31.08.2019, 10.01 Uhr

ISTAF Berlin 2019 im Live-Stream + TV: WM-Generalprobe in Berlin - Rest-Tickets noch zu haben

Das 78. Internationale Stadionfest (ISTAF) in Berlin steht an und verspricht Athletik der Spitzenklasse. Hier finden Sie alle Informationen zu Zeitplan, Athleten, Live-Stream und Ticketverkauf.

Das ISTAF 2019 findet am 1. September in Berlin statt. Bild: picture alliance/Soeren Stache/dpa

Am 1. September finden sich die Spitzensportler der Leichtathletik noch einmal in Berlin zum Internationalen Stadionfest (ISTAF) zusammen. Dort findet das Kräftemessen der Athleten als Generalprobe für die anstehende Weltmeisterschaft Ende September vorbereiten.

ISTAF-Livestream im ZDF

Wer das Spektakel verfolgen möchte, kann das ab circa 16:10 Uhr in der Mediathek des ZDF online tun. Auf anderen Kanälen wird das Event nicht im Livestream übertragen. Wer es nicht online live sehen möchte, kann immer noch vor Ort zusehen.

Tickets für das Leichtathletik-Highlight ISTAF

Leichtathletikfans können die Veranstaltung aber auch live direkt im Stadion erleben. Auf der Seite der Veranstalter sind weiterhin Tickets von 9 Euro bis 39 Euro je nach Sitzklasse verfügbar. Wer das Event luxuriös verbringen möchte, kann auch für 160 Euro VIP-Plätze bekommen oder ab 1.800 Euro in der Loge sitzen, wenn die Athleten am 1. September an den Start gehen.

Hier sehen Sie den vollständigen Zeitplan für das Internationale Stadionfest.

Zeitplan und Veranstaltungen auf das 78. Internationale Stadionfest: Wann beginnt was?

Uhrzeit Disziplin
12:30 Stadioneröffnung
13:10 16 x 50 m Schulstaffel – Vorlauf 1
13:20 16 x 50 m Schulstaffel – Vorlauf 2
13:30 16 x 50 m Schulstaffel – Vorlauf 3
13:30 Kugelstoßen - Frauen
13:40 16 x 50 m Schulstaffel –Vorlauf 4
13:50 Dreisprung - Frauen
13:50 50 m Nachwuchssprint - SCHOOLS CUP
14:05 Laufen 100 m C-Frauen
14:10 Siegerehrung 50 m Nachwuchssprint
14:15 Opening
14:30 Diskuswurf-Männer
14:30 100 m Rollstuhlschnellfahren – Mixed
14:40 Ehrung 100 m Rollstuhlschnellfahren
14:45 Hochsprung-Männer
14:45 16 x 50 m Schulstaffel - Finale
14:55 Siegerehrung 16 x 50 m Schulstaffel
15:03 400 mH - Männer
15:05 Stabhochsprung - Männer
15:13 100 m-B – Frauen
15:35 100 m - Frauen
15:45 5.000 m – Frauen
16:05 Weitsprung – Frauen
16:10 1.500 – Männer
16:10 Speerwurf - Männer
16:25 100 mH - Frauen
16:30 Siegerehrungen
16:35 110 mH - Männer
16:50 2000 m Hindernis - Frauen
17:12 100 m - Männer
17:27 4 x 100 m - Frauen
17:30 Siegerehrung
17:35 Ende

WM-Generalprobe in Berlin Besonders motivierte Athleten beim ISTAF

Vier Wochen vor den in Katars Hauptstadt Doha ausgetragenen Titelkämpfen vom 27. September bis 6. Oktober sind die Athleten bei der 78. Auflage am 1. September im Olympiastadion besonders motiviert. "Wer beim ISTAF auf einem guten Stand ist, ist ready for Doha", sagte Sprinterin Lisa-Marie Kwayie von den Neuköllner Sportfreunden am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin.

ISTAF 2019 diesmal noch vor Leichtathletik WM ausgetragen

Während das ISTAF in den vergangenen 19 Jahren immer kurz nach dem Saisonhöhepunkt aktuelle Welt- oder Europameister präsentierte, bieten die wegen der klimatischen Bedingungen diesmal erst im Herbst ausgetragenen Titelkämpfe in Doha manchen Athleten die Chance, beim Meeting der World-Challenge-Serie noch die WM-Norm zu erfüllen.

"Durch die spät ausgetragene WM verschieben sich auch die Trainingspläne der Sportler. Ich möchte definitiv bei der WM auf den Punkt genau fit sein", sagte Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler, "deshalb bin ich jetzt noch nicht soweit und werde in den kommenden Wettkämpfen nicht mein bestes Niveau erreichen." Der Europameister aus Jena hat dabei nicht nur das ISTAF und die WM im Blick, sondern richtet sein Training auch schon auf Olympia 2020 in Tokio aus.

Bereits vor dem Stadionfest traten die deutschen Athleten zu den nationalen Meisterschaften im Olympiastadion am 3./4. August an. "Je früher die WM-Norm fällt, umso besser", sagte Kwayie, die im Vorjahr an gleicher Stelle EM-Bronze mit der Staffel holte.

luj/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser