14.08.2019, 12.24 Uhr

José Luis Brown tot: Ex-Fußball-Weltmeister durch tödliche Krankheit verstorben

Der argentinische Fußballstar José Luis Brown ist tot. Der Weltmeister von 1986 erlag in La Plata den Folgen einer Alzheimererkrankung. Sein einziges Tor für die argentinische Nationalmannschaft wird den Deutschen wahrscheinlich ewig im Gedächtnis bleiben.

Der argentinische Fußballstar José Luis Brown ist tot. Bild: dpa

Der argentinische Fußballweltmeister von 1986, José Luis Brown, ist gestorben. Der 62-Jährige erlag in einem Krankenhaus in La Plata, eine Provins in der Nähe von Buenos Aires, den Folgen einer langjährigen Alzheimererkrankung.

José Luis Brown tot: Torschütze vom WM-Finale 1986 gestorben

Der größte Erfolg des ehemaligen Verteidigers der argentinischen Nationalmannschaft war der Sieg der Weltmeisterschaft. 1986 gewann er mit seinem Team in Mexiko-Stadt das Finale gegen die Bundesrepublik Deutschland mit 3:2 und erzielt sogar in der 23. Minute das 1:0 für seine Blau-Weißen. Dieses Tor sollte dann aber auch das einzige Länderspieltor seiner Karriere bleiben.

Mit Estudiantes de La Plata zum argentinischen Meister

Insgesamt 36-mal spielte Brown für die Nationalmannschaft Argentiniens, ein weiteres Tor erzielt er jedoch nicht noch mal für sein Team. Auf Vereins-Ebene konnte José Luis Brown 1983 mit Estudiantes de La Plata die argentinische Meisterschaft feiern. Nach seiner Profi-Karriere fungierte er von 2008 bis 2011 als Co-Trainer der argentinischen Nationalmannschaft.

Lesen Sie auch: Maradona wegen Magenblutung im Krankenhaus.

FOTOS: Trauriger Abschied von den Promis Diese beliebten Stars sind 2019 gestorben
zurück Weiter US-Schauspieler John Witherspoon ist gestorben. (Foto) Foto: Globe-Photos/ImageCollect/spot on news Kamera

kjf/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser