Am Dienstag-Abend fallen auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt Schüsse. Zwei Menschen werden getötet, mindestens elf werden verletzt. Die Polizei sucht nach dem Täter. Den Bürgern wird geraten, zu Hause zu bleiben.

mehr »

2. Bundesliga - alle Ergebnisse vom 18. Spieltag: St. Pauli beendet lange Sieglos-Serie - 2:1 gegen Bochum

Am 18. Spieltag der zweiten Bundesliga spielten u. a. MSV Duisburg - SG Dynamo Dresden, FC St. Pauli - VfL Bochum und SV Sandhausen - Holstein Kiel. Alle Ergebnisse der Zweitliga-Spiele lesen Sie hier.

Darmstadts Fabian Holland. Bild: dpa

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat seine lange Negativserie nach acht Spielen ohne Sieg im eigenen Stadion beendet. Der Hamburger Kiezclub gewann am Montagabend am Millerntor gegen den VfL Bochum mit 2:1 (1:0) und machte in der Tabelle einen Sprung vom 15. auf den 10. Platz. Kapitän Lasse Sobiech brachte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski in Führung (34. Minute), Jan-Marc Schneider (49.) erhöhte vor 29 005 Zuschauern auf 2:0. Für die zuvor seit sechs Spielen unbesiegten Bochumer traf zum Abschluss des 18. Spieltags nur noch Lukas Hinterseer (75.). Sein Teamkollege Anthony Losilla sah in der 89. Minute die Gelb-Rote Karte.

Spielplan, TV-Termine und Ergebnisse vom 18. Spieltag der 2. Bundesliga

Datum Partie TV-Sender (Sky)
Ergebnis
Freitag, 15.12.2017, 18.30 Uhr Eintracht Braunschweig - Fortuna Düsseldorf Sky Sport Bundesliga 3 0:1
1. FC Union Berlin - FC Ingolstadt 04 Sky Sport Bundesliga 4 1:2
Samstag, 16.12.2017, 13 Uhr 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg Sky Sport Bundesliga 3  1:1
  SSV Jahn Regensburg - Arminia Bielefeld Sky Sport Bundesliga 4  3:2
  Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim 1846 Sky Sport Bundesliga 5  1:1
Sonntag, 17.12.2017, 13.30 Uhr SpVgg Greuther Fürth - SV Darmstadt 98 Sky Sport Bundesliga 5  1:1
  MSV Duisburg - SG Dynamo Dresden Sky Sport Bundesliga 3  2:0
  SV Sandhausen - Holstein Kiel Sky Sport Bundesliga 4  3:1
Montag, 18.12.2017, 20.30 Uhr FC St. Pauli - VfL Bochum Sky Sport Bundesliga 1  2:1

Lesen Sie auch: Stöger wird Bosz-Nachfolger - So viel kassiert er jetzt beim BVB!

Heimstarke Duisburger nach 2:0 gegen Dresden auf Rang sieben

Der MSV Duisburg hat die Siegesserie von Dynamo Dresden in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Die zuvor dreimal siegreichen Sachsen unterlagen am Sonntag beim MSV Duisburg mit 0:2 (0:1) und verpassten einen weiteren Sprung nach vorn. Die seit fünf Heimspielen unbesiegten Duisburger verbesserten sich hingegen zunächst auf den siebten Rang. Vor 14 792 Zuschauern erzielten Stanislav Iljutcenko (45.+1 Minute) und Kevin Wolze (83.) die Treffer für die Gastgeber, die damit ihre beste Platzierung in der laufenden Spielzeit schafften. Dresden fiel auf Platz zehn zurück.

Holstein Kiel verliert in Sandhausen 1:3 und überwintert als Zweiter

Holstein Kiel hat im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Zweitliga-Neuling verlor am Sonntag im letzten Spiel des Jahres mit 1:3 (0:0) beim SV Sandhausen und überwintert als Zweiter hinter Fortuna Düsseldorf. Nach Sandhausens Toren von Leart Paqarada (58. Minute), Lucas Höler (60./Foulelfmeter) und Richard Sukuta-Pasu (71.) sind die Kieler nun seit fünf Spielen sieglos. Für Holstein traf Dominic Peitz (78.). Kiel hat genau wie der drittplatzierte 1. FC Nürnberg 33 Punkte, Düsseldorf hat einen Zähler mehr. Sandhausens Tim Kister (85.) und Kiels Dominik Schmidt (90.+2) sahen Gelb-Rot.

1:1 in Fürth - Altintop rettet Schuster bei Comeback einen Punkt

Hamit Altintop hat Dirk Schuster bei dessen Comeback als Trainer von Darmstadt 98 einen Punkt gerettet. Im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga traf der frühere Bayern-Profi beim 1:1 (0:1) auswärts gegen die SpVgg Greuther Fürth in der vierten Minute der Nachspielzeit in den Winkel. Die Südhessen überwintern auf dem Relegationsrang vor dem Tabellenvorletzten Fürth. Maximilan Wittek (45. Minute) hatte vor 8210 Zuschauern für den Führungstreffer gesorgt. Rückkehrer Schuster hatte bei Darmstadt unter der Woche die Nachfolge von Torsten Frings angetreten. In seiner ersten Amtszeit feierte Schuster zwei Aufstiege und den Bundesliga-Klassenverbleib.

Fortuna Düsseldorf nach 1:0 in Braunschweig wieder Tabellenführer

Fortuna Düsseldorf hat am Freitagabend mit einem 1:0 (1:0)-Sieg bei Eintracht Braunschweig zumindest für eine Nacht wieder die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Davor Lovren (9. Minute) erzielte vor 19 725 Zuschauern im Braunschweiger Eintracht-Stadion das Tor für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel, die nach zuvor sechs sieglosen Spielen in Serie erstmals wieder gewann. Holstein Kiel und der 1. FC Nürnberg können am Wochenende allerdings wieder an den Rheinländern vorbeiziehen.

Mit der frühen Führung durch Lovren, der einen blitzschnellen Konter mit einem gekonnten Heber über Eintracht-Schlussmann Jasmin Fejzic abschloss, erwischten die Gäste einen Auftakt nach Maß. In der Folge kontrollierte Fortuna das Geschehen lange relativ problemlos und ließ kaum zwingende Torgelegenheiten zu. Erst in der letzten halben Stunde kamen die Braunschweiger sichtlich auf, Fortuna rettete den fünften Auswärtssieg aber mit Glück und Geschick über die Zeit.

Nürnberg verpasst Tabellenführung - Aue und Regensburg gewinnen

Der 1. FC Nürnberg hat die Rückkehr an die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Im ersten Rückrundenspiel mussten sich die Franken am Samstag mit einem 1:1 (1:0) beim weiterhin abgeschlagenen Tabellenletzten 1. FC Kaiserslautern begnügen. Spitzenreiter bleibt vorerst Fortuna Düsseldorf nach dem 1:0 am Freitag gegen Braunschweig. Die Fortuna kann allerdings von Herbstmeister Holstein Kiel am Sonntag vom ersten Platz verdrängt werden. Jahn Regensburg löste sich mit dem 3:2 (2:1) gegen Arminia Bielefeld weiter von der Abstiegszone. Erzgebirge Aue kam gegen den 1. FC Heidenheim nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Jahn Regensburg beendet Fußballjahr mit 3:2-Heimsieg gegen Bielefeld

Aufsteiger Jahn Regensburg hat sein erfolgreiches Fußballjahr mit einem Sieg abgeschlossen. Die Oberpfälzer gewannen am Samstag zu Hause gegen Arminia Bielefeld mit 3:2 (2:1). Benedikt Gimber (14. Minute) und Marco Grüttner (25.) sowie Florian Hartherz (78.) per Eigentor sorgten vor 7137 Zuschauern für den Erfolg. Kurios war der Treffer von Hartherz, der von einem Mitspieler angeschossen wurde. Andreas Voglsammer (12.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Konstantin Kerschbaumer (90.+3) verkürzte spät. In der Zweitliga-Tabelle zogen die Regensburger an der Arminia vorbei und stehen zumindest bis Sonntag im oberen Drittel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser