Nordische Kombination Weltcup 2019 im TV + Live-Stream: Doppelerfolg! Geiger gewinnt vor Rydzek

Ab dem 11. Januar 2019 gastieren die Nordischen Kombinierer im italienischen Val di Fiemme. Wie auch Sie die Wettkämpfe im Skispringen und Langlauf live erleben können, erfahren Sie mit allen Ergebnissen hier.

Eric Frenzel will zu neuen Siegen in der Nordischen Kombination fliegen. Bild: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Die Nordische Kombination verbindet Skispringen und Skilanglauf und gilt darum zu Recht als die Königsdisziplin des nordischen Skisports. Ab dem 11.01.2019 findet im italienischen Val di Fiemme der Nordische Kombination Weltcup 2019 statt. Wir verraten Ihnen, wie Sie dank TV und Live-Stream keine Sekunde des Wettbewerbs in Italien verpassen. Zusätzlich liefern wir Ihnen alle Ergebnisse des Wettkampf-Wochenendes.

Nordische Kombination Weltcup 2018/2019 in Val di Fiemme mit Skispringen im Live-Stream und TV

Übertragen werden die Wettkämpfe des Weltcups in der Nordischen Kombination vom ZDF. Die Starttermine der Wettkämpfe in der folgenden Tabelle entsprechen dabei den Sendeterminen auf dem Free-TV-Sender. Wenn Sie das Sport-Wochenende lieber auf einem mobilen Endgerät verfolgen wollen, steht Ihnen der Live-Stream in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.

Als Alternative können Sie das Angebot des Sportsenders Eurosport nutzen. Allerdings werden hier einige Wettkämpfe ausVal di Fiemme nur von dem Pay-TV-Sender Eurosport 2 versendet. Eurosport bietet Ihnen ebenfalls die Möglichkeit eines Live-Streams im Eurosportplayer an, dieses Angebot ist jedoch kostenpflichtig.

Nordische Kombination Weltcup 2018/2019: Kalender mit allen Terminen

Datum Ort Start Disziplin
30.11.2018 Lillehammer, Norwegen 11:00
14:30
Skispringen (HS 138)
Langlauf (5km)
01.12.2018 Lillehammer, Norwegen 09:30
14:15
Langlauf (10km)
Skispringen (HS 138)
02.12.2018 Lillehammer, Norwegen 10:45
14:05
Skispringen (HS 138)
Langlauf (10km)
22.12.2018 Ramsau, Österreich 12:00
14:45
Skispringen (HS 98)
Langlauf (10km)
23.12.2018 Ramsau, Österreich 10:45
12:45
Skispringen (HS 98)
Langlauf (10km)
05.01.2019 Otepää, Estland 10:00
12:30
Skispringen (HS 100)
Langlauf (10km)
06.01.2019 Otepää, Estland 11:00
13:45
Skispringen (HS 100)
Langlauf (10km)
11.01.2019 Val di Fiemme, Italien 10:00
13:30
Skispringen (HS 135)
Langlauf (10km)
12.01.2019 Val di Fiemme, Italien 10:00
14:15
Team Skispringen(HS 135)
Langlauf (2x7,5km)
13.01.2019 Val di Fiemme, Italien 10:00
14:30
Skispringen (HS 135)
Langlauf (10km)
18.01.2019 Chaux-Neuve, Frankreich 12:00
16:00
Skispringen (HS 118)
Langlauf (5km)
19.01.2019 Chaux-Neuve, Frankreich 11:30
15:45
Skispringen (HS 118)
Langlauf (10km)
20.01.2019 Chaux-Neuve, Frankreich 11:00
13:30
Skispringen (HS 118)
Langlauf (15km)
26.01.2019 Trondheim, Norwegen 10:30
14:00
Skispringen (HS 140)
Langlauf (10km)
02.02.2019 Klingenthal, Deutschland 12:55
15:00
Skispringen (HS 140)
Langlauf (10km)
03.02.2019 Klingenthal, Deutschland 12:15
15:00
Skispringen (HS 140)
Langlauf (10km)
09.02.2019 Lahti, Finnland 11:30
15:40
Team Skispringen (HS 130)
Langlauf (2x7,5km)
10.02.2019 Lahti, Finnland 11:30
15:15
Skispringen (HS 130)
Langlauf (10km)
22.02.2019 Seefeld, Österreich
Weltmeisterschaft
10:30
16:15
Skispringen (HS 130)
Langlauf (10km)
24.02.2019 Seefeld, Österreich
Weltmeisterschaft
10:30
13:30
Team Skispringen (HS 130)
Langlauf (2x7,5km)
28.02.2019 Seefeld, Österreich
Weltmeisterschaft
11:00
15:15
Skispringen (HS 109)
Langlauf (10km)
02.03.2019 Seefeld, Österreich
Weltmeisterschaft
11:00
14:45
Team Skispringen (HS 109)
Langlauf (4x5km)
09.03.2019 Oslo, Norwegen 09:00
13:30
Skispringen (HS 134)
Langlauf (10km)
16.03.2019 Schonach, Deutschland 11:00
15:00
Skispringen (HS 106)
Langlauf (10km)
17.03.2019 Schonach, Deutschland 11:00
15:00
Skispringen (HS 106)
Langlauf (15km)

(Änderungen sind vorbehalten)

Die Ergebnisse der Nordischen Kombination aus Val di Fiemme, Italien

Wie sich die Nordischen Kombinierer ab dem 11.01.2019 in Val di Fiemme schlagen, erfahren Sie hier bei news.de nach Beendigung der Wettkämpfe zeitnah mit allen Gewinnern, Platzierungen und Ergebnissen im Überblick.

+++ 13.01.2019: Doppelerfolg der Nordischen Kombinierer: Geiger gewinnt vor Rydzek +++

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben zum Abschluss der Wettbewerbe im italienischen Val di Fiemme einen souveränen Doppelerfolg eingefahren. Nach einem Sprung und einem Zehn-Kilometer-Lauf feierte am Sonntag Vinzenz Geiger seinen ersten Weltcup-Sieg im Einzel und ließ damit auch Olympiasieger Johannes Rydzek hinter sich. Das Duo aus Oberstdorf im Allgäu war zunächst in einer Vierergruppe unterwegs, distanzierte sich dann aber mit einem starken Antritt nach etwa sechs Kilometern. Rang drei belegte in Abwesenheit des im Gesamtweltcup führenden Norwegers Jarl Magnus Riiber der Japaner Akito Watabe, Eric Frenzel wurde Fünfter.

Am Freitag hatte Rydzek den Wettbewerb gewonnen und damit für den ersten deutschen Einzelsieg in diesem Winter gesorgt. In der kommenden Woche steht im französischen Chaux-Neuve das bedeutende Triple an. Bis zur WM in Seefeld in Tirol sind es für die Athleten von Bundestrainer Hermann Weinbuch noch etwa mehr als fünf Wochen.

+++ 12.01.2019:Deutsche Kombinierer-Duos in Val di Fiemme auf Platz zwei und drei +++

Die deutschen Nordischen Kombinierer haben einen Sieg im Teamsprint in Val di Fiemme nur haarscharf verpasst. Die Duos Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger sowie Eric Frenzel und Fabian Rießle mussten sich am Samstag nach einem packenden Wettkampf in der Loipe über 2 x 7,5 Kilometer nur den Norwegern Joergen Graabak und Jan Schmid um 0,5 Sekunden geschlagen geben und belegten die Ränge zwei und drei. Rydzek/Geiger, die schon nach dem Springen auf Rang zwei waren, schafften es im Fotofinish vor Frenzel/Geiger auf den zweiten Platz. Die beiden deutschen Duos hatten zuvor lange zusammengearbeitet, um die führenden Norweger einzuholen.

+++ 11.01.2019: Kombinierer Rydzek sorgt für ersten deutschen Sieg in diesem Winter +++

Johannes Rydzek hat für den ersten deutschen Weltcup-Sieg der Nordischen Kombinierer in diesem Winter gesorgt. Mit einem echten Kraftakt gewann der 27 Jahre alte Oberstdorfer am Freitag in Val di Fiemme nach einem Sprung von der Großschanze und einem Zehn-Kilometer-Lauf.

Rydzek setzte sich vor dem Norweger Joergen Graabak und Mario Seidl aus Österreich durch und erlöste die DSV-Athleten nach knapp zwei sieglosen Saison-Monaten. Vinzenz Geiger (6.) und Eric Frenzel auf Rang sieben komplettierten ein gutes deutsches Teamergebnis. Rydzek war als Fünfter in die Loipe gegangen und distanzierte seine Konkurrenz erst auf den letzten 1000 Metern.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser