19.07.2019, 19.47 Uhr

UEFA Europa League 2019/20 in TV oder Live-Stream: Rückspiel-Ergebnisse der 1. Qualifikations-Runde im Überblick

Kaum steht der FC Chelsea als neuer Sieger der UEFA Europa League 2019 fest, geht der Wettbewerb von vorn los. Um die Spiele der Europa League 2019/20 in Gang zu bringen, stehen zunächst die Rückspiele der 1. Qualifikationsrunde an.

Auch in der Saison 2019/20 wird die UEFA Europa League ausgespielt. Bild: Caroline Blumberg / EPA / picture alliance / dpa

Eintracht Frankfurt schaute gespannt nach Nyon. Am Sitz der Europäischen Fußball-Union in der Schweiz wurde die zweite Qualifikations-Runde zur Europa League ausgelost. Bereits am Vortag wurde das Los für den Champions-Weg der 2. Qualifikationsrunde gezogen, am Mittwoch entschied sich dann, wie die Paarungen im Verfolgerweg und Pokalsiegerweg aussehen werden.

Die Auslosungen zur UEFA Europa League 2019/20 im Live-Stream sehen

Wer hautnah dabei sein möchte, wenn die Spiele zur Qualifikationsrunde der UEFA Europa League ausgelost werden, der sollte sich auf die Webseite der UEFA begeben. Hier werden die Auslosungszeremonien am 18. und 19. Juni 2019 im Live-Stream übertragen. Im Fernsehen werden die Auslosungen leider nicht gezeigt.

Europa League 2019/20 in TV und Live-Stream sehen - so geht's

Wer die Spiele der UEFA Europa League 2019/20 nicht versäumen möchte, sollte sich die Fernbedienung schnappen und es sich auf dem Sofa gemütlich machen. Der TV-Sender RTL Nitro zeigt immerhin ausgewählte Spiele ab der 2. Qualifikationsrunde, wenn Eintracht Frankfurt ins Geschehen eingreift. Sowohl am 25. Juli als auch am 1. August werden die Eintracht-Matches von Nitro live übertragen, in der 3. Qualifikationsrunde am 8. und 15. August ist Nitro in der Europa-League-Übertragung ebenfalls live dabei. Auch die Spiele der Playoff-Runde am 22. und 29. August werden bei RTL Nitro live übertragen. Parallel zur TV-Übertragung können Sie die UEFA Europa League 2019/20 auch im Live-Stream in der RTL Nitro Mediathek sehen. Alle Spiele der UEFA Europa League 2019/20 gibt es außerdem im Live-Stream bei DAZN - die Streaming-Plattform wird alle 205 EL-Spiele live übertragen.

Eintracht in Europa-League-Qualifikation gegen Nis oder Tallinn

Eintracht Frankfurt trifft in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League auf den Sieger des Duells Radnicki Nis gegen FC Flora Tallinn. Dies ergab die Auslosung am Mittwoch in Nyon. Der hessische Fußball-Bundesligist tritt im Hinspiel am 25. Juli zunächst auswärts an und genießt eine Woche später im Rückspiel Heimrecht. Der serbische Vizemeister aus Nis und der estnische Meisterschaftsdritte Tallinn treffen in der 1. Qualifikationsrunde im Rückspiel am 18. Juli aufeinander. Das Hinspiel konnte das Team aus der estnischen Hauptstadt mit 2:0 für sich entscheiden.

Wie weit schafft es Eintracht Frankfurt diesmal in der Europa League 2019/20?

Der diesjährige Halbfinalist Eintracht Frankfurt muss jeweils drei Hin- und Rückspiele überstehen, um die Gruppenphase zu erreichen. Nach der zweiten Ausscheidungsrunde folgen noch eine dritte und dann die Playoffs. Los geht es am 25. Juli und 1. August. Als gesetzte Mannschaft gehen die Frankfurter Topteams wie dem AS Rom aus dem Weg. Möglicherweise wird der Eintracht eine Erstrunden-Paarung zugelost, das heißt, der Gegner wird erst noch ermittelt.

Runde drei geht am 8./15. August über die Bühne, die Playoffs werden am 22./29. August ausgetragen. "Auf diesem Weg sind mit Qualifikation, Gruppenphase und K.o.-Phase also bis zu zehn internationale Heimspiele möglich", erklärt die Eintracht auf ihrer Homepage und wirbt mit einer Europapokal-Dauerkarte.

Was verdienen die Teams an der Europa League 2019?

In der Europa League erhält jeder der 48 Starter in der Gruppenphase 2,92 Millionen Euro sowie zusätzlich 570 000 Euro pro Sieg und 170 000 Euro pro Unentschieden. In den weiteren Runden schüttet die UEFA 500 000 Euro, 1,1 Millionen Euro, 1,5 Millionen Euro und 2,4 Millionen Euro pro Club aus. Dem Sieger winkt eine Überweisung in Höhe von 8,5 Millionen Euro, der Verlierer des Finales muss sich mit den 4,5 Millionen Euro für die Endspiel-Teilnahme begnügen.

UEFA Europa League 2019/20: Gruppenspiele ab September 2019

Erst am 14. September beginnen die Gruppenspiele. Die Tatsache, dass die Qualifikations-Spiele im Wochen-Rhythmus ausgetragen werden, erschwert die Planung für das Hütter-Team und auch für die Fans. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg haben es da deutlich leichter: Sie haben sich direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert.

Die Frankfurter waren in der vergangenen Saison nach einer großartigen Reise durch Europa erst im Halbfinale vom späteren Cup-Sieger FC Chelsea gestoppt worden.

UEFA Europa League 2019/20: Die Rückspiele der 1. Qualifikationsrunde laut Spielplan

Datum Ansetzung Ergebnis
Dienstag, 16.07.2019 Bananz Jerewan - Cukaricki 0:5
Dienstag, 16.07.2019 Kí - Trakai 0:0
Dienstag, 16.07.2019 Mladost Podgorica - ZSKA Sofia 0:0
Mittwoch, 17.07.2019 Tschichural - Fola Esch 2:1
Donnerstag, 18.07.2019 Rangers - St. Joseph's 6:0
Donnerstag, 18.07.2019 Shkupi - Pjunik 1:2
Donnerstag, 18.07.2019 Torpedo Kutaisi - Ordabassy 0:2
Donnerstag, 18.07.2019 Teuta Durres - Ventspils 1:0
Donnerstag, 18.07.2019 Makedonija - Alaschkert Martuni 0:3
Donnerstag, 18.07.2019 Buducnost Podgorica - Trans Narva 4:1
Donnerstag, 18.07.2019 Petrocub - AEK 0:1
Donnerstag, 18.07.2019 H. Beèr Sheva - Laci 1:0
Donnerstag, 18.07.2019 U Craiova - Sebail 3:2
Donnerstag, 18.07.2019 Radnicki Nis - Flora 2:2
Donnerstag, 18.07.2019 FK Wizebsk - KuPS 1:1
Donnerstag, 18.07.2019 Lewski - Ruzomberok 2:0
Donnerstag, 18.07.2019 Domzale - Balzan 1:0
Donnerstag, 18.07.2019 Zrinjski Mostar - Akademija Pandev 3:0
Donnerstag, 18.07.2019 NS Mura - Haifa 2:3
Donnerstag, 18.07.2019 Apollon - FK Spyris Kaunas 4:0
Donnerstag, 18.07.2019 Neftci - CSF Speranta Nisporeni 6:0
Donnerstag, 18.07.2019 KR - Molde FK 0:0
Donnerstag, 18.07.2019 Dinamo Minsk - Liepaja 1:2
Donnerstag, 18.07.2019 Shamrock Rovers - Brann 2:1
Donnerstag, 18.07.2019 Spartak - Eadnik Bijeljina 2:0
Donnerstag, 18.07.2019 Hibernians - Schachzjor 0:1
Donnerstag, 18.07.2019 Inter Turku - Brondby IF 2:0
Donnerstag, 18.07.2019 Engordany - Dinamo Tiflis 0:1
Donnerstag, 18.07.2019 Ballymena - Malmö 0:4
Donnerstag, 18.07.2019 B36 - Crusaders 2:3
Donnerstag, 18.07.2019 FK Kukesi - Debreceni VSC 1:1
Donnerstag, 18.07.2019 Tobol - Jeunesse Esch 1:1
Donnerstag, 18.07.2019 Kilmarnock - Gap Connah's Quay 0:2
Donnerstag, 18.07.2019 Rigas FS - NK Olimpija 0:2
Donnerstag, 18.07.2019 Vidi - FK Zeta 0:0
Donnerstag, 18.07.2019 FC Milsami - FCSB 1:2
Donnerstag, 18.07.2019 Hajduk Split - Gzira United 1:3
Donnerstag, 18.07.2019 Cracovia - Dunajska Streda 2:2
Donnerstag, 18.07.2019 Legia Warschau - College Europa 3:0
Donnerstag, 18.07.2019 Norrköping - St. Patrick's 2:1
Donnerstag, 18.07.2019 Progrès - Cork City 1:2
Donnerstag, 18.07.2019 RoPS - Aberdeen 1:2
Donnerstag, 18.07.2019 Haugesund - Cliftonville 5:1
Donnerstag, 18.07.2019 Zalgiris - Honvéd 1:1
Donnerstag, 18.07.2019 Kairat - Siroki Brijeg 2:1
Donnerstag, 18.07.2019 Levadia - Stjarnan 3:2
Donnerstag, 18.07.2019 FC Vaduz - Breidablik 2:1

UEFA Europa League 2019/20: Die Hinspiele der 1. Qualifikationsrunde laut Spielplan

Datum Ansetzung Ergebnis
Dienstag, 09.07.2019 St. Joseph's - Rangers 0:4
Dienstag, 09.07.2019 Gzira United - Hajduk Split 0:2
Dienstag, 09.07.2019 ZSKA Sofia - Mladost Podgorica 4:0
Mittwoch, 10.07.2019 Jeunesse Esch - Tobol 0:0
Donnerstag, 11.07.2019 Pjunik - Shkupi 3:3
Donnerstag, 11.07.2019 Ordabassy - Torpedo Kutaisi 1:0
Donnerstag, 11.07.2019 Ventspils - Teuta Durres 3:0
Donnerstag, 11.07.2019 Alaschkert Martuni - Makedonija 3:1
Donnerstag, 11.07.2019 Trans Narva - Buducnost Podgorica 0:2
Donnerstag, 11.07.2019 AEK - Petrocub 1:0
Donnerstag, 11.07.2019 Laci - H. Beèr Sheva 1:1
Donnerstag, 11.07.2019 Sebail - U Craiova 2:3
Donnerstag, 11.07.2019 Flora - Radnicki Nis 2:0
Donnerstag, 11.07.2019 KuPS - FK Wizebsk 2:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Ruzomberok - Lewski 0:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Balzan - Domzale 3:4 
Donnerstag, 11.07.2019 Trakai - KI 1:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Akademija Pandev - Zrinjski Mostar 0:3 
Donnerstag, 11.07.2019 Haifa - NS Mura 2:0 
Donnerstag, 11.07.2019 FK Spyris Kaunas - Apollon 0:2 
Donnerstag, 11.07.2019 CSF Speranta Nisporeni - Neftci 0:3 
Donnerstag, 11.07.2019 Molde FK - KR 7:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Liepaja - Dinamo Minsk 1:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Brann - Shamrock Rovers 2:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Eadnik Bijeljina - Spartak 2:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Schachzjor - Hibernians 1:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Brondby IF - Inter Turku 4:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Dinamo Tiflis - Engordany 6:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Malmö - Ballymena 7:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Crusaders - B36 2:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Debreceni VSC - FK Kukesi 3:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Fola Esch - Tschichura 1:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Gap Connah's Quay - Kilmarnock 1:2 
Donnerstag, 11.07.2019 NK Olimpija - Rigas FS 2:3 
Donnerstag, 11.07.2019 FK Zeta - Vidi 1:5 
Donnerstag, 11.07.2019 FCSB - FC Milsami 2:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Cukaricki - Bananz Jerewan 3:0 
Donnerstag, 11.07.2019 Dunajska Streda - Cracovia 1:1 
Donnerstag, 11.07.2019 College Europa - Legia Warschau 0:0 
Donnerstag, 11.07.2019 St. Patrick's - Norrköping 0:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Cork City - Progrès 0:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Aberdeen - RoPS 2:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Cliftonville - Haugesund 0:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Honvéd - Zalgiris 3:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Siroki Brijeg - Kairat 1:2 
Donnerstag, 11.07.2019 Stjarnan - Levadia 2:1 
Donnerstag, 11.07.2019 Breidablik - FC Vaduz 0:0 

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser