Alphonso Williams (57) ist tot

DSDS-Star stirbt kurz nach Krebs-Diagnose

Der ehemalige "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams ist tot. Der 57-Jährige war an Prostata-Krebs erkrankt. Nun hat er den Kampf gegen die schwere Krankheit verloren. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

mehr »
05.03.2019, 15.31 Uhr

Christopher Alan Pallies ist tot: WWE-Legende King Kong Bundy stirbt mit 61 Jahren

Die Wrestling-Welt trauert: Die WWE-Legende King Kong Bundy ist am Montag überraschend im Alter von 61 Jahren gestorben. Das teilte sein Freund und Promoter David Herro auf Facebook mit.

Die Wrestling-Legende King Kong Bundy ist im Alter von 61 Jahren verstorben. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/fotokitas

WWE-Fans trauern um die Wrestling-Legende Christopher Alan Pallies. Der Wrestler, der unter dem Namen King Kong Bundy berühmt wurde, starb am Dienstag überraschend im Alter von 61 Jahren. Nur wenige Stunden vor seinem Tod hatte Pallies auf Twitter seine bevorstehende Autogrammstunde mit seinem Wrestling-Kollegen Al Snow angekündigt.

WWE-Star King Kong Bundy stirbt nur wenige Stunden nach seinem letzten Post

Der 207 Kilo schwere Christopher Alan Pallies begann seine Karriere 1981 bei der WWF, besser bekannt als "World Wrestling Federation".Christopher Alan Pallies'Freund und Promoter David Herro bestätigte seinen Tod auf Facebook. "Heute haben wir eine Legende und einen Mann verloren, den ich als Familie betrachte. Ruhe in Frieden Chris. Wir lieben dich. Danke, dass du an mich geglaubt hast. #KingKongBundy", schreibt Herro in seinem Beitrag. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Diese Momente machten King Kong Bundy unvergessen

In der WWF wurde King Kong Bundy zunächst als Monster-Bösewicht aufgebaut, der seine Gegner mit seinem Big Splash das Fürchten lehrte. Noch immer unvergessen: Sein Auftritt bei der ersten Wrestlemania, bei der er seinen Gegner S.D. Jones innerhalb von nur 23 Sekunden (laut WWE: 9 Sekunden) besiegte. Der wohl größte Moment seiner Karriere: Pallies' Stahlkäfig-Kampf gegen Hulk Hogan bei Wrestlemania 2, welchen er gegen Hogan verlor. In den 90er Jahren kämpfte King Kong Bundy auch gegen andere große Namen, darunter der Undertaker und Mabel.

Christopher Alan Pallies gestorben: WWE trauert um verstorbenen Wrestler

Nach seinem Ruhestand im Jahr 1995 arbeitete Christopher Alan Pallies als Stand-up-Comedian und trat in mehreren Filmen und TV-Formaten auf. Sein Kampfname inspirierte den Familiennamen Bundy aus der US-TV-Show "Eine schrecklich nette Familie", in der er in zwei Folgen auch als Gaststar auftrat. Die WWE und Fans reagierten bestürzt auf den Tod des beliebten Wrestlers. Warum Christopher Alan Pallies mit 61 Jahren sterben musste, ist aktuell unklar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser