Not-OP nach Baseballspiel: Baseball-Star bekommt Ball mit 164 km/h in die Weichteile

Ei, jEI, jEI. Das tut jedem Mann beim bloßen Hinschauen weh: Ein Baseball trifft einen Sportler mit voller Geschwindigkeit in die Familienjuwelen. Wir wünschen angenehme Sympathieschmerzen beim Genießen des Volltreffers.

Ein Baseball beendete beinahe die Familienplanung eines Baseball-Profis, als er in dessen Leiste einschlug. (Symbolbild) Bild: Del Mecum / dpa

Für den Baseball-Profi Yadier Molina, Fänger für das Team der St. Louis Cardinals, sollte es am 5. Mai 2018 eigentlich ein ganz normales Spiel gegen die Chicago Cubs werden. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihm und verpasste ihm einen brutalen Tiefschlag.

Das hat gesessen: Baseball schlägt mit 164 km/h in Leistengegend ein

Mit 164 km/h schlug ein von seinem Teammitglied Jordan Hicks geworfener Ball in Molinas Leistengegend ein, nachdem Kris Bryant, der Schläger der Chicago Cubs, den Ball nicht voll traf und "ungünstig" ablenkte.

Molina wurde nach dem Treffer ins Krankenhaus gebracht und musste sich einer Not-Operation unterziehen. Der hammerharte Tiefschlag blieb nicht ohne Folgen:Er fällt für ganze vier Wochen aus.

Video: Two balls, one Strike! Der Treffer zum "Genießen"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser