Computer Google Mail auf verdächtige Aktivitäten überprüfen

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer Google Mail benutzt, um seine elektronische Post zu bewältigen, kann jederzeit überprüfen, ob möglicherweise unberechtigte Personen auf das Postfach zugegriffen haben. Denn jeder Zugriff auf das Google-Mail-Konto wird penibel aufgezeichnet.

Google Mail auf verdächtige Aktivitäten überprüfen (Foto)
Google Mail auf verdächtige Aktivitäten überprüfen Bild: dpa

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer Google Mail benutzt, um seine elektronische Post zu bewältigen, kann jederzeit überprüfen, ob möglicherweise unberechtigte Personen auf das Postfach zugegriffen haben. Denn jeder Zugriff auf das Google-Mail-Konto wird penibel aufgezeichnet.

Um einen Blick ins Logbuch von Google Mail zu werfen, unten rechts in der Fußzeile unterhalb von «Letzte Kontoakvitität vor... » auf «Details» klicken. Im Extrafenster verrät Google Mail die Art des Zugriffs (Browser, Handy, POP3), die IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der letzten Zugriffe. Im oberen Bereich steht, ob das Konto derzeit auf anderen Rechnern und Geräten geöffnet ist. Per Klick auf «Alle anderen Sitzungen abmelden» lassen sich die übrigen geöffneten Verbindungen kappen.

Mehr Computer-Tipps im Internet

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Computer: Google Mail auf verdächtige Aktivitäten überprüfen » Technik » Ratgeber

URL : http://www.news.de/technik/855219140/google-mail-auf-verdaechtige-aktivitaeten-ueberpruefen/1/

Schlagworte: