Fernsehen & Internet Die TV-Pläne von Apple und Google 

Wann kommt Google TV nach Europa und wann kommt der erste iTV? News.de hat die Fakten und die Gerüchte zu den TV-Plänen von Google und Apple zusammengetragen und sagt, was dran ist.

Google TV - Fernsehen trifft Suchmaschine

Fakt ist. Google TV ist im Prinzip das «Smart TV»-Konzept des Suchmaschinenriesen, das Fernsehinhalte mit dem Internet verschmilzt. Wer Google TV nutzen will, braucht dafür entweder die passende Set-Top-Box oder ein entsprechendes TV-Gerät. Die Box kommt von Logitech und trägt den Namen Revue. Das internetfähige Fernsehgerät steuert Sony bei. Alternativ gibt es von den Japanern auch einen internetfähigen Blu-Ray-Player mit Google TV. 

In den USA ist Google TV bereits 2010 gestartet. Allerdings nicht mit dem erhofften Erfolg. So meldete Zdnet, dass Logitech herbe Verluste verbucht, die das Unternehmen auch auf die schlechten Verkaufszahlen der Revue zurückführt. Die Box verkaufe sich demnach nicht nur schwach, viele Geräte wurden offenbar auch zurückgegeben. Logitech hat die Preise weiter gesenkt, laut Zdnet kostet die Revue nur noch 99 statt 249 Dollar.

Auf dem Edinburgh Television Festival verkündete Google-Verwaltungschef Eric Schmidt, dass Google TV Anfang 2012 in Europa starten werde. Gleichzeitig betonte er, dass man sich mit dem Angebot nicht gegen die bestehenden Sender richten, sondern eine offene Plattform für TV-Geräte bieten wolle. In den USA sperren sich die großen Sender ABC, CBS und NBC gegen eine Zusammenarbeit mit dem Suchmaschinenriesen und stellen ihre Inhalte nicht zur Verfügung. Auch deutsche Privatsender seien über Google TV besorgt, schreibt heise.de. Der VPRT fordere Google zu mehr Transparenz auf. Dass Google fremde Inhalte abgreife und zu Geld mache, gehe nicht.

Das kann Google TV. Google TV basiert auf dem Betriebssystem Android, das heute vor allem auf Smartphones und Tablets arbeitet. Zunächst einmal erlaubt es dem Nutzer frei im Netz zu surfen, Apps oder Videos herunterzuladen. In den USA bietet Google TV beispielsweise Zugang zu den Video-on-Demand-Diensten (VoD) Netflix und Amazon Instand Video. Parallel zum Filme schauen, können Nutzer natürlich auch auf dem gleichen Display twittern. Außerdem können Android-Smartphones oder iPhones als Fernbedienung genutzt werden.

Die heißesten Gerüchte. Offenbar will Google auch das Videoportal Hulu kaufen. Der größtenteils kostenlose VoD-Service streamt Serien, Filme und Trailer von Medienkonzernen wie NBC oder Fox. Als weitere Interessenten werden Microsoft und Yahoo, aber auch Apple gehandelt. Das Videoportal wurde ursprünglich von Medienunternehmen wie Rupert Murdochs News Corp. ins Leben gerufen, um TV-Inhalte auch im Internet zu vermarkten. Die Süddeutsche Zeitung spekuliert, dass eine Hulu-Übernahme nur eine logische Konsequenz sei, da Google die weniger professionelle Schwester YouTube bereits vereinnahmt habe. Damit würde sich Google feste Verträge mit Inhaltelieferanten sichern, was ein verlässliches Geschäft verspreche. Für Google TV eine echte Bereicherung.

Apple TV - Fernsehen mit dem Apfel

Fakt ist. Apple TV ist eine kleine Set-Top-Box, die den Fernseher ebenfalls in einen «Smart TV» verwandelt. Das Gerät ist schon seit 2007 auf dem Markt und kostet derzeit im Apple Online Store 119 Euro. Der kleine schwarze Kasten wird via HDMI-Kabel an einen beliebigen Flachbildschirm angeschlossen, via Wlan verbindet es sich mit dem (Heim-)Netzwerk. Verfügbar ist die Set-Top-Box seit September 2010 in der zweiten Generation. Offenbar verkauft sich Apple TV - wie alle anderen Apple-Produkte auch - wie geschnitten Brot. Bereits im Dezember 2010 verkündeten die Kalifornier, dass sich die neue Set-Top-Box mehr als eine Million Mal verkauft hat.

Das kann Apple TV. Die kleine Schwarze streamt Inhalte aus dem Netz direkt auf den HD-Flachbildschirm. Apple-TV-Nutzer haben Zugang zu mehr als 7000 Filmen, davon etwa die Hälfte in HD, und Serien von ABC, Fox oder BBC America. Filme können ab 3,99 Euro, Serien ab 99 Cent geliehen werden.

Dazu streamt die Set-Top-Box Inhalte von Netflix, YouTube oder Flickr, aber auch die Foto- oder Musiksammlung vom eigenen PC oder Mac. Obwohl Apple TV eine eigene Fernbedienung beliegt, haben Nutzer dank Remote App auch mit dem iPhone oder iPod Touch volle Kontrolle. Via Airplay können auch alle Fotos, Videos oder Songs von den mobilen Alleskönnern gestreamt werden.

Die heißesten Gerüchte. Immer wieder flammten in den vergangenen Jahren und Monate Gerüchte darüber auf, dass Apple passend zur Box ein eigenes TV-Gerät am Markt platzieren wird. Apple selbst äußerte sich bisher nicht dazu. Allerdings bezeichnete Steve Jobs Apple TV 2010 lediglich als Hobby. Analysten wie Gene Munster rechnen trotzdem damit, dass Apple einen eigenen Fernseher Ende 2012/Anfang 2013 herausbringt. Allerdings hat der Experte das auch schon 2009 für 2011 behauptet. Cnet berichtete im Februar außerdem von einer Stellenanzeige, die auf konkrete Pläne im TV-Bereich hinweist.

Smart TV: Fernseher ans Netz

Fazit. Ob sich Google TV hierzulande etablieren kann, bleibt abzuwarten - die Vorzeichen stehen zumindest in Anbetracht des nur mäßigen Erfolgs in den USA auf schlecht. Google bietet mit seiner Box zudem nicht viel Neues. Fast alle großen TV-Hersteller haben längst eigene Smart-TV-Angebote mit eigenen Webbrowsern, Apps und Online-Video-Diensten. Diese sind bereits integriert in die neuen Geräte - warum sollte man sich da noch eine externe Box anschaffen?

Äußerste Skepsis ist auch bei Apples TV-Plänen angesagt. Zwar läuft die Set-Top-Box gut am Markt, die Verantwortlichen in Kalifornien betonen aber immer wieder, dass Apple TV nur ein Hobby ist. Allerdings erklärte Steve Jobs auch schon mal, dass es sinnvoll wäre, Apple-Technik in Fernsehgeräte zu integrieren. Wie immer lässt sich Apple nicht in die Karten gucken.

rzf/sca/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • joe dd
  • Kommentar 1
  • 09.09.2011 12:45

Also ich kann dem Fazit nicht ganz folgen. Zwar gibt es einige Hersteller die SmartTV in ihre Fernseher integrieren. Doch bis dato kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen. Ich bin der Meinung, dass Google TV eine große Chance am Markt hat. Dadurch, dass man seine eigenen Apps vom Smartphone nutzen kann und der Android Market integriert wird steht einem die Welt offen. Bestes Beispiel sind die Games. Wer sagt denn, dass man Android Games nur auf dem Handy spielen muss? Ein Autorennen über die GoogleBox am TV sieht genauso fantastisch aus und reicht vielen Nutzern völlig aus.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig