Von news.de Redakteur Jan Ludwig - 19.08.2019, 16.33 Uhr

Philippe Coutinho privat: So lebt der Bayern-Neuzugang abseits des Spielfelds

Zu Beginn der Bundesliga 2019/20 leiht der FC Barcelona den Spitzen-Sportler Philippe Coutinho an den FC Bayern München aus. Doch wer ist der Mega-Transfer eigentlich? Erfahren Sie hier alles über den Profi-Fußballer.

Philippe Coutinho kam samt Ehefrau Aine zur Vorstellung beim FC Bayern München. Bild: picture alliance/Peter Kneffel/dpa

Philippe Coutinho Correia, wie er mit vollem Namen heißt, wurde am 12. Juni 1992 in Rio de Janeiro geboren. Schon früh zeigte er seinen Eltern Esmerald Coutinho und José Carlos Correia, sein Talent für Sport und besonders Ballsportarten. Mit seinen beiden Brüdern Leandro und Cristian begann er Futsal zu spielen. Eine Version von Fußball, bei der, analog zum Hallenfußball, auf einem harten Feld gespielt wird.

Früher Einstieg in den Fußball

Nachdem sich beim Futsal seine Talente zeigten, begann er bald darauf damit, eine örtliche Fußball-Schule zu besuchen. Nicht lange danach bekam er von dem in Rio ansässigen Verein Vasco da Gama das Angebot für ein Probespiel. Anschließend bekam er einen Platz im Jugendkader des prestigeträchtigen Vereins.

In einem nie dagewesenen Transfer-Akt kaufte Inter Mailand den Spieler zwei Jahre bevor er regulär für den Verein spielen durfte. In der Zeit spielte er weiter für Vasco da Gama bis er pünktlich zu seinem 18. Geburtstag offiziell das Team wechselte.

Für Coutinho kommt Familie an erster Stelle

Für den jungen Mann ist die Familie das Wichtigste. Der starke Zusammenhalt zeigt sich schon als er nach Italien reiste, um dort für Inter zu spielen. Selbst seine damalige Freundin Aine ging mit ihm von Südamerika nach Europa. Auch heute zeigt sich der Fußballer oft mit seiner Familie, Frau und Kindern auf Instagram.

Sie können das Bild von Philippe Coutinho nicht sehen, dann klicken Sie hier.

Auch für seine Freundin war es damals kein Fehler, ihren Partner zu begleiten. Heute sind die beiden verheiratet und haben gemeinsam zwei Kinder. Seine Liebe zu seiner Familie kann man Coutinho von der Haut ablesen. Über seinen gesamten Arm erstreckt sich ein Tattoo, das ein Denkmal für seine Eltern, seine Brüder und seine Frau Aine ist.

Aine und Philippe - Eine Fußball-Lovestory

Mit 17 entschied sich die junge Frau dazu, ihren Freund in sein neues Leben zu begleiten. Doch die Entscheidung kam nicht so Herz über Kopf wie man es sich bei jungen Verliebten vorstellen mag. Die beiden kannten einander schon lange. Auf einer Party ihres einzigen gemeinsamen Freundes lernten sie sich kennen und verbrachten die ganze Zeit vertieft in Gespräche.

Diese Verbindung habe sich irgendwann ganz von allein in eine intime Beziehung gewandelt, erzählte der Sportler "CNN Sports". Es sei sogar sie gewesen, die den offiziellen Vorstoß wagte und den schüchternen Philippe fragte, ob er ihr fester Freund sein wolle. Nun sind Aine und Philippe Coutinho verheiratet.

Mit Rückenwind in die Profiliga

Mit der Unterstützung seiner Familie und seiner Frau gelang esCoutinho, sich schnell in Italien zurecht zu finden. Die Manager des Vereins sagten: "Coutinho ist die Zukunft von Inter." Trotzdem wurde er in der Saison 2011/12 an Espanyol de Barcelona ausgeliehen, wo der offensive Mittelfeldspieler auch spielte und nach dem Transfer für 5 Saisontore verantwortlich war.

Nach der Saison wechselte er zum FC Liverpool, wo er bis 2018 spielte. Danach wechselte er zum FC Barcelona. Etwa zu dieser Zeit entschied er sich dazu die portugiesische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Zu Beginn der Bundesliga-Saison 2019/2020 wurde der Ausnahmesportler von Barcelona an den FC Bayern München verliehen. 

Wenn Sie sich für weitere Bewegungen auf dem Bundesliga-Transfermarkt interessieren, können Sie hier auf dem Laufenden bleiben

luj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser