25.08.2018, 21.51 Uhr

Alessandro "Alex" Zanardi privat: 17 Jahre nach dem Horror-Crash: Er wagt ohne Beine einen DTM-Gastauftritt

Vor 17 Jahren änderte sich für Rennfahrer Alessandro "Alex" Zanardi mit einem Schlag alles: Bei einem schrecklichen Unfall verlor der Sportler beide Beine. Doch Zanardi gab nicht auf und kämpfte sich zurück an die Spitze - wie er privat lebt, erfahren Sie hier.

Der frühere Formel-1-Pilot und Paralympicssieger Alessandro Zanardi startet als Gastfahrer für BMW in der diesjährigen DTM-Saison bei den Rennen im italienischen Misano. Bild: Rolf Vennenbernd / picture alliance / dpa

Dass im Motorsport nicht nur der Nervenkitzel, sondern auch die Gefahr immer mitfährt, musste Alessandro Zanardi, von seinen Fans Alex Zanardi genannt, schmerzhaft am eigenen Leib erfahren. Der 1966 im italienischen Bologna geborene Motorsportler fuhrt seit seinem 25. Lebensjahr professionell Rennen, doch vor 17 Jahren sollte sich für den Italiener alles von Grund auf ändern.

Alessandro Zanardi: Beide Beine amputiert nach Horrorcrash beim Autorennen

2001 startete Alex Zanardi in der Champ-Car-Meisterschaft, nachdem er die Königsklasse Formel 1 zwei Jahre zuvor verlassen hatte. Bei einem Rennen auf dem EuroSpeedway Lausitz bahnte sich das Drama an: Alessandro Zanardi wurde in einen der schwersten Unfälle der Motorsportgeschichte verwickelt. Alessandra Zanardi kam bei dem Horror-Crash zwar mit dem Leben davon, doch die Beine des Rennfahrers konnten die Ärzte nicht mehr ändern. Beide Beine des Italieners wurden amputiert.

Alessandra Zanardi: Trotz Amputation erfolgreich beim Ironman mit dem Handbike

Doch Alex Zanardi ließ sich von dem traumatischen Erlebnis nicht unterkriegen. Während andere in einer ähnlichen Situation in tiefe Depressionen verfallen wären, blickte Zanardi weiter nach vorn und gab seinen Traum vom Geschwindigkeitsrausch nicht auf. Mit unerschütterlichem Kampfgeist startete Alessandro Zanardi in der Disziplin Handbike und konnte bei Wettbewerben so manche Medaille erringen.Neben dem Motorsport gewann der Italiener im Paracycling unter anderem drei Mal Gold bei Paralympics mit dem Handbike.Mit Rollstuhl und Handbike wagte Alex Zanardi außerdem die Herausforderung, am Ironman in Hawaii und beim Ironman Austria teilzunehmen.

Schon gelesen? Horror beim Boxenstopp! Räikkönen überrollt Formel-1-Mechaniker

Alex Zanardi wieder im Motorsport! Amputierter Rennfahrer startet in DTM

Auch dem Rennsport hat Alex Zanardi nicht abgeschworen, obwohl ihn der Geschwindigkeitsrausch beinahe das Leben kostete.Der heute 51 Jahre alte Rennfahrer startet als Gastfahrer in derDeutsche Tourenwagen-Masters (DTM) für BMW in der diesjährigen DTM-Saison bei den Rennen im italienischen Misano. Der Münchner Autobauer wird dem beinamputierten 51-Jährigen für die zwei Läufe Ende August einen "für seine Bedürfnisse modifizierten" Rennwagen zur Verfügung stellen, wie BMW mitteilte. Er wisse, dass der Einsatz "eine der härtesten Herausforderungen ist, denen ich mich in meiner Rennsportkarriere je gestellt habe", sagte Zanardi der Mitteilung zufolge.

"Unerschütterlicher Optimismus": Rennsportkollegen ziehen den Hut vor Alex Zanardi

DTM-Chef Gerhard Berger versicherte, sich bei der Premiere des Deutschen Tourenwagen Masters in Misano über den "prominenten Gaststarter" zu freuen. "Seine ungemein beeindruckenden Leistungen als Athlet, aber auch sein unerschütterlicher Optimismus und seine Menschlichkeit ragen weit über den Sport hinaus und haben bereits ein Millionenpublikum weltweit inspiriert", sagte Berger.

Alex Zanardi privat: Ehefrau Daniela ist seine große Stütze trotz Verletzungen

Privat hat eine Frau immer zu Alessandro Zanardi gehalten, egal welchen Risiken sich der Italiener in seiner Karriere aussetzte: seine Ehefrau Daniela, geborene Manni. Seit 1996 sind Alex und Daniela Zanardi verheiratet und haben den gemeinsamen Sohn Niccolò, der 1998 zur Welt kam.

 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser