08.01.2018, 21.46 Uhr

Yvonne Englich tot: Deutsche Ringerin stirbt im Alter von 38 Jahren

Tragischer Todesfall im Ringen: Die frühere Ringerin Yvonne Englich, Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der Frauen-EM 2011, ist im Alter von 38 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Die frühere Ringerin Yvonne Englich ist im Alter von nur 38 Jahren gestorben. Bild: dpa

Die frühere Ringerin Yvonne Englich, Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der Frauen-EM 2011, ist im Alter von 38 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Das teilte der Deutsche Ringer-Bund am Montag auf seiner Internetseite mit.

Yvonne Englich tot: Ringerin stirbt im Alter von 38 Jahren

"Die ehemalige Kaderringerin Yvonne Englich (u.a. Bronzemedaillengewinner bei der Frauen Europameisterschaft 2011 in Dortmund) ist im Alter von 38 Jahren leider viel zu früh gestorben. Unser Mitgefühl gilt ihrer gesamten Familie.", schreibt der DRB in seinem Statement. Drei Mal wurde die gebürtige Schwäbin Deutsche Meistern. Einzig der Traum von Olympia blieb Yvonne Englich unerfüllt.

Familie in tiefer Trauer: Yvonne Englich hinterlässt zwei Kinder

Die dreimalige deutsche Meisterin war mit Mirko Englich verheiratet, der bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Silber gewonnen hatte. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, Noah und Lotta. Laut "Der Westen" soll Yvonne Englich lange gegen eine schwere Krebserkrankung gekämpft haben. Diesen Kampf hat sie nun verloren.

Yvonne Englich ihren Mann Mirko und zwei Töchter. Bild: dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser