Smartphone-Neuling Toshiba macht Jagd auf das iPhone

O2 schnappt zu – und zwar bei Toshibas Smartphone TG01. Das Rekordhandy hat derzeit den mit 1 Gigahertz schnellsten Prozessor aller Smartphones. Damit sollten Spiele und das Betriebssystem auf dem großen Touchscreen ruckelfrei laufen.

Toshiba TG01 (Foto)
Flacher, schneller und geiler - man muss kein Prophet sein, um zu erahnen, dass das TG01 mobile Spiele ermöglichen soll. Bild: news.de

Etwas Besonderes ist jedoch die Benutzerführung des auf Windows Mobile basierenden Handys. Das TG01 bietet unter anderem Gestensteuerung. Einkommende Anrufe können dadurch per Schütteln des Telefons angenommen werden. Zwischen geöffneten Anwendungen navigiert der Nutzer durch Neigen des TG01 nach rechts oder links. Die komplette Steuerung gelingt mit einer Hand.

Von außen ist das TG01 eine Augenweide: Ein im Vergleich riesiges Display mit 4,1 Zoll in der Diagonale (10,41 Zentimeter) in einem weniger als einem Zentimeter dicken Handy. Mit Spannung wird die Qualität des Bildschirms erwartet, da Toshiba viel Erfahrung im TV-Bereich hat.

Auch bei den technischen Spezifikationen ist alles dabei: Weder die Internet-Turbos HSDPAHigh Speed Downlink Packet Access (HSDPA) ist eine UMTS-Weiterentwicklung, mit der hohe Downloadraten im DSL-Bereich erzielt werden können. , HSUPAHigh Speed Upload Packet Access (HSUPA) ist eine UMTS-Weiterentwicklung, mit der hohe Uploadraten im DSL-Bereich erzielt werden können. und EDGEEnhanced Data Rates for GSM Evolution (EDGE) erhöht die Datenrate in GSM-Mobilfunknetzen. Nicht so schnell wie UMTS, HSDPA und HSUPA. fehlen, noch muss der Nutzer auf Navigation per GPS verzichten. Selbst WLAN hat das TG01 an Bord. Fotos können mit der 3,2 Megapixel-Kamera geschossen werden. Vorbildlich ist auch der erweiterbare Speicher: Bis zu 32 Gigabyte sind über den micro SDHC-Slot möglich.

Damit zieht O2 gegen iPhone, G1 oder das Blackberry Storm in den Kampf. Einziger Wermutstropfen: Das TG01 kommt erst im Sommer auf den Markt. Ein großes Fragezeichen steht auch weiterhin hinter dem Preis.

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig