Photoshop-Tutorial Star auf dem eigenen Cover

DVD-Cover (Foto)
Im ersten Teil des Tutorials zeigen wir, wie man sein Urlaubsvideo in Szene setzt. Danach wird es spannend, gruselig und sportlich ... Bild: news.de

Von news.de-Redakteurin Sophia Sieber
Aus zwei Wochen Urlaub am Traumstrand sind zehn Stunden Film geworden. Damit die wertvollen Erinnerungen nicht auf dem PC versauern, können Sie sie auf DVD bannen. Und wer noch etwas mehr Zeit investiert, bastelt sich dazu gleich ein individuelles Foto-Cover.

Entweder versauern sie auf dem PC oder sie lagern als halbherzig beschrifteter StaubfĂ€nger im Nirvana der Schreibtisch-Unordung: Urlaubsvideos. Doch wer sich schon die MĂŒhe macht, den Urlaub in winzige digitale Zeichen zu bannen, sollte diese auch belohnen. Allerdings darf nicht verschwiegen werden: Es ist harte Arbeit, die einzelnen Filmfetzen sinnvoll und vor allem ansehnlich miteinander zu kombinieren.

Videobearbeitungsprogramme machen das möglich: Platzhirsche sind hier die alten Bekannten - Adobe mit seinem Premiere, Magix und Pinnacle. In Tests schneiden sie meist am besten ab. Preislich liegen sie im oberen Mittelfeld zwischen 90 und 100 Euro. Teurer geht es fĂŒr Apple-Nutzer: Final Cut kostet etwa 170 Euro.

Kostenlose Alternativen gibt es ebenfalls: Wer Windows 7 oder Vista benutzt, kann zum Beispiel den Windows Live Movie Maker herunterladen. Und auch von den drei Platzhirschen gibt es Gratisversionen zum Testen - allerdings fehlen hier viele Informationen. DarĂŒber hinaus gibt es Open-Source-Programme wie Cinefx und VirtualDub.

Foto-Tutorial
DVD-Cover selbst gemacht - Teil 1

FĂŒr welches Programm Sie sich anhand Ihres Geldbeutels letztlich entscheiden sollten, einfach loslegen ist mit keinem möglich. Gerade die Open-Source-Software erfordert einige Vorkenntnisse und auch die anderen Programme setzen die Lernbereitschaft ihrer Nutzer voraus.

Einfacher und schneller geht das Designen eines eigenes Covers fĂŒr die Urlaubs-DVD. Wer sein Urlaubsvideo in eine ihm wĂŒrdige Verpackung stecken will, braucht nur etwas KreativitĂ€t und ein geeignetes Bildbearbeitungsprogramm. Wie es funktioniert, zeigt news.de Schritt fĂŒr Schritt in einer Bilderstrecke.

sis/ham/reu/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig