17.09.2019, 14.53 Uhr

Scott Stevenson ist tot: Rugby-Spieler stirbt nach Kopfverletzung während des Spiels

Es ist eine traurige Mitteilung, die die RAF Rugby League in dieser Woche verkünden muss. Nach einem tragischen Unfall auf dem Spielfeld ist ein 25-jähriger Spieler seinen Verletzungen erlegen.

Ein Rugby-Spieler ist nach einem Unfall beim Spiel gestorben. Bild: dpa (Symbolbild)

Die Spieler der RAF Rugby League trauern nach einem schrecklichen Verlust um einen ihrer Mitspieler. Wie britische Medien berichten, kam es beim Spiel der ersten Mannschaft der RAF-Auswahl am vergangenen Freitag (13. September 2019) zu einem tragischen Unfall auf dem Spielfeld.

Scott Stevenson stirbt bei Rugby-Spiel nach einer Kopfverletzung

Der 25-jährige Scott Stevenson erlitt während des Spiels in Aldershot einen unabsichtlichen Schlag gegen den Kopf. Der junge Mann, der ebenfalls für den Boston Buccaneers community club in Lincolnshire auflief, wurde nach dem Unglück zunächst in ein Krankenhaus gebracht, verstarb dort allerdings am Montag an der Folge seiner Kopfverletzung.

Freunde und Familie verabschieden sich von verunglücktem Rugby-Spieler

In einem rührenden Facebook-Post verabschieden sich seine Familie, Freunde und Army-Kollegen von ihm. Stevenson war auf der RAF Marham in Norfolk stationiert und galt bei seinen Kollegen als beliebter Zeitgenosse, wie einer Pressemitteilung nach dem Tod des jungen Mannes entnommen werden kann.

Wie weiter berichtet wird, hat die Rugby Football League seinen Hinterbliebenen mittels eines Fonds zunächst schnelle finanzielle Unterstützung angeboten. Ob das kommende Spiel der RAF Rugby League angepfiffen wird oder die Serie pausiert, sollte in Abstimmung mit der Familie des Verstorbenen noch entschieden werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser