30.10.2018, 10.58 Uhr

Mick Schumacher: Die Formel 1 lockt! Mini-Schumi begeistert alle Fans

Es ist wohl nicht übertrieben zu sagen, dass im Motorsport aktuell alle Augen auf den Sohn von Michael Schumacher gerichtet sind. Nach seinem Sieg in der Formel-3-EM lockt bereits die Formel 1 - selbst Lewis Hamilton bereitet sich auf den Mini-Schumi vor.

F3-Pilot Mick Schumacher auf dem Hockenheimring nach seinem Tagessieg am 14. Oktober 2018. Bild: dpa

Die Formel-3-EM-Rennsaison 2018 ist Mitte Oktober zu Ende gegangen und Mick Schumacher hat sie nicht nur mit dem 2. Platz am Hockenreimring beendet, sondern sich den EM-Titel in der Gesamtwertung geholt. Ein Erfolg, der ihm keineswegs einerlei ist, wie sein neuestes Instagram-Foto zeigt. Aber was kommt jetzt? Endlich die Formel 1?

Mick Schumacher sichtlich stolz auf seinen EM-Titel in der Formel 3 2018

Als strahlender Sieger steht der Sohn von Michael Schumacher hinter einem Schild, auf das er sich mit seinen Händen abstützt. Zu lesen ist darauf: "Mick 2018 Driver Champion Fia Formula 3". Die aktuelle Rennsaison in der Formel 3 hat Mick Schumacher deutlich besser abgeschlossen als noch im Jahr zu vor. Auf jeweils zwei erste und zweite Plätze in den Rennen blickt der 19-Jährige zurück. In der Gesamtwertung bedeutet das mit 365 Punkten Platz 1 bei der Formel-3-EM 2018.

Sie können den Instagram-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie einfach hier.

Fans begeistert! Welche Pläne hat der Mini-Schumi 2019?

Die Bilder lösten bei seinen Fans rege Begeisterung aus. Bereits nach drei Stunden ist es über 24.000 mit einem Herz versehen worden. "Glückwunsch zum Titel", "So proud of you" ("So stolz auf dich") oder einfach nur "Bravo" gratulieren die ihm zu seinem Titel. Sie sind aber ebenfalls neugierig, wie es für Mick jetzt weitergeht: "Was sind deine Pläne für nächstes Jahr?" Einige seiner Fans haben davon schon ganz genaue Vorstellungen.

Endlich in die Formel 1 wie Vater Michael Schumacher!

"I hope we see you soon in F1" ("Ich hoffe wir sehen uns bald in der F1"), "Kann es kaum abwarten dich in der Formel 1 zu sehen", "Come to Formula 1" ("Komm in die Formel 1") oder "Und jetzt bitte durch Starten, wir brauchen einen Schumacher in der F1" sind die ausdrücklichen Wünsche seiner Fans. Zu lange scheint es her, dass sie einen Schumacher in der Königsklasse gesehen haben.

Dass Mick Schumacher tatsächlich einmal in die Fußstapfen seines Vaters treten wird, ist derzeit nicht ausgeschlossen. Selbst Lewis Hamilton, der 2010 bis 2012 gegen Schumi fuhr, bereitet sich schon jetzt darauf vor auf, auch gegen seinen Sohn zu fahren, wie "Autobild.de" berichtet. "Ich denke nicht, dass der Name eine Bürde ist. Michael wird als der Größte aller Zeiten angesehen, also wird zu 100 Prozent wieder ein Schumacher in der Formel 1 fahren." Wann es aber tatsächlich soweit ist, steht bis dato in den Sternen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser