Mick Schumacher: Erst Crash, dann Titelsieg! Mini-Schumi überholt seinen Vater

Sensationell! Mick Schumacher holte seinen ersten Formel 3-Titel - mit 19 Jahren. zwei Jahre früher als sein berühmter Vater Michael Schumacher. So geht es mit Mini-Schumi nun weiter.

Mick Schumacher holte seinen ersten F3-Titel. Bild: dpa

Mick Schumacher hat als erster deutscher Rennfahrer den EM-Titel in der Formel 3 gewonnen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher machte am Samstag mit Platz zwei im vorletzten Saisonrennen in Hockenheim den ersten Titel seiner Karriere perfekt

Mick Schumacher schnappt sich nach Crash F3-Titel

Zuvor zögerte ein Crash den vorzeitigen EM-Sieg von Mini-Schumi hinaus. In der ersten Runde des ersten Rennens kollidierte Mick Schumacher mit dem Neuseeländer Marcus Armstrong und beendete das Rennen trotz starker Aufholjagd vom Ende des Feldes als Zwölfter. Doch beim zweiten rennen war der Sohn des Rekord-Weltmeisters Michael Schumacher nicht mehr aufzuhalten. Er holte sich Platz 2 und gleichzeitig den vorzeitigen EM-Sieg.

Vor dem Finale am Sonntag hat der 19-Jährige somit 51 Punkte Vorsprung auf seinen britischen Rivalen Daniel Ticktum und ist damit nicht mehr einzuholen. Ticktum musste sich im zweiten Rennen des Tages beim Sieg des Esten Jüri Vips mit Rang sieben begnügen. Schumacher hat dank des Titels auch die 40 Punkte für die sogenannte Superlizenz beisammen, die Fahrerlaubnis für die Formel 1.

Wechselt Mini-Schumi jetzt in die Formel 1?

Mick tritt mit seinem EM-Sieg in der Formel 3 nun endgültig in die Fußstapfen seines berühmten Vaters. Anders als Michael Schumacher holte sich Mick seinen F3-Titel zwei Jahre früher. Schumi feierte seinen ersten Formel 3-itel nämlich erst mit 21 Jahren. Mick bereits mit 19. Nach seinem Titelgewinn in der Formel 3 will Mini-Schumi aber in Ruhe seine Rennfahrer-Zukunft planen. "Das werden wir in den nächsten Wochen entscheiden", sagte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher. Spekuliert wird über einen Wechsel Schumachers in die Formel 2, die ihre Rennen im Rahmenprogramm der Formel 1 austrägt. Auch ein Start in der japanischen Superformel wäre möglich.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht Schumacher auf dem besten Weg zu einer erfolgreichen Motorsport-Zukunft. "Er hat gezeigt, was in ihm steckt und dass er ein Großer in unserem Sport werden kann", sagte der Österreicher, der auch Chef des Formel-1-Teams von Mercedes ist.

Die Königsklasse bleibt mittelfristig auch Schumachers Traum. "Jeder Rennfahrer hat das Ziel, mal in der Formel 1 zu fahren. Das ist die Königsklasse. Und sich dort gegen die Besten zu behaupten, ist das Optimum", sagte er. Die nötigen Punkte für die Formel-1-Fahrerlaubnis hat Schumacher dank seines Formel-3-Titels bereits beisammen.

Erfahren Sie hier alles zu dem Formel 3-Rennen in Hockenheim.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser