10.06.2019, 08.05 Uhr

UEFA Nations League 2019 im Live-Stream, TV + Ergebnis: Portugal nach Sieg gegen Niederlande erster Nations-League-Gewinner

Der Fußball-Europameister ist auch der erste Sieger der europäischen Nations League. Portugal genügt im Finale ein Tor gegen zu harmlose Niederländer. Cristiano Ronaldo trifft zwar nicht, darf spät in seiner Karriere aber doch noch vor den eigenen Fans jubeln.

England ist Dritter der Nations League. Bild: dpa

Nachdem sich England gegen die Schweiz Platz 3 der UEFA Nations League sicherte, stand am Sonntagabend endlich das große Finale der UEFA Nations League auf dem Programm. Für Cristiano Ronaldo und Co. ging es im eigenen Land um Geld, Prestige und Ruhm. Was auch Sie das Finale der Nations League live im Fernsehen verfolgen können, erfahren Sie hier.

Nations League Finale 2019: Portugal - Niederlande im Live-Stream und TV

Das Nations-League-Finale zwischen Portugal und Niederlande in Porto am 09.06.2019 wird live bei DAZN übertragen. Nach einem kostenlosen Probe-Monat kostet der Streaming-Dienst 9,99 Euro im Monat und ist monatlich kündbar. Die kostenfreie DAZN-App steht sowohl im Google Play Store als auch im iOS-Store zum kostenfreien Download bereit. Anpfiff der Partie ist um 20.45 Uhr.

Anpfiff Runde Partie TV-Übertragung/Live-Stream Ergebnis
Mittwoch, 05.06.2019, 20.45 Uhr Halbfinale Portugal - Schweiz DAZN 3:1
Mittwoch, 05.06.2019, 20.45 Uhr Halbfinale Niederlande -England DAZN 3:1
Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr Spiel um Platz 3 Schweiz - England DAZN 5:6, nach Elfmeterschießen
Sonntag, 09.06.2019, 20.10 Uhr Finale Portugal - Niederlande ZDF und DAZN 1:0

Nations-League-Finale 2019 am 09.06.2019 im Free-TV bei ZDF

Während die Halbfinalspiele lediglich bei DAZN übertragen werden, hat sich das ZDF die Rechte am Nations-League-Finale 2019 gesichert. Ausgestrahlt wird das Endspiel am Sonntag, dem 09.06.2019, ab 20.10 Uhr beim Zweiten. Kommentiert wird die Partie live aus dem Estádio do Dragão in Porto vonBéla Réthy. Wer sich das Spiel zwischen Portugal und Niederlande lieber online im Stream ansehen will, der kann sich dazu einfach in den kostenfreien Live-Stream des ZDF klicken.

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ist heiß auf den Titel. Bild: dpa

Worum geht es bei der UEFA Nations League? DAS gibt es zu gewinnen

Neben dem Prestige geht es bei der UEFA Nations League vor allem um's Geld. Der Premieren-Sieger des neuen Wettbewerbs erhöht sein Gesamt-Preisgeld um sechs Millionen Euro auf 10,5 Millionen Euro. Außerdem erwartet ihn eine 71 Zentimeter hohe Trophäe aus Sterlingsilber. Noch nicht nur dem Sieger der Nations League winkt ein dickes Preisgeld: Platz 2 bekommt neun Millionen, Platz 3 gewinnt 8 Millionen und auch Platz 4 darf sich über 7 Millionen Euro freuen.

Alle Ergebnisse der UEFA Nations League im Überblick

Wie die Halbfinalspiele zwischen Portugal vs. Schweiz und Niederlande vs. England ausgegangen sind, erfahren Sie ebenfalls wie die Resultate des Spiels um Platz 3 und des Finales direkt im Anschluss an die Partien hier bei news.de.

+++ 10.06.2019: Ronaldo über Zukunft in der Seleção: "Noch viele, viele Jahre" +++

Die goldene Mini-Statue für die Auszeichnung zum besten Torschützen der Nations-League-Endrunde überließ Cristiano Ronaldo zunächst einem Betreuer. Große Beachtung schenkte der 34 Jahre alte Fußball-Superstar ihr zumindest beim Verlassen des Stadions in Porto nicht. Warum auch?

Nach dem Premieren-Sieg mit Portugal in der neuen Nations League steht Ronaldo nun bei 29 Trophäen, die er während seiner unvergleichlichen Karriere mit dem Nationalteam oder seinen Clubs gewonnen hat. Und im Trikot der Seleção könnten trotz fortgeschrittenen Alters sogar noch welche folgen.

"Ich denke, dass ich immer noch ein nützlicher Spieler bin. Ich fühle mich motiviert und spiele gerne für die Seleção", sagte der Stürmer von Juventus Turin nach dem Spiel. "Es wird einen Tag geben, an dem ich nicht mehr zur Seleção komme. Aber bis zu diesem Tag fehlen noch viele, viele Jahre."

Bei allen Titeln, die er schon gewonnen hat, fehlt eigentlich nur noch einer: der goldene WM-Pokal. Nach dem Achtelfinal-Aus bei der WM in Russland hatten viele vermutet, dass der Ausnahme-Athlet damit seine letzte Chance vertan hätte. Doch im Anschluss an den erstmaligen Gewinn der Nations League in seiner portugiesischen Heimat klang Ronaldo eher so, als würde er sogar noch die Weltmeisterschaft 2022 in Katar anpeilen. Er wäre dann 37 Jahre alt.

"Diese Mannschaft hat großes Potenzial, um sich weiter zu entwickeln. Und ich bin mir sicher, dass Portugal in der Zukunft weitere wichtige Trophäen gewinnen wird", meinte Ronaldo. Möglicherweise mit ihm.

+++ 10.06.2019: Supertalent de Ligt über sportliche Zukunft: "Ich weiß es noch nicht" +++

Das von Europas Top-Clubs umworbene Supertalent Matthijs de Ligt hat noch keine Entscheidung über seine fußballerische Zukunft getroffen. "Ich weiß es nicht", antwortete der niederländische Abwehrspieler nach dem 0:1 im Nations-League-Finale gegen Portugal auf die Frage, welches Trikot er nächste Saison tragen werde. "Jetzt gehe ich in den Urlaub und werde mich erholen. Und dann werde ich sehen."

Der 19 Jahre junge Verteidiger hat in der vergangenen Saison mit teils überragenden Leistungen bei Ajax Amsterdam überzeugt und bestätigte unlängst, dass ihm mehrere Anfragen vorliegen. Vor allem der FC Barcelona soll großes Interesse an ihm haben. Aber auch einen Verbleib bei Ajax hat de Ligt nie ausgeschlossen.

+++ 09.06.2019: ZDF entschuldigt sich für Tonausfall bei Nations-League-Finale +++

Das ZDF und Fußball-Kommentator Béla Rethy haben sich für eine längeren Tonausfall während des Finales der Nations League zwischen Portugal und den Niederlanden entschuldigt. Rethy war beim 1:0-Sieg der Portugiesen am Sonntagabend während der ersten Halbzeit für etliche Minuten nicht zu hören, allerdings waren seine Kommentare im Videotext nachzulesen. In den Sozialen Medien fragten sich viele Nutzer nach dem Grund für die Panne. Rethy nannte in seinem Kommentar dann ein Problem mit einem Tonkanal als Ursache, das ZDF schrieb: "So jetzt beruhigen sich alle wieder. Wir hatten Probleme mit unserer Audioausspielung, die inzwischen behoben sein sollten."

+++ 09.06.2019: Portugal Premierensieger in Nations League: 1:0 gegen Niederlande +++

Fußball-Europameister Portugal ist erster Sieger der Nations League. Beim Endrunden-Finale in Porto gewannen die Gastgeber am Sonntagabend 1:0 (0:0) gegen die Niederlande, die sich in der Vorrunde des neuen europäischen Nationenwettbewerbs unter anderem gegen die deutsche Mannschaft durchgesetzt hatten. Das entscheidende Tor erzielte Gonçalo Guedes in der 60. Minute. Platz drei belegte zuvor England, das im Elfmeterschießen 6:5 gegen die Schweiz siegte. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es in Guimarães 0:0 gestanden.

+++ 09.06.2019: Nach Elfmeterschießen gegen die Schweiz: England wird Dritter der Nations League +++

Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat sich dank eines Elfmeter-Fehlschusses von Bundesliga-Profi Josip Drmic den dritten Platz in der Nations League gesichert. Die Three Lions besiegten die Schweiz am Sonntag im Elfmeterschießen in Guimarães mit 6:5, weil Borussia Mönchengladbachs Drmic als einziger Spieler verschoss und an Englands Torhüter Jordan Pickford scheiterte. Nach 90 Minuten und anschließender Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Die überlegenen Engländer waren zuvor mehrfach am Aluminium oder dem starken Schweizer Torhüter Yann Sommer gescheitert.

Für den dritten Platz in dem neuen Wettbewerb streichen die Engländer insgesamt acht Millionen Euro von der Europäischen Fußball-Union UEFA ein. Die Schweiz bekommt immerhin noch insgesamt sieben Millionen Euro. Im Finale der Nations League stehen sich am Sonntagabend (20.45 Uhr/ZDF und DAZN) Gastgeber Portugal und die Niederlande in Porto gegenüber.

+++ 06.06.2019: Fußballverband FA kritisiert Verhalten von England-Fans in Portugal +++

Der englische Fußballverband FA hat das Verhalten von England-Fans, die am Mittwoch in Porto mit der Polizei aneinander geraten waren, scharf verurteilt. "Sie beschämen ihre Mannschaft und die Tausenden Fans, die sich gut benehmen und England richtig unterstützen", hieß es in einer Mitteilung, die die FA am Donnerstag herausgab. Die Verantwortlichen seien keine "echten England-Fans" und "im Fußball nicht willkommen".

Einen Tag vor dem Nations-League-Halbfinale zwischen England und den Niederlanden im rund 50 Kilometer entfernten Guimarães hatten englische Anhänger in Porto mit Flaschen auf Portugal-Fans geworfen, die das Halbfinale ihres Teams gegen die Schweiz im Fernsehen verfolgten. Daraufhin musste die Polizei einschreiten. Die FA kündigte an, mit den Behörden zusammenzuarbeiten.

Erst vor einer Woche hatte die FA in einem Video unter dem Motto "Sei kein Idiot" England-Anhänger dazu aufgerufen, sich rund um die anstehenden Spiele angemessen zu benehmen. Am Ende des 50-sekündigen Clips sagte Nationaltrainer Gareth Southgate: "Ihr seid Teil des Teams. Macht das Land stolz."

+++ 06.06.2019: Ronaldo nach Dreierpack: Hoffe, dass Portugal Nations League holt +++

Nach seiner Gala-Vorstellung im Halbfinale der Nations League peilt Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo im eigenen Land seinen ersten Titel mit Portugal an. "Auf wen auch immer wir jetzt treffen, es wird schwierig. England und die Niederlande sind beide exzellente Teams", sagte der 34-Jährige nach seinem Dreierpack und dem 3:1-Sieg gegen die Schweiz auf uefa.com. England und die Niederlande spielen im zweiten Halbfinale am Donnerstagabend (20.45 Uhr/DAZN) um den Einzug ins Endspiel am Sonntag in Porto. "Ich hoffe, dass Portugal gewinnt, das Stadion voll sein wird und die Fans uns so wie heute unterstützen können."

+++ 06.06.2019: England und Niederlande gewarnt von Ronaldo-Gala: "Er ist ein Genie" +++

Diesen Cristiano Ronaldo müssen auch die Fußball-Nationalteams aus England und den Niederlanden fürchten. Vor dem zweiten Halbfinale der Nations League an diesem Donnerstag (20.45 Uhr/DAZN) in Guimarães wissen beide Nationen bereits, dass sie es im Finale am Sonntag mit Portugals mal wieder überragendem Superstar zu tun bekommen würden. "Er ist ein Genie. Es gibt geniale Malereien und Skulpturen - und er ist ein Fußball-Genie", schwärmte sein Trainer Fernando Santos nach Ronaldos Dreierpack und dem 3:1-Sieg in Porto gegen die Schweiz im ersten Halbfinale des neuen Wettbewerbs. Aber auch England und die Niederlande haben Qualität:

BEGEHRT: Virgil van Dijk und Matthijs de Ligt - eine bessere Innenverteidigung könnte man Ronaldo wohl kaum entgegenstellen. Trotz seiner 19 Jahre spielt de Ligt schon so abgezockt wie sein 27 Jahre alter Nebenmann. "Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Art von Verteidigern in der Nationalmannschaft haben", sagte der niederländische Nationaltrainer Ronald Koeman.

UNKLARE ZUKUNFT: Während van Dijk am Mittwoch sagte, künftig weitere Titel mit dem FC Liverpool gewinnen zu wollen, ist die Zukunft von de Ligt weiter offen. Noch steht das Ausnahmetalent bei Ajax Amsterdam unter Vertrag. Schon seit Monaten buhlen Europas Top-Clubs um de Ligt. Aber noch immer ist unklar, wo er in der nächsten Saison spielen wird. "Ich hoffe, dass er eine gute Entscheidung für die Zukunft trifft", sagte Koeman.

UNKLARE AUFSTELLUNG: Ob es wie im Finale der Königsklasse zum Duell zwischen van Dijk und Harry Kane kommt, ist weiter offen. Dass van Dijk die Niederländer als Kapitän aufs Feld führen wird, ist klar. Aber ob der vor dem Champions-League-Endspiel lange verletzte Kane starten wird, verriet Englands Trainer Gareth Southgate nicht.

+++ 05.06.2019: Portugal dank Ronaldo im Finale der Nations League +++

Superstar Cristiano Ronaldo hat Fußball-Europameister Portugal in das Finale der Nations League geschossen. Der fünfmalige Weltfußballer erzielte am Mittwoch alle drei Tore zum 3:1 (1:0) im Halbfinale gegen die Schweiz in Porto. Damit hat Portugal 15 Jahre nach der Final-Pleite bei der Heim-EM 2004 nun im Endspiel gegen England oder die Niederlande die Chance auf einen Titel im eigenen Land. Ronaldo sorgte in der 25. Minute per Freistoß für die Führung, ehe es zu einem kuriosen Ausgleich der Schweizer kam. Denn nachdem der deutsche Schiedsrichter Felix Brych auf Elfmeter für Portugal entschieden hatte, überprüfte er per Video eine strittige Szene auf der Gegenseite und entschied auf Elfmeter für die Gäste, die durch Ricardo Rodriguez trafen (57.). Doch Ronaldo beförderte Portugal schließlich mit zwei weiteren Toren (88. und 90.) ins Endspiel am Sonntag.

+++ 05.06.2019: Kane-Start im Halbfinale der Nations League weiter offen +++

Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate hat einen Startelf-Einsatz seines Stürmerstars Harry Kane im Nations-League-Halbfinale gegen die Niederlande offen gelassen. Einen Tag vor der Partie im portugiesischen Guimarães verriet Southgate lediglich, dass der Angreifer der Tottenham Hotspur nach der 0:2-Niederlage im Champions-League-Finale gegen den FC Liverpool normal trainiert habe. Nur Liverpools Kapitän Jordan Henderson ist vom Endspiel leicht angeschlagen zu den Three Lions gekommen.

Southgate betonte die große Bedeutung der neuen Nations League für sein Team. "Wir sind hungrig darauf voranzukommen und damit zu starten, etwas zu gewinnen", sagte der 48-Jährige. Der Sieger der Partie spielt am Sonntag im Finale in Porto gegen Portugal oder die Schweiz.

+++ 05.06.2019: Niederlande und England im zweiten Halbfinale der Nations League +++

Die Fußball-Nationalteams aus England und den Niederlanden spielen am Donnerstagabend (20.45 Uhr/DAZN) um den erstmaligen Einzug ins Finale der Nations League. Im Halbfinale des neuen UEFA-Wettbewerbs treffen beide Mannschaften im portugiesischen Guimarães aufeinander. Dabei könnte es wenige Tage nach dem Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur (2:0) zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Weltklasse-Spieler Virgil van Dijk und Harry Kane kommen. Das Finale findet am Sonntag in Porto statt.

+++ 05.06.2019:Erstes Halbfinale der Nations League: Ronaldo und Xhaka wollen Titel +++

Portugal und die Schweiz eröffnen am Mittwoch das erste Final Four der Nations League. Für Cristiano Ronaldo und Co. geht es im eigenen Land um Geld, Prestige und Ruhm. Portugal startet nicht nur wegen seines Superstars als Favorit in das Halbfinale.

Der frühere Bundesliga-Profi Granit Xhaka träumt kurz vor dem ersten Final Four der Nations League vom historischen Coup mit der Schweiz. "Wir wären die Ersten, die die Nations League gewinnen würden. Wir würden Geschichte schreiben", sagte der Ex-Spieler von Borussia Mönchengladbach vor dem Halbfinale zwischen der Schweiz und Portugal an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN).

Die Portugiesen um ihren Superstar Cristiano Ronaldo dagegen wollen diese Hoffnungen dagegen möglichst schnell zunichte machen. Denn die erste Endrunde des neuen UEFA-Wettbewerbs wird in ihrer Heimat ausgetragen. Nach dem Halbfinale in Porto peilt die Seleção das Finale am Sonntag an, das ebenfalls im Estádio do Dragão in der portugiesischen Küstenstadt ausgetragen wird.

WORUM ES GEHT: Neben dem Prestige vor allem um's Geld. Der Premieren-Sieger des neuen Wettbewerbs erhöht sein Gesamt-Preisgeld um sechs Millionen Euro auf 10,5 Millionen Euro. Außerdem erwartet ihn eine 71 Zentimeter hohe Trophäe aus Sterlingsilber.

WORAUF ES ANKOMMT: Für die Schweizer vor allem darauf, dass Ronaldo ausgeschaltet wird. Nach dem verlorenen EM-Finale 2004 hofft der 34-Jährige auf den ersten Titel mit der Seleção im eigenen Land. "Wir wissen, dass er die Kirsche auf der Tore ist", sagte der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic.

AUF WEN ES ANKOMMT: Ronaldo, natürlich. Interessant ist auch, ob der 34-Jährige erstmals in der Seleção gemeinsam mit Top-Talent João Félix stürmen wird. Die Hoffnungen auf der Schweiz ruhen unter anderen auf den ehemaligen Bundesliga-Profis Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri, der nach dem Champions-League-Erfolg mit dem FC Liverpool als letzter Spieler zur Mannschaft gestoßen war.

+++ 04.06.2019:Einsatz von Portugals Top-Talent Félix im Halbfinale offen +++

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos hat vor dem Halbfinale in der Nations League einen gemeinsamen Startelf-Einsatz von Cristiano Ronaldo und Supertalent João Félix offen gelassen. "Wäre er nicht bereit gewesen, hätte ich ihn nicht nominiert", sagte Santos vor der Partie gegen die Schweiz am Mittwochabend in Porto über den 19-jährigen Félix. Ob der Offensivspieler von Benfica Lissabon sein erstes Länderspiel machen wird, verriet Santos aber nicht. "Er ist bereit zu spielen." Félix hat nicht erst mit seinen drei Toren im Europa-League-Viertelfinale gegen Eintracht Frankfurt zahlreiche Top-Clubs auf sich aufmerksam gemacht.

+++ 04.06.2019:Kaum noch Tickets für Nations-League-Halbfinalspiele +++

Das erste Halbfinale der neuen Nations League zwischen Portugal und der Schweiz ist fast ausverkauft. Weniger als 200 reguläre Tickets seien für die Partie am Mittwochabend (20.45 Uhr/DAZN) in Porto noch verfügbar, teilte die Europäische Fußball- Union UEFA am Dienstagabend mit. Zusätzlich seien wegen der hohen Nachfrage 1500 Karten für Plätze mit beschränkter Sicht in den Verkauf gegeben worden. Für das zweite Halbfinale am Donnerstag in Guimarães zwischen England und den Niederlanden gibt es laut UEFA nur noch weniger als 150 Karten.

+++ 04.06.2019:Portugal und Schweiz eröffnen neues Final Four der Nations League +++

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo spielt mit Portugal am Mittwochabend (20.45 Uhr/DAZN) vor heimischem Publikum um den Einzug ins Finale der Nations League. Im ersten Halbfinale des neuen UEFA-Wettbewerbs treffen die Portugiesen in Porto auf die Schweiz. Die deutsche Nationalmannschaft hatte sich zuvor als siegloser Tabellenletzter in der Vorrunde nicht für das Final Four qualifiziert. Im anderen Halbfinale spielen England und die Niederlande am Donnerstag um den Einzug ins Endspiel. Der Sieger des Wettbewerbs erhält neben einem Gesamt-Preisgeld von 10,5 Millionen Euro auch einen Pokal aus Sterlingsilber.

+++ 04.06.2019:Schweizer Fußball-Nationaltrainer Petkovic verteidigt Nations League +++

Der Schweizer Fußball-Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat die neue Nations League kurz vor dem Start des Finalturniers in Portugal gegen Kritik verteidigt. "Viele Leute waren skeptisch, viele waren dagegen. Sowieso viele von den Clubs, weil sie gemeint haben, das ist kein interessanter Wettbewerb", sagte der 55-Jährige einen Tag vor dem Halbfinale gegen Portugal am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN) in Porto. "Aber ich bin überzeugt, dass dieser Wettbewerb in der Zukunft die Chance hat, noch größer und interessanter zu werden."

Das Final Four des neuen Wettbewerbs wird dieses Jahr erstmals ausgetragen. Qualifiziert haben sich die Tabellenersten der vier Gruppen der Liga A, Deutschland war als siegloser Tabellenletzter seiner Gruppe abgestiegen. "Alle Mannschaften in Europa wollten dabei sein, aber nur vier haben es geschafft", sagte Petkovic. Im zweiten Halbfinale spielt am Donnerstag England gegen die Niederlande.

Kurz vor dem Beginn der ersten Nations-League-Saison hatten auch einige Bundesliga-Clubs die Nations League aus Sorge vor einer weiteren Aufblähung des Spielkalenders kritisiert.

+++ 04.06.2019: Schiedsrichter Brych pfeift Nations-League-Match Portugal - Schweiz +++

Schiedsrichter Felix Brych kommt beim Halbfinale der Nations League zwischen Gastgeber Portugal und der Schweiz zum Einsatz. Der 43 Jahre alte Referee leitet am Mittwochabend (20.45 Uhr/DAZN) die erste Partie des Final-Four-Turniers in Porto, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte. Für Brych wird es der 101. Einsatz in einem UEFA-Wettbewerb, sein Jubiläum hatte er zuletzt im Champions-League-Halbfinale bei Ajax gegen Tottenham gefeiert. Auch bei den Video Assistant Referees (VAR) kommen Deutsche zum Einsatz: Christian Dingert sowie Tobias Stieler.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser