Internetabzocke
Vorsicht vor der Gratis-Falle

Manches Angebot im Internet kann den User teuer zu stehen kommen: Hinweise auf Kosten sind häufig im Kleingedruckten versteckt. Verbraucher können sich mit ein paar Grundregeln selbst vor solchen Überraschungen schützen. Doch immer gilt: Besser genau hingucken.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Dark

    03.12.2012 23:20

    Ich frage mich warum an dieser Stelle nicht das neue Gesetz hingewiesen wird. Kennt man es hier nicht? Hier ist eine Kopie vom bmelv: Aufgrund der am 1. August 2012 in Kraft getretenen Gesetzesänderung kommt ein Vertrag im Internet nur dann zustande, wenn der Unternehmer den Verbraucher auf die Kostenpflichtigkeit des Angebots deutlich hinweist und der Verbraucher ausdrücklich bestätigt, dass er sich zu einer Zahlung verpflichtet. Damit ist eigentlich alles gesagt - was Verträge mit deutschen Firmen angeht.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser