23.10.2017, 22.30 Uhr

2. Bundesliga in TV, Live-Stream, Ticker: Punkt gerettet! St. Pauli schafft Unentschieden bei Sandhausen

In der 2. Bundesliga steht an diesem Wochenende der 11. Spieltag an. Welche Mannschaften aufeinandertreffen, wie Sie die Spiele im Live-Stream, TV und Ticker verfolgen sowie alle Ergebnisse lesen Sie hier.

Düsseldorf trifft am 11. Spieltag auf Darmstadt. Bild: Friso Gentsch/dpa

In der aktuellen Saison der 2. Fußball-Bundesliga ist in diesem Jahr vieles anders. Aufgrund veränderter Lizenzrechte ist die 2. Liga komplett im Pay-TV verschwunden. Wie Sie die Spiele dennoch mitverfolgen können und alle Ergebnisse des 11. Spieltages in der Saison 2017/2018 erfahren Sie hier.

2. Bundesliga heute mit Sandhausen vs. St. Pauli im Live-Stream und TV bei Sky sehen

Falls Sie keine Partie des 11. Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga verpassen möchten, sollten Sie rechtzeitig bei Sky einschalten. Der Bezahlsender beginnt meist bereits eine halbe Stunde vor dem offiziellen Anstoß mit der Übertragung und sendet live aus den Stadien. Welcher Kanal welche Spiele überträgt, entnehmen Sie der Tabelle weiter unten. Falls Sie lieber online mit dabei sein wollen, nutzen Sie den Live-Stream via Sky Go, um die Begegnungen auf einem internetfähigen Gerät ihrer Wahl - ganz gleich ob PC, Tablet oder Smartphone - mitzuverfolgen.

2. Bundesliga heute ohne Sky-Abo kostenlos im Live-Stream sehen

Sie besitzen kein Sky-Abo? Dann haben Sie trotzdem die Chance auf spannende Bundesliga-Spiele im Netz. Alternative Live-Stream-Portale wie "bundesliga-streams.net" zeigen die aktuellen Begegnungen in der 2. Fußball-Bundesliga. Beachten Sie dabei jedoch: Die Rechtslage bezüglich von Online-Streaming-Angeboten ist nicht eindeutig.

2. Bundesliga heute im Radio und Live-Ticker mitverfolgen

Natürlich können Sie die 2. Bundesliga auch per Radio-Stream verfolgen, allerdings gibt es auch hier eine Änderung bei den Sendelizenzen. Amazon hat sich in diesem Jahr die Rechte an der Radioübertragung gesichert und sendet exklusiv über den kostenpflichtigen Service Amazon Music. Ihnen reicht der aktuelle Spielstand und die Ergebnisse? Dann schauen Sie doch in den Bundesliga-Live-Ticker von news.de rein. Hier finden Sie die Spielergebnisse und die aktuelle Tabelle in einer praktischen Übersicht.

Spielplan, TV-Termine und Ergebnisse vom 11. Spieltag der 2. Bundesliga

Im folgenden finden Sie alle Spiele vom 11. Spieltag der 2. Bundesliga in einer praktischen Übersicht. Neben den Sendeterminen im TV erfahren Sie hier auch die Ergebnisse zeitnah nach dem Ende der Partien.

Anstoß Begegnung TV-Sender (Sky) Ergebnis
Fr., 20.10.2017 - 18.15 Uhr Fortuna Düsseldorf - SV Darmstadt 98 Sky Bundesliga HD2 1:0
FC Ingolstadt 04 - 1. FC Heidenheim 1846 Sky Bundesliga HD3 3:0
Sa., 21.10.2017 - 12.30 Uhr Eintracht Braunschweig - VfL Bochum Sky Bundesliga HD3 1:0
  Holstein Kiel - Arminia Bielefeld Sky Bundesliga HD4 2:1
  1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth Sky Bundesliga HD5 3:1
So., 22.10.2017 - 13 Uhr 1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden Sky Bundesliga HD3 2:1
  1. FC Kaiserslautern - MSV Duisburg Sky Bundesliga HD4 0:1
  FC Erzgebirge Aue - Jahn Regensburg Sky Bundesliga HD5 1:0
Mo., 23.10.2017 - 20.15 Uhr SV Sandhausen - FC St. Pauli Sky Bundesliga HD1 1:1

Erfahren Sie mehr: Bundesliga 2017/2018 im TV und Live-Stream – Alles anders! Infos zur Übertragung der 1., 2. und 3. Liga im Free-TV.

2. Bundesliga Ergebnisse im Spielbericht

St. Pauli rettet Punkt im Montagsspiel: 1:1 beim SV Sandhausen

Der FC St. Pauli ist im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga nicht über ein 1:1 (0:0) beim SV Sandhausen hinaus gekommen. Der eingewechselte Jan-Marc Schneider traf in der 90. Minute zum Ausgleich für die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga. Sandhausen war zehn Minuten zuvor durch einen Distanzschuss von Manuel Stiefler in Führung gegangen. St. Pauli hatte die deutlich besseren Torgelegenheiten und etwas mehr vom Spiel gegen defensiv starke Gastgeber. Beide Teams kommen nach dem Remis vor 8.514 Zuschauern im BWT-Stadion am Hardtwald auf 18 Punkte und sind weiterhin im oberen Tabellendrittel.

Aue wieder mit Erfolgserlebnis - 1:0 gegen Regensburg

Der FC Erzgebirge Aue hat nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Erfolg verbucht. Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga siegten die Sachsen trotz 69 Minuten Unterzahl 1:0 (0:0) gegen Jahn Regensburg. In dem von vielen Fouls geprägten Duell markierte Mario Kvesic in der 59. Minute mit der ersten Chance des Spiels das Siegtor. Ab der 21. Minute war Aue vor 7.550 Zuschauern in Unterzahl, weil Dimitrij Nazarov wegen einer groben Unsportlichkeit die Rote Karte sah. Aue setzt sich mit dem fünften Saisonerfolg im Mittelfeld der Tabelle fest. Der im dritten Spiel punkt- und torlose Aufsteiger steht nach der achten Niederlage auf Rang 15.

1. FC Nürnberg festigt dritten Platz - Glückliches 2:1 gegen Dresden

Der 1. FC Nürnberg hat sich dank seines Stürmerduos Mikael Ishak und Cedric Teuchert in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Die lange gehemmt auftretenden Franken bezwangen am Sonntag ein spielerisch starkes Dynamo Dresden mit 2:1 (1:0) und bleiben Dritter der Tabelle.

Ishak (7. Minute) brachte die Nürnberger vor 33 601 Zuschauern in Führung. Nach einer ungeschickten Aktion von Tim Leibold gegen Erich Berko verwandelte Peniel Mlapa (69.) einen umstrittenen Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Teuchert (82.) bescherte dem "Club" dann den siebten Saisonsieg. Dresdens Philip Heise (90.+3) musste nach einem groben Foul mit einer Roten Karte vom Platz.

0:1 gegen Duisburg: Herber Rückschlag für Schlusslicht Kaiserslautern

Beim 1. FC Kaiserslautern ist der Aufwärtstrend unter dem neuen Trainer Jeff Strasser erstmal gestoppt worden. Das Tabellen-Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga unterlag am Sonntag dem MSV Duisburg mit 0:1 (0:0) und verpasste es damit, mit dem Aufsteiger punktemäßig gleichzuziehen. Vor 22 833 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion traf Dustin Bomheuer in der 67. Minute per Kopf. Moritz Stoppelkamp verschoss einen Foulelfmeter für die Gäste (38.). Die Duisburger stellten damit erneut ihre Auswärtsstärke unter Beweis und haben bereits zehn Zähler auf fremdem Platz geholt. Lautern enttäuschte mit einer nervösen Vorstellung.

Spitzenreiter Düsseldorf weiter siegreich - 1:0 gegen Darmstadt

Der Siegeszug von Fortuna Düsseldorf in der 2. Fußball-Bundesliga hält an. Durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98 am Freitagabend feierte der Tabellenführer den fünften Sieg in Folge. Emir Kujovic traf schon nach 85 Sekunden zum 1:0. Für Darmstadt, mittlerweile seit fünf Partien sieglos, vergab Aytac Sulu (4. Minute) kurz darauf den Ausgleich und Jan Rosenthal (30.) scheiterte nur knapp. Aber die Lilien hatten auch Glück, dass Fortunas Takashi Usami (15.) den Pfosten traf. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste den Druck, doch mehr als eine Chance von Marvin Mehlem (53.) gelang gegen passive Düsseldorfer nicht.

FC Ingolstadt entwickelt Heimstärke - 3:0 gegen Heidenheim

Der FC Ingolstadt entwickelt in der 2. Fußball-Bundesliga langsam Heimstärke. Die Schanzer feierten am Freitagabend mit dem 3:0 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim den zweiten Erfolg nacheinander im heimischen Sportpark. Vor 9204 Zuschauern erzielten Hauke Wahl (45. Minute), Sonny Kittel (70.) und Stefan Kutschke (79./Foulelfmeter) die Tore. Ex-Nationalspieler Christian Träsch hatte beim Stand von 0:0 zudem Pech mit einem Lattentreffer (43.). Der FCI befindet sich nach sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen eindeutig im Aufwärtstrend. Die Heidenheimer stecken nach dem fünften sieglosen Spiel am Stück weiter in der Abwehrzone.

Eintracht Braunschweig kann noch gewinnen: 1:0 gegen den VfL Bochum

Eintracht Braunschweig hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet und den VfL Bochum mit 1:0 (1:0) besiegt. Nach zuletzt drei Partien ohne Erfolg sorgte Özkan Yildirim am Samstag nach sieben Minuten vor 19 790 Zuschauern für den dritten Eintracht-Saisonsieg. Der VfL verlor dagegen erstmals unter Interimstrainer Jens Rasiejewski und bleibt mit 13 Punkten in der unteren Tabellenhälfte. Stürmer Lukas Hinterseer verpasste bereits in der 3. Minute die Führung für den Revierclub.

Die Eintracht musste den Erfolg allerdings teuer bezahlen. Mit Torhüter Jasmin Fejzic (6.) und Abwehrspieler Joseph Baffo (45.) mussten zwei Leistungsträger verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Holstein Kiel setzt Siegeszug mit 2:1 gegen Arminia Bielefeld fort

Aufsteiger Holstein Kiel hat am Samstag mit einem 2:1 (0:0) gegen Arminia Bielefeld den vierten Heimsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Marvin Ducksch (65. Minute) und Steven Lewerenz (68.) trafen vor 11 224 Zuschauern im fast ausverkauften Holstein-Stadion für die «Störche», die mit dem achten Sieg aus den vergangenen neun Partien ihren zweiten Tabellenrang hinter Fortuna Düsseldorf festigten. Der Rückstand beträgt drei Punkte. Sören Brandy (85.) traf für die Gäste.

In einer von vielen kleinen Fouls geprägten Begegnung kamen die sonst so offensivstarken Hausherren gegen kompakt stehende Bielefelder lange nicht zum Zug. Ein Doppelschlag ebnete dann jedoch den Weg zum Erfolg. Erst schoss Ducksch aus 20 Metern entschlossen zu seinem neunten Saisontreffer ab. Dann legte der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Lewerenz aus Mittelstürmerposition nach. Der Anschlusstreffer des eingewechselten Brandy kam zu spät.

Vierter Sieg in Serie für Union Berlin - 3:1 gegen Fürth

Der 1. FC Union Berlin hat seinen Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und die Sorgen bei der SpVgg Greuther Fürth vergrößert. Der Aufstiegskandidat aus Köpenick feierte am Samstag mit dem 3:1 (2:0) den vierten Sieg in Serie und schob sich vorerst auf Relegationsrang drei. Neuzugang Peter Kurzweg erzielte bei seinem Union-Debüt vor 21 344 Zuschauern die frühe Führung (3. Minute). Akaki Gogia (41.) und Simon Hedlund (76.) sorgten für den ersten Heimsieg über Angstgegner Fürth seit 2003. Maximilian Wittek (57.) schaffte nur den zwischenzeitlichen Anschluss der Franken, die mit der fünften Auswärts-Niederlage auf einem Abstiegsplatz bleiben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser