Tissot-Chronograph Der besondere Touch

Tissot Touch Expert Couple.jpg (Foto)
Selten wurde die Touchfunktion so gut integriert wie bei von Tissot. Bild: Swatch Group

Von news.de-Redakteur Frank Meinzenbach
Chronographen gibt es viele - doch nur Tissot bietet eine Modellreihe mit berührungsempfindlicher Steuerung. Wer denkt, dass die Schweizer bei Apples iPhone geklaut haben, täuscht sich: Tissot hat seine Touch-Modelle bereits seit sieben Jahren in den Uhrenvitrinen.

Sie sieht aus, wie ein bulliger Chronograph eben aussieht: dickes Glas, die Ziffernblatt und Zeiger im Design der Cockpitmessgeräte von Flugzeugen, drei Knöpfe am rechten Gehäuserand. Doch die Touch ist anders, ihr Uhrenglas ist berührungsempfindlich.

Aktiviert wird der Mechanismus durch das Drücken des mittleren der drei Knöpfe. Dann mit der Fingerspitze das Glas berührt. Auf dem Ziffernblatt stehen mehrere Funktionen zur Auswahl - drückt man den Bereich Meteo, bekommt man im kleinen Digitaldisplay den Luftdruck samt Wettervorhersage für die nächsten 24 Stunden angezeigt, bei Altimeter gibt die Uhr die aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel aus.

Die ersten Bedenken zur Touchbedienung verflüchtigen sich schnell: Jede Berührung wird präzise und ohne Tadel erkannt. Überraschenderweise trifft man zielsicher immer die richtige Funktion - das Uhrenglas gibt tatsächlich genügend Platz her. Hier schöpft die Touchbedienung ihr Potenzial aus: Es ist deutlich bedienungsfreunlicher, auf ein Wort zu tippen, anstatt sich per Knopfdruck durch eine ewige Menükette zu hangeln.

Uhren
Der gewisse Touch
Tissot TOUCH_EXPERT_T013_420_17_207_00.jpg (Foto) Zur Fotostrecke

Gut zugänglich sind die Funktionen, fragt sich eben bloß, ob man sie alle braucht. Nützlich sind Stoppuhr, ein Kompass und der Alarm. Etwas sinnlos ist dagegen das Thermometer, da es am Handgelenk nicht richtig funktioniert. So beeinflusst die Körperwärme das Ergebnis, will man die Raum- oder Außentemperatur wissen, müsste man die Uhr für 15 bis 30 Minuten abnehmen und liegen lassen. Abgesehen davon, dass das unpraktisch ist, wird sie dann vielleicht gestohlen.

sgo/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig