19.09.2019, 09.35 Uhr

Fernando Ricksen tot: Ex-Nationalspieler (43) an ALS gestorben

Der ehemalige Fußball-Profi Fernando Ricksen ist tot. Wie sein ehemaliger Verein Glasgow Rangers mitteilt, verlor er mit nur 43 Jahren den Kampf gegen die Nervenkrankheit ALS. Er hinterlässt eine Frau und eine Tochter.

Fußballer Fernando Ricksen (l.) wurde nur 43 Jahre alt. Bild: dpa

Die Fußballwelt trauert um den ehemaligen niederländischen Nationalspieler Fernando Ricksen. Er starb im Alter von nur 43 Jahren an der Nervenkrankheit ALS. Dies teilte sein Ex-Verein Glasgow Rangers am Mittwoch mit.

Fernando Ricksen ist tot: Ex-Glasgow-Rangers-Fußballer stirbt mit 43 Jahren

"Die Rangers sind zutiefst traurig darüber, bekannt zugeben, dass der frühere Spieler Fernando Ricksen heute Morgen den Kampf gegen ALS verloren hat.", heißt es in dem Statement der Rangers. Weiter teilt der Verein mit:"Die Gedanken aller Rangers sind heute bei seiner Frau Veronika, seiner Tochter Isabella und seiner ganzen Familie und Freunden." Bereits im Oktober 2013 machte Fernando Ricksen seine Erkrankung öffentlich. Am Mittwoch verlor er schließlich seinen langjährigen Kampf gegen die heimtückische Nervenkrankheit.

Ehemaliger niederländischer Nationalspieler verliert langjährigen Kampf gegen ALS

Bei den Rangers avancierte Ricksen schnell zum Publikumsliebling.Sechs Jahre, zwischen 2000 und 2006, spielte der frühere Verteidiger für die Rangers. Zudem stand er bei Fortuna Sittarrd (1993 - 1997), AZ Alkmaar (1997 - 2000), Zenit St. Petersburg (2006 - 2009) und erneut bei seinem Heimatverein Fortuna Sittard unter Vertrag. Seine größten Erfolge feierte der Niederländer jedoch mit den Glasgow Rangers, mit denen er zweimal den Meistertitel, zwei schottische Pokale sowie zwei Ligapokale holte.

Nach sechs Jahren bei den Rangers wechselte Ricksen zu Zenit St. Petersburg. Mit seiner Mannschaft gewann er 2008 den UEFA Cup, die russische Meisterschaft sowie den UEFA Super Cup. Zwischen 2000 und 2003 bestritt Ricksen außerdem zwölf Länderspiele für die Niederlande.

Freunde, Kollegen und Vereine trauern um verstorbenen Fernando Ricksen

Viele ehemalige Kollegen, Vereine und Freunde reagierten bestürzt auf die Nachricht seines Todes. In zahlreichen Beileidsbekundungen brachten sie ihre Trauer zum Ausdruck.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser