Horst Seehofer beugt sich dem parteiinternen Druck: Er will im kommenden Jahr seine politische Karriere beenden - und nennt 2019 schon vollmundig das "Jahr der Erneuerung" für seine Partei. Seinen Ministerposten will er aber behalten.

mehr »

Champions League 2018/2019 Ergebnisse: FC Bayern München und AEK Athen trennen sich 2:0

Der 4. Spieltag in der Champions League 2018/19 wird am 06. und 07.11. ausgetragen, alle Ergebnisse lesen Sie brandaktuell hier - inklusive der Spiele Borussia Dortmund gegen Atlético Madrid und FC Bayern München gegen AEK Athen.

Die Dortmunder durften sich über ihren zweiten Champions-League-Sieg freuen. Bild: dpa

Die Qualifikationsrunde der Champions League 2018/19 ist abgeschlossen, jetzt geht es für die verbleibenden Mannschaften in der Königsklasse um die Wurst. Am 06. und 07. November 2018 steht der vierte Spieltag der Gruppenphase auf dem CL-Spielplan, neben dem FC Bayern München und TSG 1899 Hoffenheim müssen auch Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 ran.

Champions League 2018/19: Alle Ergebnisse der Gruppenphase aktuell

Wie sich die Bundesliga-Clubs und die restlichen teilnehmenden Mannschaften in der Champions-League-Gruppenphase schlagen, erfahren Sie mit allen Ergebnissen hier beinews.de. Sobald die Spiele am 4. Spieltag der Gruppenphase abgepfiffen sind, gibt es die kompakten Spielberichte hier für Sie zum Nachlesen, sodass Ihnen kein Ergebnis entgeht.

Champions League 2018/2019: Spielplan am 4. Spieltag der Gruppenphase

Datum Anstoß Runde Gruppe Begegnung Ergebnis
Dienstag, 06.11.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag A AS Monaco - Club Brügge 0:4
Dienstag, 06.11.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag C Roter Stern Belgrad - FC Liverpool 2:0
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag A Atlético Madrid - Borussia Dortmund 2:0
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag B Inter Mailand - FC Barcelona 1:1
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag B Tottenham Hotspurs - PSV Eindhoven 2:1
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag C SSC Neapel - Paris Saint Germain 1:1 
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag D FC Schalke 04 - Galatasaray Istanbul 2:0 
Dienstag, 06.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag D FC Porto - Lokomotive Moskau 4:1 
Mittwoch, 07.11.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag G ZSKA Moskau - AS Rom 1:2
Mittwoch, 07.11.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag H Valencia - Young Boys Bern 3:1
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag E Benfica Lissabon - Ajax Amsterdam 1:1
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag E FC Bayern München - AEK Athen 2:0
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag F Manchester City - Schachtjor Donezk 6:0 
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag F Olympique Lyon - TSG 1899 Hoffenheim 2:2
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag G Viktoria Plzen - Real Madrid 0:5 
Mittwoch, 07.11.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 4. Spieltag H Juventus Turin - Manchester United 1:2

Auch interessant: So sehen Sie die Champions League 2018/19 ab der Gruppenphase LIVE in TV und Stream.

+++ 07.11.2018: Hoffenheim erkämpft in der Nachspielzeit 2:2 in Lyon +++

 

Die TSG 1899 Hoffenheim hat in letzter Sekunde die Chance auf das Achtelfinale der Fußball Champions League gewahrt. Am vierten Spieltag der Gruppenphase schaffte Pavel Kaderabek in der zweiten Minute der Nachspielzeit das 2:2 (0:2). Hoffenheim verfügt nun über drei Punkte und hat die theoretische Chance auf das Erreichen des Achtelfinals gewahrt. Nabil Fekir (19. Minute) und Tanguy Ndombelé (28.) hatten in der ersten Halbzeit für Lyon getroffen. Der Kroate Andrej Kramaric hatte nach 65 Minuten auf 1:2 verkürzt.

+++ 07.11.2018: Bayern weiter auf Kurs Achtelfinale: Zwei Lewandowski-Tor gegen Athen +++

Der FC Bayern München hat mit einem 2:0 (1:0)-Erfolg über AEK Athen die Tür zum Achtelfinale der Champions League ganz weit aufgestoßen. Beide Treffer für den deutschen Meister erzielte am Mittwoch Robert Lewandowski. Nach 31 Minuten war er per Foulelfmeter erfolgreich. Uros Cosic hatte den Polen am Trikot gezupft, Lewandowski ging zu Boden, und der Torrichter entschied auf Elfmeter. In der 71. Minute lupfte der Torjäger den Ball nach Eckball von Joshua Kimmich mit der Fußspitze über die Linie. Es waren die Treffer drei und vier von Lewandowski in dieser Saison der Königsklasse.

Die Bayern führen nun zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde mit zehn Punkten die Tabelle der Gruppe E an.

+++ 07.11.2018: AS Rom und Valencia siegen in der Champions League ++

Die AS Rom kann fast schon für das Achtelfinale der Champions League planen. Das Team von Trainer Eusebio Di Francesco setzte sich mit 2:1 (1:0) bei ZSKA Moskau durch und hat nun neun Punkte. Der Vorsprung auf den dritten Platz in Gruppe G beträgt bei noch zwei ausstehenden Partien bereits fünf Zähler. Kostas Manolas in der vierten Minute und Lorenzo Pellegrini (59.) erzielten am Mittwoch die Tore für die Italiener. Arnor Sigurdsson (51.) traf für Moskau.

In Gruppe H landete der FC Valencia 3:1 (2:1) gegen die Young Boys Bern den ersten Sieg und wahrte damit seine Chance auf den Einzug in die nächste Runde. Für die Spanier erzielte Santi Mina einen Doppelpack (14./42.), zudem traf Carlos Soler (56.). Roger Assalé war für die Schweizer erfolgreich (37.).

+++ 06.11.2018: Tuchel weiter unter Druck: PSG in Champions League nur 1:1 in Neapel +++

Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain haben in der Champions League den erhofften Sieg verpasst. Der französische Fußball-Meister musste sich am Dienstag beim SSC Neapel mit einem 1:1 zufrieden geben und liegt in der Gruppe C mit fünf Punkten auf Platz drei hinter dem SSC Neapel unter dem ehemaligen Bayern-Coach Carlo Ancelotti und Spitzenreiter FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp (beide 6 Punkte). Die Reds verloren überraschend bei Roter Stern Belgrad 0:2 (0:2). In Neapel brachte der frühere Bayern-Profi Juan Bernat (45.+2) PSG kurz vor der Halbzeit in Führung. Doch Lorenzo Insigne gelang per Foulelfmeter noch der Ausgleich (63.).

+++ 06.11.2018: Rückschlag für Liverpool und Klopp - 0:2-Niederlage in Belgrad +++

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Champions League einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der englische Fußballclub kassierte am Dienstagabend beim Tabellenletzten Roter Stern Belgrad mit 0:2 (0:2) überraschend die zweite Niederlage in der Gruppe C. Mit sechs Punkten könnte Liverpool damit am späten Abend vom SSC Neapel (5) oder Paris Saint-Germain (4) überholt werden. Dennoch hat der Tabellen-Dritte der Premier League noch alle Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde. Milan Pavkov erzielte in der 22. und 29. Minute die Treffer für Roter Stern.

In der Dortmund-Gruppe A hat AS Monaco nach dem 0:4 (0:3) gegen den FC Brügge praktisch keine Chance mehr, ins Achtelfinale einzuziehen.

+++ 06.11.2018: BVB verliert in Champions League 0:2 bei Atlético - Schalke-Sieg +++

Borussia Dortmund hat die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League verpasst. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga verlor am Dienstag 0:2 (0:1) bei Atlético Madrid. Damit endete vier Tage vor dem Liga-Spitzenspiel gegen den FC Bayern München auch die Erfolgsserie von zuvor 15 Pflichtspielen ohne Niederlage unter der Regie des neuen Trainers Lucien Favre. Saul Niguez (33. Minute) und Antoine Griezmann (80.) erzielten die Treffer für die stark aufspielenden Spanier.

Dennoch bleibt der BVB mit neun Punkten Tabellenführer der Gruppe A und kann bereits mit einem Remis im nächsten Spiel gegen den FC Brügge am 28. November den Einzug in die K.o.-Runde der Fußball-Königsklasse perfekt machen.

Gute Chancen auf das Achtelfinale hat auch der Revierrivale FC Schalke 04. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco setzte sich dank der Tore von Guido Burgstaller (4.) und Mark Uth (57.) mit 2:0 (1:0) gegen Galatasaray Istanbul durch. Schalke hat nun acht Punkte und kann mit zwei Remis oder bereits mit einem Sieg am 28. November bei Spitzenreiter FC Porto (10) das Achtelfinalticket buchen.

+++ 06.11.2018: Keine Rotation: BVB in Bestbesetzung gegen Atlético Madrid +++

Borussia Dortmund bestreitet das vierte Gruppenspiel der Champions League an diesem Dienstag bei Atlético Madrid in Bestbesetzung. Ungeachtet des Bundesliga-Gipfels nur vier Tage später gegen den FC Bayern verzichtete Trainer Lucien Favre auf eine große Rotation und beorderte Stars wie Marco Reus und Axel Witsel in die Startelf. Der zuletzt verletzte Außenverteidiger Lukasz Piszczek feiert sein Comeback. Nach drei Siegen führt der BVB die Gruppe A mit neun Punkten vor den Spaniern (6) an. Bereits ein Remis ebnet den Weg in das Achtelfinale.

+++ 06.11.2018: FC Bayern will den dritten Sieg - Hoffenheim muss in Lyon gewinnen +++

Mit dem dritten Sieg könnte der FC Bayern München im Champions-League-Spiel gegen AEK Athen am Mittwoch bereits den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister muss allerdings auf Arjen Robben verzichten. Der Niederländer kann wegen Knieproblemen am vierten Spieltag der Gruppenphase nicht auflaufen. Derzeit sind die Bayern in der Gruppe E Zweiter hinter Ajax Amsterdam. Beide Teams haben sieben Zähler. Gewinnen beide Clubs, hätten sie zusammen die K.o.-Runde der Königsklasse erreicht.

Um sich die realistische Chance auf das Achtelfinale zu erhalten, muss 1899 Hoffenheim am Mittwoch bei Olympique Lyon gewinnen. Angesichts der bisher drei sieglosen Spiele könnte ein Remis für das Team von Trainer Julian Nagelsmann schon zu wenig sein. Die Kraichgauer reisen mit den zuletzt angeschlagenen Profis Kevin Vogt und Andrej Kramaric nach Frankreich. Manchester City führt die Gruppe F mit sechs Punkten vor Lyon (5) und Hoffenheim (2) an.

+++ 06.11.2018: Voraussichtliche Aufstellungen bei FC Bayern München - AEK Athen +++

Gruppe E, 4. Spieltag: FC Bayern München - AEK Athen

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martínez - Gnabry, Müller, Goretzka, Ribéry - Lewandowski

AEK Athen: Barkas - Bakakis, Tschygrynskij, Lampropoulos, Hult - Galanopoulos, Simoes - Bakasetas, Mantalos, Boyé - Ponce

Schiedsrichter: Jug (Slowenien)

+++ 05.11.2018: Voraussichtliche Aufstellungen bei FC Schalke 04 - Galatasaray Istanbul +++

Gruppe D, 4. Spieltag: FC Schalke 04 - Galatasaray Istanbul

FC Schalke 04: Nübel - Sané, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Rudy, Schöpf - Serdar, Uth - Embolo, Burgstaller

Galatasaray Istanbul: Muslera - Linnes, Maicon, Serdar Aziz, Ömer Bayram - Badou, Donk - Garry Rodrigues, Belhanda, Onyekuru - Gümüs

Schiedsrichter: Collum (Schottland)

+++ 05.11.2018: Voraussichtliche Aufstellungen bei Atlético Madrid - Borussia Dortmund +++

Gruppe A, 4. Spieltag: Atlético Madrid - Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Pulisic, Reus, Sancho - Alcácer

Atlético Madrid: Oblak - Juanfran, Savic, Godin, Filipe Luis - Koke, Rodrigo - Saul Niguez, Lemar - Griezmann, Diego Costa

Schiedsrichter: Orsato (ITA)

+++ 05.11.2018: BVB und Schalke peilen Achtelfinale in der Champions League an +++

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und FC Schalke 04 wollen am vierten Spieltag in der Champions League die nächsten Erfolge einfahren. Borussia Dortmund kann am Dienstag (21.00 Uhr) als Tabellenführer der Gruppe A mit einem Triumph in Spanien gegen Atlético Madrid bereits den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Den ersten Vergleich mit Atlético hatte der BVB vor zwei Wochen daheim mit 4:0 gewonnen. Schalke ist in der Königsklasse in dieser Saison ebenfalls noch ungeschlagen und will in der Gruppe D im Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul den nächsten Meilenstein Richtung K.o.-Phase nehmen.

+++ 05.11.2018: Galatasaray ohne Derdiyok im Champions-League-Duell auf Schalke +++

Galatasaray Istanbul muss im Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 auf Stürmer Eren Derdiyok verzichten. Der 30 Jahre alte ehemalige Bundesliga-Profi von Hoffenheim und Leverkusen zog sich am Freitag beim Aufwärmen vor dem Lokalderby des Meisters gegen Fenerbahce Istanbul (2:2) eine Oberschenkel-Verletzung zu und steht auch am Dienstag nicht zur Verfügung. "Er ist erst gar nicht mitgefahren", sagte Galatasaray-Trainer Fatih Terim am Montag in Gelsenkirchen. Insgesamt fallen laut Terim sieben bis acht Spieler für die Partie aus.

+++ 05.11.2018: BVB-Coach Favre warnt vor Madrid: "Eines der besten Teams in Europa" +++

Lucien Favre geht trotz des 4:0-Erfolges von Borussia Dortmund vor zwei Wochen daheim gegen Atlético Madrid mit großem Respekt in das Champions-League-Rückspiel am Dienstag beim spanischen Spitzenclub. "Atlético ist eines der besten Teams in Europa seit sieben, acht Jahren", sagte der BVB-Coach am Montag und bezeichnete seinen Kollegen Diego Simeone "als einen der besten Trainer der Welt".

Nach drei Siegen in den bisherigen Gruppenspielen könnte der BVB den Achtelfinaleinzug bereits am vierten Spieltag perfekt machen. Dass der Revierclub bereits am Samstag im Bundesliga-Gipfel gegen den FC Bayern antreten muss, beschäftigt Favre nach eigenen Aussagen nur am Rande. "Wir müssen als Trainer natürlich antizipieren wegen Rotation. Aber ich habe nur Atlético im Kopf."

BVB-Torhüter Roman Bürki hofft auf eine ähnlich konzentrierte Leistung wie im Hinspiel, als die Borussia nach der 1:0-Führung stark unter Druck geriet und nur mit viel Glück einem Ausgleich entging. "Da hatte Atlético einige gute Chancen. Aber wir haben Ruhe bewahrt und dann Nadelstiche gesetzt. So müssen wir es auch am Dienstag machen."

+++ 24.10.2018: Wie im Rausch: Dortmund feiert nächste Torgala +++

Die erste echte Reifeprüfung der noch jungen Saison geriet zur Sternstunde. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff ließen sich die Dortmunder Profis vor der mächtigen Südtribüne von den Fans für ihren neuesten Coup feiern. Selbst das für seine Abwehrstärke bekannte internationale Schwergewicht Atlético Madrid ging im BVB-Angriffswirbel mit 0:4 (0:1) unter.

Mit drei Siegen in drei Spielen und einer beachtlichen Tordifferenz von 8:0 führt der BVB die Gruppe A an und steht bei acht Zählern Vorsprung auf Brügge und Monaco kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. Auch der Ausfall von Torgarant Paco Alcácer wurde locker kompensiert. Stattdessen trafen Axel Witsel (38. Minute), Raphael Guerreiro (73./89.) und Jadon Sancho (83.). 

+++ 24.10.2018: Starke Schalker erkämpfen 0:0 in Istanbul - Ersatzkeeper Nübel glänzt +++

Der FC Schalke 04 hat mit einem torlosen Remis bei Galatasaray Istanbul die Chance auf die Achtelfinal-Teilnahme in der Champions League gewahrt. Der Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga erkämpfte sich am Mittwochabend ein verdientes 0:0 beim türkischen Meister. Vor rund 50.000 Zuschauern in der fast ausverkauften Türk Telekom Arena scheiterte die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco einmal mehr an ihrer schlechten Chancenverwertung. Eine überragende Leistung bot Ersatzkeeper Alexander Nübel, der bei seinem Königsklassen-Debüt den Punkt mit überragenden Paraden sicherte.

+++ 23.10.2018: Hoffenheim in Champions League weiter sieglos: 3:3 gegen Lyon +++

Die TSG 1899 Hoffenheim wartet in der Champions League weiter auf den ersten Sieg. Mehrere Abwehrfehler brachten den Fußball-Bundesligisten am Dienstag beim 3:3 (1:1) gegen Olympique Lyon um ein besseres Ergebnis. Nach drei Spielen in der Königsklasse haben die Kraichgauer nur zwei Punkte und als Gruppendritter nur noch geringe Chancen auf das Achtelfinale.

Nach einem Fehler von Abwehrchef Kevin Vogt brachte Bertrand Traoré die Gäste in Führung (27. Minute). Andrej Kramaric drehte zunächst die Partie (33./46.), ehe Tanguy Ndombelé der Ausgleich gelang (59.) und Memphis Depay die Gäste erneut in Führung schoss (67.). Joelinton erzielte in der Nachspielzeit immerhin noch den Ausgleich für die Gastgeber (90.+2).

+++ 23.10.2018: Verletzte bei Einsturz einer Rolltreppe in Rom vor CL-Spiel +++

Beim Einsturz einer Rolltreppe im Zentrum Roms sind vor dem Champions-League-Spiel AS Rom gegen ZSKA Moskau Dutzende Menschen verletzt worden. Der Vorfall hätte sich am Dienstagabend in der Station Repubblica ereignet, teilte die Feuerwehr mit. Der Zivilschutz sprach von 20 Verletzten, darunter sei ein Schwerverletzter. Es handle sich dabei um Russen. Medien sprachen von Fußball-Fans von ZSKA.

Möglicherweise seien sie auf dem Weg ins Stadion betrunken gewesen und auf der Treppe gesprungen, so dass diese nachgegeben habe, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Einem Verletztem habe ein Teil des Beins amputiert werden müssen. Die meisten Menschen seien eingeklemmt worden und hätten Verletzungen an den Beinen.

Die Station Repubblica liegt unweit des Hauptbahnhofs auf der Metro-Linie A mitten im Zentrum der Stadt. Die U-Bahnstation wurde geschlossen, teilte der Verkehrsgesellschaft Atac mit. Busse und Autos wurden umgeleitet. Vor dem Eingang waren Krankenwagen zu sehen.

Fotos der Feuerwehr zeigten den zerstörten unteren Teil der Rolltreppe. Helfer sprachen bei Ansa von Bierflaschen und Scherben, die dort herumliegen würden. Auf einem Video war zu sehen, wie viele Menschen die Treppe hinunterfahren. Als diese nachgibt, stürzen sie übereinander, Menschen springen in Panik über den Handlauf. Das Spiel sollte um 21.00 Uhr im Olympiastadion angepfiffen werden.

+++ 23.10.2018: Zweiter Sieg: FC Bayern nach 2:0 bei AEK Athen auf Kurs +++

Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat in der Champions League im dritten Gruppenspiel den zweiten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac gewann am Dienstagabend beim punktlosen Tabellen-Schlusslicht AEK Athen mit 2:0 (0:0) und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Achtelfinale. Nach schwacher erster Halbzeit erzielten Javi Martinez (61. Minute) und Robert Lewandowski (63.) vor 56 865 Zuschauern im Olympiastadion die Treffer für den deutschen Rekordmeister. Drei Tage nach dem 3:1 in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg fanden die Münchner damit auch in der Königsklasse auf Erfolgskurs zurück. Zudem blieben sie im Duell mit griechischen Mannschaften unbesiegt.

+++ 23.10.2018: Atlético Madrid ohne Giménez gegen Borussia Dortmund +++

Atlético Madrid muss im Champions-League-Spiel am Mittwoch bei Borussia Dortmund auf José María Giménez verzichten. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger aus Uruguay hatte sich im vergangenen Spiel der Primera División gegen Villarreal (1:1) verletzt und fehlt deshalb im Aufgebot von Trainer Diego Simeone für die Partie gegen den punktgleichen Tabellenführer der Gruppe A.

Torjäger Diego Costa wird nach muskulären Problemen ins Team zurückkehren und den Platz neben Antoine Griezmann einnehmen. "Diego ist für uns eine Stärke. Er ist sehr wichtig für die Mannschaft", sagte der Coach am Dienstagabend in Düsseldorf. Simeone hat großen Respekt vor dem Bundesliga-Tabellenführer. "Sie haben eine sehr gute Phase und sind in starker Verfassung. Wir wollen klug spielen und unsere Gelegenheiten nutzen", sagte der Argentinier.

Dass der Spanier Paco Alcácer so gut beim BVB eingeschlagen hat, wundert Atléticos Trainer nicht. "Ich weiß nicht, was in Barcelona mit ihm geschehen ist. Für uns ist das keine Überraschung. Paco hat immer gezeigt, was für Fähigkeiten in ihm stecken", sagte Simeone.

Laut Medienberichten hatte Atlético aufgrund einer Messe kein Hotel in Dortmund gefunden und logiert deshalb im rund 70 Kilometer entfernten Düsseldorf. Das Abschlusstraining fand am Vormittag in Madrid statt.

+++ 23.10.2018: BVB und Schalke wollen in Champions League auf Achtelfinal-Kurs bleiben +++

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und FC Schalke 04 können am dritten Spieltag der Champions League einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde tun. Nach zuvor zwei Erfolgen über Brügge (1:0) und Monaco (3:0) trifft der Tabellenführer der Gruppe A aus Dortmund am Mittwoch (21 Uhr) auf das punktgleiche spanische Spitzenteam Atlético Madrid. Ein Heimsieg über den Finalisten von 2014 und 2016 würde beim zuletzt starken Bundesliga-Spitzenreiter für weitere Euphorie sorgen. Der im Vergleich zum BVB nur schwach in die Meisterschaft gestartete Revierrivale aus Gelsenkirchen tritt zur gleichen Zeit in der Gruppe D bei Galatasaray Istanbul an. Nach zwei ansprechenden Auftritten gegen den FC Porto (1:1) und Lokomotive Moskau (1:0) ist die Ausgangslage für den Bundesliga-16. ebenfalls vielversprechend.

+++ 22.10.2018: Bayern hoffen auf Tabellenführung - Hoffenheim unter Druck +++

Der FC Bayern und die TSG 1899 Hoffenheim sind am Dienstag in der Champions League gefordert. Der deutsche Fußball-Meister aus München strebt beim AEK Athen auf dem Weg Richtung Achtelfinale einen Erfolg an. Im Fernduell mit dem punktgleichen Team von Ajax Amsterdam wollen die Bayern die Tabellenführung in ihrer Gruppe übernehmen. Diese haben aktuell die Niederländer inne, die gegen Benfica Lissabon spielen. Hoffenheim steht im dritten Gruppenspiel gegen Olympique Lyon bereits unter großem Erfolgsdruck. Nach dem 2:2 bei Schachtjor Donezk und dem 1:2 gegen Manchester United hoffen die Kraichgauer auf den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Königsklasse.

+++ 03.10.2018: Dortmund mit zweitem Sieg in der Champions League - 3:0 gegen Monaco +++

Borussia Dortmund nimmt mit dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel frühzeitig Kurs auf das Achtelfinale der Champions League. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga setzte sich am Mittwochabend gegen die AS Monaco mit 3:0 (0:0) durch. Der erst zur Halbzeit eingewechselte Däne Jacob Bruun Larsen (51. Minute), Paco Alcácer (72.) und Kapitän Marco Reus (90.+2) trafen für die Mannschaft von Trainer Lucien Favre. Stürmer Alcácer verschoss für die Dortmunder sogar noch einen Foulelfmeter (69.).

Am ersten Spieltag der Gruppe A hatte sich der BVB bereits 1:0 gegen den belgischen Vertreter Club Brügge durchgesetzt. Nächster Gegner der Borussia ist am 24. Oktober Atlético Madrid.

+++ 03.10.2018: Neymar führt Tuchels Paris zu erstem Champions-League-Sieg +++

Superstar Neymar hat Frankreichs Fußball-Meister Paris Saint-Germain mit einem Dreierpack zum ersten Saisonsieg in der Champions League geführt. PSG von Trainer Thomas Tuchel setzte sich am Mittwoch gegen Roter Stern Belgrad mühelos 6:1 (4:0) durch. Der Brasilianer Neymar (20./22./81. Minute) erzielte seine ersten drei Treffer der Spielzeit in der Königsklasse, auch Edinson Cavani (37.), Ángel Di María (41.) und Kylian Mbappé (70.) trafen. Für Belgrad war der ehemalige deutsche Nationalspieler Marko Marin (74.) erfolgreich.

Zum Auftakt in Gruppe C musste sich Paris gegen den FC Liverpool von Coach Jürgen Klopp noch mit 2:3 geschlagen geben, gegen das überforderte Belgrad war das Starensemble deutlich souveräner und hätte noch höher gewinnen können. Neymar verwandelte gleich zwei Freistöße direkt und verwertete zudem einen starken Pass von Mbappé aus kurzer Distanz, ehe er kurz vor Schluss für Ex-Weltmeister Julian Draxler ausgewechselt wurde. Auch Nationalmannschaftskollege Thilo Kehrer kam zum Ende der zweiten Halbzeit bei PSG zum Einsatz.

Roter Stern war in allen Belangen unterlegen und musste nach dem 0:0 gegen den SSC Neapel die erste Niederlage hinnehmen. Die Gäste durften wegen einer UEFA-Strafe keine Tickets an ihre Fans verkaufen, eine Tribüne des Prinzenpark-Stadions blieb deswegen leer.

+++ 03.10.2018: Schalke feiert späten Champions-League-Sieg bei Lokomotive Moskau +++

Der FC Schalke 04 hat im zweiten Gruppenspiel in der Champions League seinen ersten Sieg gefeiert. Beim Wiedersehen mit Ex-Kapitän Benedikt Höwedes gewann der Fußball-Bundesligist am Mittwochabend beim russischen Meister Lokomotive Moskau 1:0 (0:0). Vor 21.471 Zuschauern erzielte Weston McKennie in der 88. Minute den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco. Vier Tage nach dem ersten Bundesliga-Sieg gegen Mainz setzten die Königsblauen damit trotz einer anfangs schwachen Leistung ihren leichten Aufwärtstrend fort. Am 24. Oktober und 6. November kommt es in der Königsklasse nun zu den Duellen mit Galatasaray Istanbul. Zum Auftakt hatten die Schalker 1:1 gegen den FC Porto gespielt.

+++ 03.10.2018: Neymar führt Tuchels Paris zu erstem Champions-League-Sieg +++

Superstar Neymar hat Frankreichs Fußball-Meister Paris Saint-Germain mit einem Dreierpack zum ersten Saisonsieg in der Champions League geführt. PSG von Trainer Thomas Tuchel setzte sich am Mittwoch gegen Roter Stern Belgrad mühelos 6:1 (4:0) durch. Der Brasilianer Neymar (20./22./81. Minute) erzielte seine ersten drei Treffer der Spielzeit in der Königsklasse, auch Edinson Cavani (37.), Ángel Di María (41.) und Kylian Mbappé (70.) trafen. Für Belgrad war der ehemalige deutsche Nationalspieler Marko Marin (74.) erfolgreich.

+++ 02.10.2018: FC Bayern erneut ohne Sieg - dürftiges 1:1 gegen Ajax Amsterdam +++

Nach zuletzt zwei Bundesliga-Spielen ohne Sieg ist der FC Bayern München auch in der Champions League nicht über ein 1:1 (1:1) gegen Ajax Amsterdam hinausgekommen. Die Münchner verpassten damit am Dienstag auch den Sprung an die Tabellenspitze und bleiben hinter den Niederländern mit jeweils vier Punkten Zweiter. Mit einem Kopfballtor hatte Mats Hummels die Münchner in der 4. Minute in Führung gebracht, doch dem Marokkaner Noussair Mazraoui gelang noch der Ausgleich (22.).

+++ 02.10.2018: Titelverteidiger Real patzt in Moskau - Lyon erkämpft Punkt +++

Titelverteidiger Real Madrid hat in der Champions League überraschend gepatzt. Die Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Toni Kroos verlor bei ZSKA Moskau 0:1 und rutschte damit in Gruppe G auf Platz drei ab. Denn neben ZSKA zog auch der italienische Club AS Rom durch ein 5:0 gegen Viktoria Pilsen vorbei. In der Hoffenheimer Gruppe F kam Olympique Lyon nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2 gegen Schachtjor Donezk und bleibt damit Erster. Die ersten drei Punkte landete Benfica Lissabon in Gruppe E beim 3:2 bei AEK Athen und bleibt auf Tuchfühlung zu Ajax Amsterdam und dem FC Bayern (jeweils 4 Zähler). Seinen zweiten Sieg verbuchte Juventus Turin in Gruppe H beim 3:0 gegen die Young Boys Bern. Torlos trennten sich Manchester United und der FC Valencia.

+++ 02.10.2018: Hoffenheim verliert Champions-League-Heimdebüt gegen Manchester City +++

1899 Hoffenheim hat bei seiner Heimpremiere in der Champions League eine Niederlage gegen Manchester City kassiert. Der Fußball-Bundesligist verlor am Dienstag gegen den englischen Meister mit dem früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola 1:2 (1:1). Ishak Belfodil hatte die Hoffenheimer vor 24.851 Zuschauern nach 44 Sekunden in Führung gebracht. Sergio Agüero (8. Minute) und David Silva (87.) drehten die Partie. Zum Auftakt der Königsklassen-Saison hatte Man City 1:2 gegen Olympique Lyon verloren, Hoffenheim 2:2 bei Schachtjor Donezk gespielt. Damit steht die Elf von Trainer Julian Nagelsmann am 23. Oktober gegen Lyon schon gehörig unter Druck.

+++ 02.10.2018: Juventus Turin gewinnt dank Dybala-Hattrick auch ohne Ronaldo +++

Juventus Turin hat am Dienstagabend ohne den gesperrten Cristiano Ronaldo souverän auch sein zweites Champions-League-Spiel in dieser Saison gewonnen. Die Italiener besiegten den Schweizer Meister Young Boys Bern dank eines Dreierpacks des Argentiniers Paulo Dybala (5./33./69. Minute) mit 3:0 (2:0). Berns Mohamed Ali Camara sah kurz vor Schluss nach zwei Vergehen innerhalb von drei Minuten die Gelb-Rote Karte (78.). Der deutsche Nationalspieler Emre Can wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt, auch Sami Khedira kam erstmals nach seiner Oberschenkelverletzung wieder zum Einsatz. Die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri hat ihre ersten neun Pflichtspiele gewonnen.

+++ 19.09.2018: Der große Abend des Renato Sanches - FC Bayern gleich auf Kurs mit 2:0 Sieg über Benfica +++

Es war schon ein kleines Fußball-Märchen. Der Ausfall des angeschlagenen Spaniers Thiago hatte Trainer Niko Kovac zu der "Bauchentscheidung" verleitet, beim Champions-League-Auswärtsspiel des FC Bayern München gegen Benfica Lissabon erstmals in dieser Saison auf Renato Sanches zu setzen. Und prompt avancierte der Portugiese am Mittwoch beim 2:0 (1:0)-Sieg an seiner alten, so sehr geliebten Wirkungsstätte prompt zum Mann des Abends. Der 21 Jahre junge Europameister zeigte sein bestes Spiel im Bayern-Trikot. Er erzielte sein erstes Champions-League-Tor und wurde im Estádio da Luz auch von den Benfica-Fans mit Applaus bedacht.

Zum 15. Mal nacheinander starteten die Bayern mit einem Sieg in eine Champions-League-Saison - eine einmalige Serie. "Erstes Spiel, erster Sieg, das ist immer wichtig. Denn wenn man nicht gewinnt, hat man sofort Druck", sagte Routinier Arjen Robben. In zwei Wochen kann der deutsche Rekordmeister im ersten Heimspiel gegen Ajax Amsterdam, das AEK Athen am Mittwochabend mit 3:0 besiegte, schon den Grundstein für das Achtelfinale und den Gruppensieg legen. "Wir müssen versuchen, uns so schnell wie möglich zu qualifizieren", erklärte Robben.

In der Nacht von Lissabon drehte sich aber erstmal fast alles um Renato Sanches, den Youngster, der plötzlich wieder eine Perspektive im Münchner Starensemble hat. Die Kollegen freuten sich mit ihm. Das bei Benfica herangezogene Talent ließ sein Potenzial aufscheinen. "Er hat seine Stärken, das energische Tempodribbling perfekt auf den Platz gebracht", lobte etwa Mats Hummels und resümierte: "Renato war heute ein sehr großer Mehrwert für unser Spiel."

+++ 19.09.2018: Ronaldos "Drama": Rot bei Champions-League-Debüt für Juve +++

Es sollte der Auftakt für eine glorreiche Saison werden, doch dann zog Cristiano Ronaldo mit Tränen in den Augen vom Platz. Der Weltfußballer hat bei seinem ersten Champions-League-Einsatz für Juventus Turin vom deutschen Schiedsrichter Felix Brych die Rote Karte erhalten. Im Spiel beim FC Valencia musste der mehrfache Weltfußballer am Mittwoch nach 29 Minuten wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz - es ist die erste Rote Karte für Ronaldo in der Champions League. Trotz einstündiger Unterzahl setzte sich Juve mit 2:0 (1:0) durch.

Der Aufreger des Abends ereignete sich im Stadion Mestalla von Valencia. Nach einem Laufduell im gegnerischen Strafraum war zunächst Abwehrspieler Jeison Murillo zu Boden gegangen. Daraufhin griff Ronaldo ihm kurz in die Haare. Es kam zu einer Rudelbildung, der Münchner Unparteiische Brych entschied nach Rücksprache mit Torrichter Marco Fritz auf Rot für den Portugiesen - eine harte Entscheidung. Die Möglichkeit des Videobeweises gibt es in der Champions League nicht. Der Platzverweis könnte auch bedeuten, dass Ronaldo das Match gegen seinen ehemaligen Club Manchester United nächsten Monat verpasst. Auf dem Weg in die Kabine kämpfte Ronaldo mit den Tränen und wurde von den Valencia-Fans verhöhnt.

+++ 19.09.2018: Hoffenheim verpasst Sieg bei Königsklassen-Debüt - 2:2 gegen Donezk +++

Die TSG 1899 Hoffenheim hat einen Sieg zur Premiere in der Champions League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann kam im ersten Gruppenspiel in Charkiw gegen den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Florian Grillitsch (6.) und Havard Nordveit (38.) brachten die Kraichgauer zweimal in Führung, doch Ismaily (27.) und Maycon (81.) schafften jeweils den Ausgleich. Im ersten Champions-League-Heimspiel der Vereinsgeschichte empfängt die TSG am 2. Oktober Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola.

+++ 19.09.2018: Champions-League-Gruppe der Bayern: Ajax schlägt Athen 3:0 +++

Der niederländische Traditionsverein Ajax Amsterdam hat eine erfolgreiche Rückkehr auf die Champions-League-Bühne gefeiert. Im Duell der Bayern-Gegner setzte sich Ajax am Mittwoch gegen AEK Athen mit 3:0 (0:0) durch. Nicolas Tagliafico (46./90.) und Donny van de Beek (77.) erzielten die Treffer. Van de Beek war eine Viertelstunde zuvor für den angeschlagenen Ex-Schalker Klaas Jan Huntelaar eingewechselt worden. Die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag hatte sich in den Playoffs erstmals seit der Saison 2014/15 wieder für die Gruppenphase der europäischen Fußball-Königsklasse qualifiziert. Am 2. Oktober empfängt der FC Bayern Ajax Amsterdam.

+++ 19.09.2018: Nagelsmann bei Königsklassen-Debüt wie Trendsetter Southgate +++

Im Stil von Gareth Southgate ist Trainer Julian Nagelsmann zur Champions-League-Premiere der TSG 1899 Hoffenheim angetreten. Der 31-Jährige wählte wie der englische Nationaltrainer bei der Fußball-WM in Russland ein Outfit mit dunkler Hose, weißem Hemd, schwarzer Krawatte und ärmelloser Weste. So nahm der modebewusste Nagelsmann am Mittwochabend in Charkiw bei der Auftaktpartie des Bundesligisten gegen Schachtjor Donezk auf der Bank Platz.

"Es war immer mein Traum, mal im Anzug am Spielfeldrand zu stehen", hatte der Chefcoach schon im Vorfeld im "Kicker" betont, aber auch seine Bedenken geäußert: "Ich schwitze einfach unfassbar stark. Da habe ich Probleme mit einem Anzug." Southgate habe ihm bei der Weltmeisterschaft "stilistisch sehr gut gefallen". Der 48-Jährige hatte damit vor allem in den sozialen Netzwerken für eine große Resonanz gesorgt.

In die Ukraine hatte Nagelsmann "relativ viele" Klamotten mitgenommen und wollte dann nach eigener Aussage kurzfristig über seine Wahl entscheiden - in Absprache mit seinem Trainer-Team. Launig erklärte er bei der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Es wird kein bunter Anzug."

+++ 18.09.2018: BVB mit Duseltor zum Auftaktsieg - Unglückliche Rückkehr von Götze +++

Borussia Dortmund kann in der Champions League doch noch gewinnen. Das 1:0 in Brügge war der erste Erfolg des Fußball-Bundesligisten in diesem Wettbewerb seit 18 Monaten. Dennoch blieben viele Wünsche offen. Die wichtigsten Aspekte der Partie: Anders als im vergangenen Jahr, als der BVB bei Tottenham Hotspur mit 1:3 unterlag, gab es diesmal einen erfolgreichen Start in die Champions League. Der erste Erfolg in der Königsklasse seit dem 8. März 2017 (4:0 gegen Benfica Lissabon) macht Mut für die weiteren Gruppenspiele gegen AS Monaco und Atlético Madrid. "Wir sind noch nicht da, wo wir uns sehen", kommentierte Nationalspieler Marco Reus die über weite Strecken unansehnliche Partie kritisch. "Aber ich nehme in diesem Fall gerne den dreckigen Sieg, weil es wichtig ist, den ersten Spieltag mit einem guten Ergebnis zu beenden."

Es passte zum dürftigen Auftritt der Borussia, dass der Siegtreffer eher ein Zufallsprodukt war. Ein Abwehrversuch von Matej Mitrovic traf den Dortmunder Einwechselspieler Christian Pulisic und der Ball senkte sich in der 85. Minute ins Netz. "Das war ein bisschen lucky und ein Super-Tag für mich: mein Geburtstag, ein Tor zu machen und das Spiel zu gewinnen", sagte der US-Nationalspieler, der am Dienstag 20 Jahre alt wurde. Im Gegensatz zu den vergangenen drei Bundesligaspielen stand Mario Götze wieder in der Dortmunder Startelf. Doch das vorläufige Ende seines Reservistendaseins konnte der Weltmeister von 2014 kaum dazu nutzen, sich bei Trainer Lucien Favre für einen Stammplatz zu empfehlen. "Ich habe nicht mein bestes Spiel gemacht. Aber das können wir uns alle ankreiden", befand der in der 62. Minute ausgewechselte Edeltechniker.

Renato Sanches (links) war der Bayern-Spieler des Abends. Bild: dpa

+++ 18.09.2018 Enttäuschung nach 1:1 gegen Porto - Tedesco: "Positive Signale" +++

Der Schalker Sportvorstand hatte mit einer "geilen Explosion" gerechnet. Doch am Ende überwiegt nach drei Bundesliga-Pleiten auch zum Champions-League-Start die Enttäuschung. Durch einen umstrittenen Elfmeter schafft Porto noch den 1:1-Ausgleich. Am Ende überwog wieder der Frust. Trotz des achtbaren 1:1 (0:0) gegen den FC Porto und einer Leistungssteigerung des FC Schalke 04 war Trainer Domenico Tedesco nach seinem Champions-League-Debüt nicht zufrieden. Der 33 Jahre alte Coach des Fußball-Bundesligisten haderte vor allem mit dem Schiedsrichter, weniger mit der engagierten Vorstellung seines Teams. Gleich zwei Elfmeter sprach der Spanier Jesus Gil Manzano am Dienstagabend dem portugiesischen Meister in der 13. und 75. Minute zu.

Wer holt sich in der Saison 2018/19 den Pokal in der Champions League? Bild: Ina Fassbender / picture alliance / dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser