Hilde Gerg privat: So lebt die "wilde Hilde" nach ihrer aktiven Sportkarriere

Als Skirennläuferin schrieb Hilde Gerg Sportgeschichte - privat musste die heute 42-Jährige jedoch einen bitteren Schicksalsschlag verkraften. Wie geht's der "wilden Hilde" heute mit ihrem zweiten Ehemann und den Kindern? Die Antwort lesen Sie hier.

Hilde Gerg beendete ihre aktive Karriere als Skirennläuferin im November 2005. Bild: Stephan Jansen / picture alliance / dpa

Hilde Gerg ist eine von acht Profiathleten, die in der diesjährigen dritten Staffel von "Ewige Helden" bei Vox an den Start gehen. Der Platz vor der TV-Kamera dürfte für die 42-Jährige weniger vertraut sein als Schnee unter den Füßen. Immerhin hat die Sportlerin eine aktive Karriere im Skirennlauf hinter sich.

Die Karriere von Hilde Gerg - "Wilde Hilde" als Skirennfahrerin

Hilde Gerg, die als Mathilde Gerg in Lenggries in Oberbayern geboren wurde, glänzte zu aktiven Zeiten vor allem in den Disziplinen Abfahrt, Super-G und Riesenslalom, wobei auch Kombination und Slalom zu ihren bevorzugten Disziplinen gehörten. Nicht ohne Grund hatte die Sportlerin ihren Spitznamen "Wilde Hilde" inne: 20 Weltcup-Siege, sechs Olympia-Medaillen und Medaillen bei Weltmeisterschaften - darunter eine olympische Goldmedaille bei den Winterspielen in Nagano 1998 im Slalom und eine Goldmedaille bei den Alpinen Skiweltmeisterschaften mit der Mannschaft in Bormio 2005 - konnte Hilde Gerg für sich verbuchen, bevor eine ernste Verletzung ihrer aktiven Ski-Karriere im November 2005 ein jähes Ende bereitete. Dem Skisport ist Hilde Gerg seitdem dennoch treu geblieben: Als Expertin für Wintersport-Übertragungen im Fernsehen ist das Ski-Ass ein gern gesehener Gast.

Hilde Gerg privat: Todesdrama um ihren Ehemann Wolfgang Graßl

Als Sportlerin musste Hilde Gerg so manche Enttäuschung einstecken - doch der wohl härteste Schicksalsschlag traf die Wintersportlerin privat im April 2010. Vor knapp acht Jahren starb Wolfgangs Graßl, der Ehemann von Hilde Gerg, unerwartet mit nur 40 Jahren in Berchtesgaden. Wenige Wochen später hätten Hilde Gerg und Wolfgang Graßl, die eine gemeinsame Tochter namens Anna Barbara (heute 10 Jahre alt) und einen Sohn namens Wolfgang (heute acht Jahre alt) haben, ihren zehnten Hochzeitstag gefeiert. Nach dem Tod von Hilde Gergs Ehemann war in den Medien zu lesen, dass der ehemalige Skirennfahrer, der seit 1992 als Trainer tätig war, an einem Riss der Aorta starb.

Hilde Gerg ist heute in zweiter Ehe mit Marcus Hirschbiel verheiratet

Ihr Privatleben hatte Hilde Gerg, die nach ihrer Karriere als TV-Expertin dem Alpin-Sport erhalten blieb, weitestgehend aus der Öffentlichkeit herausgehalten. Bekannt ist jedoch, dass die Sportlerin gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Graßl an ihrem Wohnort in Schönau am Königssee Ferienwohnungen mit Blick auf Watzmann und Jenner betrieb. In Schönau ist Hilde Gerg auch heute noch zuhause und hat nach dem tragischen Tod ihres ersten Mannes privat ein neues Glück gefunden: 2014 heiratete Hilde Gerg zum zweiten Mal und bekam im Sommer 2015 ihr drittes Kind, das erste mit Ehemann Marcus Hirschbiel.

Schon gelesen? DIESE Mädels haben den Ex-Turner Philipp Boy heute voll im Griff.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser