Michael Schumacher: Schumis unzählige WM-Rekorde - Lewis Hamilton interessiert's nicht

Für die meisten Formel-1-Fans ist Michael Schumacher eine echte Legende, seine Rekorde galten als unantastbar. Einer geht allerdings ganz entspannt mit Schumis Lebenswerk um: Lewis Hamilton. Den interessieren Schumis WM-Titel offenbar nicht.

Michael Schumachers (l.) Rekorde interessieren Lewis Hamilton nicht. Bild: dpa

Mit jedem Formel-1-Rennen macht sich Ex-Weltmeister Lewis Hamilton (32) daran, die Rekorde von Rennfahrer-Legende Michael Schumacher (48). Zuletzt sicherte sich der Brite bereits den Rekord für die meisten Pole Positions (69) vor dem Kerpener. Doch schafft Hamilton auch den Rekord von Schumis 91 Grand-Prix-Siegen? Durchaus möglich. Hamilton steht mittlerweile bei 60 Siegen, peilt seinen vierten WM-Titel an.

Lewis Hamilton: Schumis WM-Rekorde sind ihm gleichgültig

Allerdings scheint es für den WM-Führenden dieser Saison nicht wichtig zu sein, gleich siebenmal den WM-Titel einzufahren. Auf einer Pressekonferenz nach dem Sieg im Rennen von Singapur erklärte Hamilton dazu: "Wer weiß, ob ich Michael jemals nahekommen werde. Sieben Weltmeistertitel. Ich habe nicht den Wunsch, dem nachzujagen. Ich weiß nicht wie andere Fahrer darüber denken, aber ich finde es aufregender, den Siegen nachzujagen. Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Jemand wird das auch tun. Ob ich das sein werde, kann ich nicht sagen."

Es ist nicht das erste Mal, das Hamilton Bezug nimmt auf den im Dezember 2013 verunglückten Schumacher. Im März erklärte die "Sportbild" zum Beispiel, dass sich Hamilton regelmäßig nach dem Zustand von Schumacher erkundigen würde.

Michael Schumacher News: Sabine Kehm klärt über Schumi-Zustand auf

Anlässlich eines Sponsorentermins hinsichtlich des "Champions for Charity"-Spiels bezog Schumis Managerin Sabine Kehm 2016 zuletzt Stellung zur Situation rund um den verunglückten Ex-Rennfahrer:

"Wir wissen alle, dass ich zu dem Gesundheitszustand nichts sagen kann und nichts sagen möchte, um seine Intimsphäre zu schützen. Das ist der einzige Weg leider, um das so zu machen. Es geht eben nicht anders. Aber wir möchten schon in seinem Sinne viele Dinge weitermachen. [...] Michael soll ja nicht verschwinden aber momentan ist die private Situation einfach so schwierig, dass es privat keine Einblicke geben kann. Ich glaube dafür kann jeder und muss jeder Verständnis haben", erklärte die 51-Jährige.

Aktueller Zustand von Michael Schumacher ist weiter unklar

Zum Zustand von Michael Schumacher erklärte Sabine Kehm im Mai 2015 in einem Interview für einen Sponsor: "Wir sind froh weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen." Kehm verdeutlichte in dem Interview aber auch, dass die Genesung des zweifachen Familienvaters noch lange dauern werde.

FOTOS: Michael Schumacher Diese Menschen begleiteten seine Karriere

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/mag/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser