SheBelieves-Cup 2018 in TV + Live-Stream: DFB-Frauen schließen SheBelieves Cup als Letzter ab

Die deutschen Fußballerinnen kassieren nach schwacher Leistung zum Abschluss des SheBelieves Cups eine 0:3-Niederlage gegen Frankreich. Ohne einen Sieg schließt die DFB-Auswahl das Turnier als Letzter ab.

Bundestrainerin Steffi Jones steht nach dem EM-Debakel mächtig unter Druck. Bild: dpa

Die deutschen Fußball-Frauen sind am Sonntag von Frankfurt/Main zum Vier-Nationen-Turnier in die USA gereist. Beim sogenannten SheBelieves Cup vom 1. bis 8. März startet das Team von Bundestrainerin Steffi Jones in das Länderspiel-Jahr.

Fußball-Frauen beim SheBelieves Cup 2018 im TV bei Sport1 sehen

Zum Auftakt des Turniers nach dem Modus Jeder gegen Jeden traf der Olympiasieger in Columbus/Ohio zunächst auf Gastgeber USA. In der zweiten Partie in Harrison/New Jersey am Sonntag war England der Gegner. Zum Abschluss trifft die DFB-Auswahl am 7. März (22.00 Uhr/MEZ) in Orlando auf Frankreich.

England vs. Deutschland 2:2 beim SheBelieves-Cup 2018

Ausgestrahlt wird der SheBelieves Cup in den kommenden Tagen live bei Sport1. Auch online können Sie die packenden Spiele erleben. Klicken Sie sich dazu einfach in den Live-Stream von Sport1. Damit Sie garantiert keines der kommenden Spiele der DFB-Frauen verpassen, finden Sie hier einen praktischen Überblick über die Partien.

Datum Begegnung TV-Übertragung/Live-Stream Ergebnis
Freitag, 02.03.2018, 00.55 Uhr USA – Deutschland im TV bei Sport1 und im Stream 1:0
Sonntag, 04.03.2018, 20.45 Uhr England – Deutschland im TV bei Sport1 und im Stream 2:2
Mittwoch, 07.03.2018, 21.55 Uhr Deutschland – Frankreich im TV bei Sport1 und im Stream 0:3

Shebelieves Cup 2018 Ergebnisse aktuell: Die Gewinner beim Frauenfußball im Überblick

+++ 08.03.2017, 01.00 Uhr:DFB-Frauen mit 0:3 gegen Frankreich +++

 

Drei Spiele, kein Sieg - die deutschen Fußball-Frauen treten die Heimreise vom Vier-Länderturnier in den USA enttäuscht und ohne Erfolgserlebnis an. Nach dem 0:1 gegen den Gastgeber und dem 2:2 gegen England kassierte die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones zum Abschluss am Mittwoch in Orlando gegen Frankreich eine bittere 0:3 (0:1)-Niederlage.

"Das war absolut nicht das, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten mit einen Sieg nach Hause fahren", sagte Mittelfeldspielerin Sara Däbritz. "Wir sind sehr enttäuscht über diese Niederlage. Mit unserer Leistung können wir absolut nicht zufrieden sein und müssen uns einfach steigern."

+++ 06.03.2017, 11.19 Uhr: DFB-Frauen peilen gegen Frankreich ersten Sieg 2018 an +++

Die deutschen Fußball-Frauen hoffen zum Abschluss des Vier-Länder-Turniers in den USA auf das erste Erfolgserlebnis im neuen Jahr. Nach der 0:1-Niederlage gegen den Gastgeber und dem 2:2 gegen England steht die DFB-Auswahl an diesem Mittwoch in Orlando gegen Frankreich unter Zugzwang, um bei der dritten und wohl letzten Teilnahme am SheBelieves Cup die Heimreise nicht erstmals ohne Sieg anzutreten.

Steffi Jones erwartet gegen die ebenfalls noch sieglosen Französinnen eine weitere Leistungssteigerung. "Wir wollen das, was wir gegen England gut gemacht haben, fortführen, aber die individuellen Fehler abstellen", betonte die Bundestrainerin. Mit einem Erfolg will ihr Team Selbstvertrauen für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele im April gegen Tschechien und in Slowenien tanken.

Die französische Trainerin Corinne Diacre nutzt das Turnier, um mit Blick auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 die richtige Mischung im Kader zu finden. Nach dem 1:4 gegen England gelang mit dem 1:1 gegen die USA ein Achtungserfolg. "Frankreich hat sich jetzt vielleicht gefunden. Es wird ein hart umkämpftes Spiel", sagte Mittelfeldspielerin Linda Dallmann, auch wenn die DFB-Auswahl im vergangenen November das letzte Duell klar mit 4:0 gewann.

Die Gesamtbilanz spricht für die deutsche Auswahl. In 17 Partien stehen zehn Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen zu Buche. Zuletzt ging das DFB-Team gegen Les Bleus vor exakt elf Jahren beim Algarve-Cup (0:1) als Verlierer vom Platz. Lena Goeßling vom VfL Wolfsburg steht gegen Frankreich vor ihrem 100. Länderspiel.

+++ 04.03.2018: DFB-Frauen verpassen ersten Turniersieg in den USA: 2:2 gegen England +++

Die deutschen Fußball-Frauen haben beim Vier-Nationen-Turnier in den USA den ersten Sieg verpasst. Drei Tage nach dem 0:1 gegen die Amerikanerinnen kam die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones am Sonntag gegen England nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Vor 25 706 Zuschauern in Harrison brachten Hasret Kayikci (17. Minute) und ein Eigentor von Millie Bright (51.) die DFB-Auswahl zweimal in Front. Doch Ellen White (18./73.) glich jeweils aus und verhinderte den 21. deutschen Erfolg im 25. Duell mit England.

Damit hat die deutsche Elf keine Chance mehr auf den Turniersieg beim SheBelieves Cup. Vor dem abschließenden Spiel gegen die Französinnen am Mittwoch in Orlando (22.00 Uhr MEZ/Sport1) ist Deutschland mit nur einem Punkt Tabellen-Dritter hinter den punktgleichen Teams aus England und Gastgeber USA (beide 4) sowie Frankreich (1). Vor der deutschen Partie hatten sich die USA und Frankreich mit 1:1 getrennt.

+++ 02.03.2018: DFB-Frauen verlieren Auftaktspiel beim SheBelieves Cup gegen USA +++

Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des Vier-Länder-Turniers in den USA eine knappe Niederlage kassiert. Bei ungemütlichen Witterungsbedingungen mit Windböen und einem Mix aus Schnee und Regen musste sich die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones am Donnerstag (Ortszeit) gegen die Weltmeisterinnen aus den USA mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Vor mehr als 12 500 Zuschauern in Columbus im US-Staat Ohio war es die US-amerikanische Mittelfeldspielerin Megan Rapinoe, die in der 17. Minute nach einem langen Abschlag von Torfrau Alyssa Naeher den Ball im deutschen Tor unterbringen konnte.

Obwohl die DFB-Frauen mehr Ballbesitz hatten, konnten sie nur zwei ihrer sieben Schüsse auf das gegnerische Gehäuse platzieren. Eine richtig gefährliche Aktion war nicht dabei. Im ersten Spiel des Tages besiegte England die Nationalelf aus Frankreich mit 4:1 (3:0). Deutschland trifft im zweiten Spiel des SheBelieves Cup am Samstag auf England.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser