glaubt PwC an 20 Millionen verkaufte Tablets bis 2016.

Tablet-Computer wie Apples iPad haben sich einen festen Platz bei den deutschen Computerfreaks erobert. 2016 sollen zwischen 10 und 15 Prozent der Konsumenten zu aktiven Nutzern flacher Computer mit berührungsempfindlichem Bildschirm zählen, wie die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) heute in Frankfurt am Main anlässlich der Cebit mitteilte. Im vergangenen Jahr waren es erst zwischen drei und vier Prozent.

In den kommenden fünf Jahren dürften nach PwC-Schätzungen in Deutschland annähernd 20 Millionen Tablets verkauft werden, was zulasten anderer Computer-Arten, insbesondere der Netbooks, gehen werde. Die Tablets werden vorwiegend privat genutzt. Das Lesen elektronischer Zeitungen und Zeitschriften ist für fast zwei Drittel ihrer Nutzer bereits Routine.

PC wird 30
Die Uropas vom iPad
Reaktionen
Ein Schrein für Steve Jobs
Apple
Das ist das iPhone 4S

phs/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig