Champions League Ergebnisse 2018/19 : FC Bayern München im CL-Achtelfinale gescheitert - alle Ergebnisse hier

Am 12. und 13. März 2019 stehen in der Champions League die Achtelfinal-Rückspiele an. Alle Ergebnisse, Spielberichte sowie den kompletten Spielplan der Rückspiele lesen Sie hier.

Wer holt sich in der Saison 2018/19 den Pokal in der Champions League? Bild: Ina Fassbender / picture alliance / dpa

In der Champions League 2018/19 geht es jetzt für die verbleibenden Mannschaften in der Königsklasse um die Wurst. Am 12. und 13. März 2019 stehen die restlichen Rückspiele der Achtelfinals auf dem CL-Spielplan. Als Erstes muss Schalke 04 gegen Manchester City um seinen Verbleib in der Königsklasse bangen.

Champions League 2018/19: Alle Ergebnisse der Achtelfinal-Rückspiele

Wie sich die Bundesliga-Clubs und die restlichen teilnehmenden Mannschaften in der Champions-League-Achtelfinalphase schlagen, erfahren Sie mit allen Ergebnissen hier bei news.de. Sobald die Achtelfinal-Partien abgepfiffen sind, gibt es die kompakten Spielberichte hier für Sie zum Nachlesen, sodass Ihnen kein Ergebnis entgeht. Wie Sie die Partien live im TV und Stream verfolgen können, erfahren Sie hier.

Datum Anstoß Runde Begegnung Ergebnis
Dienstag, 05.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel Real Madrid - Ajax Amsterdam 1:4
Dienstag, 05.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur 0:1
Mittwoch, 06.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel FC Porto - AS Roma 3:1 n.V,
Mittwoch, 06.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel Paris Saint-Germain - Manchester United 1:3
Dienstag, 12.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel Manchester City - FC Schalke 04 7:0
Dienstag, 12.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel Juventus Turin - Atletico Madrid 3:0
Mittwoch, 13.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel FC Bayern München - FC Liverpool 1:3
Mittwoch, 13.03.2019 21 Uhr Achtelfinale, Rückspiel FC Barcelona - Olympique Lyon 5:1

+++ 13.03.2019:FC Bayern scheidet aus Champions League aus: 1:3 gegen Liverpool +++

Der FC Bayern München ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga unterlag dem FC Liverpool am Mittwochabend im Rückspiel vor heimischer Kulisse mit 1:3 (1:1). Das Hinspiel an der Anfield Road war 0:0 ausgegangen. Erstmals seit 2006 ist damit keine deutsche Mannschaft in der Runde der besten acht europäischen Mannschaften mehr vertreten.

Sadio Mané brachte das Team von Trainer Jürgen Klopp in der 26. Minute mit einem feinen Heber in Führung. Dreizehn Minuten später kam der FC Bayern durch ein Eigentor des früheren Schalkers Joel Matip zum Ausgleich. Liverpool spielte jedoch stärker und belohnte sich im zweiten Durchgang mit weiteren Toren.

Im Anschluss an eine Ecke köpfte der niederländische Verteidiger Virgil van Dijk die Gäste aus der englischen Premier League zunächst in der 69. Minute mit 2:1 in Führung. 15 Minuten später sorgte Mané mit seinem zweiten Treffer des Abends für den Endstand.

+++ 13.03.2019: 5:1 gegen Lyon: FC Barcelona erreicht Champions-League-Viertelfinale +++

Der FC Barcelona hat zum zwölften Mal in Serie das Viertelfinale der Fußball-Champions-League erreicht. Nach dem 0:0 im Hinspiel besiegte der amtierende spanische Meister am Mittwoch Olympique Lyon im Rückspiel im heimischen Camp Nou mit 5:1 (2:0). Vor 88 000 Zuschauern erzielten Lionel Messi (18. Minute, 78./Foulelfmeter) sowie Philippe Coutinho (31.), Gerard Piqué (81.) und Ousmane Dembélé (86.) die Tore für den viermaligen Gewinner der Champions League. Lucas Tousart gelang in der 58. Minute lediglich der Anschlusstreffer.

Von Beginn an schnürte Barcelona den ehemaligen französischen Serienmeister in dessen Strafraum ein. Aus fünf hochkarätigen Chancen resultierten zwei Tore. Nach einem Foul an Luis Suárez verwandelte Messi den fälligen Elfmeter zur Führung. 13 Minuten später vollendete Coutinho nach einer herrlichen Kombination. Lyon kam in den ersten 45 Minuten nur einmal gefährlich durch Moussa Dembelé vor das von Marc-André Ter-Stegen gehütete Barça-Tor.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Messi die Vorentscheidung auf dem Fuß. Doch erneut vergab der Argentinier, sodass Tousart mit seinem ersten Saisontreffer kurzzeitig für Spannung sorgte. Messi, Piqué und der ehemalige Dortmunder Dembélé beendeten in der Schlussphase die spärlichen Hoffnungen der Franzosen.

+++ 12.03.2019: Ronaldo feiert Gala-Abend mit provokanter Geste Richtung Simeone +++

Die Genugtuung war groß bei Cristiano Ronaldo nach seinem magischen Auftritt in der Champions League. Mit einer provokanten Geste in Richtung Atlético-Trainer Diego Simeone feierte der Superstar seine drei Tore beim 3:0 (1:0) von Juventus Turin am Dienstag gegen die Madrilenen. Ronaldo mimte den obszönen Jubel von Simeone während des 2:0-Hinspiel-Erfolgs Atléticos nach, als dieser sich beidhändig in den Schritt gegriffen hatte. Der Coach hatte dafür eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro zahlen müssen.

Von den Atlético-Fans war der frühere Real-Star Ronaldo noch im Hinspiel verhöhnt worden. Nun antwortete der Torjäger auf seine Art. "Vielleicht ist das der Grund, warum Juve mich verpflichtet hat. Dabei mitzuhelfen, Dinge zu tun, die vorher noch nicht gemacht wurden. Dieses Ergebnis ist ein großer Push für die Zukunft", sagte Matchwinner Ronaldo, der im Sommer für 112 Millionen Euro von Real zu Juventus gewechselt war.

Es waren Ronaldos Tore Nummer 122, 123 und 124 in der Königsklasse, womit er weiter deutlich vor Lionel Messi liegt (106). Zugleich war es sein achter Dreierpack, womit er zu Messi gleichzog.

Für Atlético entwickelt sich Ronaldo zunehmend zum Albtraum. Schon im Real-Trikot hatte er 22 Tore in 31 Spielen gegen den Stadtrivalen erzielt. Nun kamen drei weitere hinzu. "Er ist der Beste der Welt. Wir haben gelitten wie Juve im Hinspiel. Sie sind weiter und das ist verdient", sagte Simeone.

+++ 12.03.2019: Cristiano Ronaldo führt Juve ins Viertelfinale: 3:0 gegen Atlético +++

Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin doch noch ins Viertelfinale der Champions League geführt. Der portugiesische Superstar erzielte beim 3:0 (1:0) am Dienstagabend gegen Atlético Madrid alle drei Treffer für den italienischen Fußball-Rekordmeister und hat nach seinem Wechsel von Real Madrid weiter die Chance auf seinen vierten Königsklassen-Sieg in Serie. Das Hinspiel hatte Madrid mit 2:0 gewonnen. Ronaldo traf in der 27., 48. und schließlich in der 84. Minute per Foulelfmeter und krönte damit die Turiner Aufholjagd.

+++ 12.03.2019: Schalke blamiert sich in Manchester: Mit 0:7 aus Königsklasse raus +++

Der FC Schalke 04 hat sich mit einem Debakel aus der Champions League verabschiedet. Bei Manchester City unterlag der Fußball-Bundesligist am Dienstagabend mit 0:7 (0:3) und war bei der höchsten deutschen Niederlage in der Königsklasse von dem ersehnten Königsklassen-Wunder weit entfernt.

Vor rund 50.000 Zuschauern im Etihad-Stadion erzielten Sergio Agüero (32. Minute/Foulelfmeter/38.), der Ex-Schalker Leroy Sané (42.), Raheem Sterling (56.), Bernardo Silva (71.), Phil Foden (78.) und Gabriel Jesus (84.) die Tore für den englischen Meister, der sich nach dem 3:2 im Hinspiel souverän für das Viertelfinale qualifizierte.

Der deutsche Vizemeister Schalke musste sich nach Borussia Dortmunds Aus gegen Tottenham Hotspur als zweiter Bundesligist gegen ein englisches Team im Achtelfinale geschlagen geben. Als letzter Königklassen-Vertreter tritt der FC Bayern München am Mittwochabend nach dem 0:0 im Hinspiel gegen den FC Liverpool an.

+++ 12.03.2019: Fußprellung: Schalke ohne Innenverteidiger Nastasic in Manchester +++

Der FC Schalke 04 muss das Champions-League-Spiel bei Manchester City ohne Matija Nastasic bestreiten. Der 25 Jahre alte serbische Innenverteidiger fällt kurzfristig wegen einer Fußprellung aus, teilte der Revierclub gut eine Stunde vor dem Anpfiff im Etihad-Stadion mit. Beim englischen Meister steht Nationalspieler Leroy Sané im Achtelfinal-Rückspiel gegen seinen ehemaligen Club in der Startelf. Das Hinspiel hatte Man City mit 3:2 gewonnen.

+++ 12.03.2019: FC Bayern freut sich auf Spektakel gegen Liverpool - "Highlightspiel" +++

Der FC Bayern München ist bereit für ein großes Fußball-Spektakel gegen den FC Liverpool. Drei Wochen nach dem 0:0 in England will der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend mit einem Heimsieg in das Viertelfinale der Champions League einziehen. "Das ist ein Highlightspiel", sagte Trainer Niko Kovac. Der Bayern-Coach plant für die Partie wieder mit den zuletzt verletzten Kingsley Coman und David Alaba. Thomas Müller und Joshua Kimmich fehlen gesperrt.

Das Münchner Ensemble um Kapitän Manuel Neuer ist heiß auf die Kraftprobe mit dem englischen Spitzenclub von Trainer Jürgen Klopp. "Wir spielen zu Hause und wollen das Spiel gewinnen", sagte Neuer. "Wir haben keine Angst nach dem Hinspielergebnis."

Mit einem Heimsieg würden die Münchner zum achten Mal nacheinander in das Viertelfinale der Königsklasse einziehen. Vorjahresfinalist Liverpool käme bei einem Auswärtserfolg oder jedem Remis mit Toren in die nächste Runde. Bei einem 0:0 nach 90 Minuten gäbe es eine Verlängerung. Fallen auch in dieser keine Tore, müsste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

+++ 11.03.2019: Schalke ohne Uth und Harit nach Manchester - "Keine Vergnügungsreise" +++

Der FC Schalke 04 hat die Reise zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) bei Manchester City ohne Mark Uth und Amine Harit angetreten. Beim Abflug des Bundesliga-14. am Montag vom Flughafen Münster-Osnabrück waren die beiden Fußballprofis nicht dabei. Sie hatten schon beim 2:4 am Freitag im Bundesligaduell bei Werder Bremen nicht im Kader des Revierclubs gestanden. Dagegen kehrte Hamza Mendyl in das Aufgebot zurück.

Die Schalker gelten nach dem 2:3 im Hinspiel vor drei Wochen gegen den Tabellenführer der Premier League und zuletzt sieben Bundesligapartien ohne Sieg als Außenseiter. Dennoch forderte der neue Sportvorstand Jochen Schneider die Profis zu einer engagierten Vorstellung auf: "Das ist keine Vergnügungsreise. Es überwiegt die Vorfreude, doch die wird von der Situation in der Bundesliga überschattet." Angreifer Steven Skrzybski sah es ähnlich: "Das ist immerhin ein Achtelfinale, auf das sich jeder freuen sollte. Wir haben noch die Chance weiterzukommen."

+++ 06.03.2019: Tuchel scheitert mit Paris an Man United - Auch Porto weiter +++

Der französische Fußballmeister Paris Saint-Germain hat in einer dramatischen Partie überraschend das Viertelfinale der Champions League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel unterlag am Mittwoch mit 1:3 (1:2) gegen das stark ersatzgeschwächte Team von Manchester United. Das Hinspiel hatten die Pariser mit 2:0 in Old Trafford gewonnen. Marcus Rashford verwandelte in der Nachspielzeit einen umstrittenen Foulelfmeter zum Endstand (90.+4).

Der Belgier Romelu Lukaka traf vor 46.500 Zuschauern im Prinzenpark doppelt (2., 30.) für Man United, dem früheren Münchner Juan Bernat gelang für die Gastgeber das zwischenzeitliche 1:1. PSG-Mittelfeldspieler Julian Draxler wurde mit einer Oberschenkelverletzung Mitte des zweiten Abschnitts ausgewechselt. Seinem Nationalmannschaftskollegen Thilo Kehrer unterlief vor dem ersten Treffer der lebhaften Partie ein schwerer Abspielfehler.

Im zweiten Mittwochspiel gewann der FC Porto gegen AS Rom mit 3:1 n.V. (1:1, 2:1). Das Hinspiel hatten die Italiener mit 2:1 gewonnen. Für die Gastgeber trafen vor 49.000 Zuschauer Tiquinho Soares (26.), Moussa Marega (52.) und Alex Telles (Foulelfmeter/117.), Daniele de Rossi verwandelte für die Römer einen Strafstoß (37.).

+++ 05.03.2019: Dortmund verpasst Sensation in Champions League - Aus gegen Tottenham +++

Borussia Dortmund hat das erhoffte Fußball-Wunder gegen Tottenham Hotspur trotz einer zunächst starken Vorstellung verpasst. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor am Dienstag gegen die Spurs mit 0:1 (0:0) und schied damit im Achtelfinale der Champions League aus. Vor 66.099 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park traf trotz zahlreicher Dortmunder Chancen nur Tottenhams Starstürmer Harry Kane (48. Minute). Die Borussia zeigte nach den jüngsten Bundesliga-Enttäuschungen zwar großes Engagement, konnte das 0:3 aus dem Hinspiel in Tottenham aber nicht mehr aufholen.

+++ 05.03.2019: Titelverteidiger Real Madrid in Champions League ausgeschieden +++

Titelverteidiger Real Madrid ist in der Champions League im Achtelfinale ausgeschieden. Das Team des deutschen Fußball-Nationalspielers Toni Kroos verlor am Dienstag gegen Ajax Amsterdam 1:4 (0:2) und scheiterte damit trotz des 2:1-Hinspielsieges. In einer spektakulären Partie unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Felix Brych schossen Hakim Ziyech (7.), David Neres (18.), Dusan Tadic (62.) und Lasse Schöne (72.) den Sieg für die Gäste aus den Niederlanden heraus. Marco Asensio war nur das zwischenzeitliche 1:3 gelungen (70.). Nach dem Scheitern im Pokal und bei zwölf Punkten Rückstand in der Meisterschaft auf den FC Barcelona hat Real damit die wohl letzte Titelchance der Saison verspielt.

+++ 05.03.2019: BVB erstmals mit Reus, Alcácer und Götze in Startelf +++

Trainer Lucien Favre setzt im Viertelfinal-Rückspiel von Borussia Dortmund gegen Tottenham Hotspur am heutigen Dienstag (21 Uhr/Sky) auf Offensive. Der Fußball-Lehrer beorderte Mario Götze, Paco Alcácer und Marco Reus erstmals seit seinem Amtsantritt beim BVB gemeinsam in die Startelf. Der Bundesliga-Tabellenführer hatte das Hinspiel vor drei Wochen beim Dritten der englischen Premier League mit 0:3 verloren und hofft auf eine erfolgreiche Aufholjagd. Verzichten muss der Revierclub auf Maximilian Philipp, der wegen eines Außenband-Teilrisses im Knie ausfällt.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser