27.08.2017, 15.28 Uhr

MotoGP Silverstone 2017 - alle Ergebnisse: Italiener Dovizioso nach Sieg Spitzenreiter - Folger fehlt

Dieses Wochenende schauten die Motorsportfans gebannt nach England, wo der Rennzirkus von MotoGP, Moto2 und Moto3 vom 25. bis 27.08.2017 in Silverstone Station machte. Alle Infos sowie Ergebnisse und die Gewinner finden Sie hier.

Valentino Rossi will in Silverstone wieder um den Sieg fahren. Bild: dpa

Vor zwei Wochen machte die MotoGP beim Grand Prix von Österreich auf dem A1-Ring in Spielberg Station. Dort landete überraschendPhilipp Öttl auf dem Treppchen. Nur einmal vorher kam er in diesen Genuss. Auf dem Podest stand er neben den Spaniern Joan Mir und Jorge Martin. Und wie sieht es in der MotoGP aus? Nachdem in ÖsterreichAndrea Dovizioso aus Italien gewann, will in Großbritannien wieder ein anderer Italiener um die Spitzenposition mitfahren - der neunfache Weltmeister Valentino Rossi. Dabei hat er die WM allerdings bereits abgeschrieben.

MotoGP: Italiener Dovizioso nach Sieg Spitzenreiter - Folger fehlt

Der Italiener Andrea Dovizioso ist neuer Spitzenreiter der MotoGP-WM. Der Ducati-Pilot setzte sich am Sonntag beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone durch und profitierte vom Ausscheiden von Titelverteidiger Marc Marquez. Hinter Dovizioso belegten die Yamaha-Fahrer Maverick Vinales aus Spanien und Valentino Rossi aus Italien die weiteren Podestplätze. Jonas Folger konnte auf Anraten der Rennärzte nicht am Rennen teilnehmen. Der Yamaha-Pilot war im Warm-up gestürzt und klagte über Kopfschmerzen. Zur Sicherheit wurde er in ein Krankenhaus gebracht, um eine Gehirnerschütterung auszuschließen.

Der Rennkalender 2017 im Überblick

  • 25. bis 27. August: Großer Preis von Großbritannien (Trainings & Qualifiying exklusiv im Eurosport Player, die Rennen auch live bei DMAX)
  • 8. bis 10. September: Großer Preis von San Marino (Eurosport 1 und Eurosport Player)
  • 22. bis 24. September: Großer Preis von Aragon (Eurosport 1 und Eurosport Player)
  • 13. bis 15. Oktober: Großer Preis von Japan ( Eurosport Player)
  • 20. bis 22. Oktober: Großer Preis von Australien (Eurosport Player)
  • 27. bis 29. Oktober: Großer Preis von Malaysia (Eurosport Player)
  • 10. bis 12. November: Großer Preis von Valencia (Eurosport 1 und Eurosport Player)

Moto3-WM: Spanier Canet gewinnt Abbruchrennen - Öttl Neunter

Der Spanier Aron Canet hat in Silverstone das Rennen der Moto3 beim Motorrad-Weltmeisterschaftslauf von Großbritannien gewonnen. Er setzte sich am Sonntag dank seiner Führung nach der 16. von 17 geplanten Runden durch. Das Rennen musste abgebrochen werden, da sich der Spanier Juanfran Guevara bei einem schweren Sturz verletzt hatte und auf der Strecke behandelt werden musste. Hinter Canet belegten Enea Bastianini aus Italien und der Spanier Jorge Martin die weiteren Plätze. Philipp Öttl kam nach einer verpatzten Startphase auf Rang neun und schob sich in der Gesamtwertung, die vom Spanier Joan Mir angeführt wird, auf Platz zehn nach vorn.

Motorrad-WM: Folger fehlt nach Sturz im Warm-up in Silverstone

MotoGP-Rookie Jonas Folger kann am Sonntag nicht zum Motorrad-Grand-Prix von Großbritannien in Silverstone antreten. Das teilte die Rennserie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der deutsche Yamaha-Fahrer war am Mittag im Warm-up bereits in der ersten Runde schwer gestürzt, nachdem offensichtlich die Bremse nicht oder zu spät reagiert hatte. Folger blieb zwar weitgehend unverletzt, klagte aber über starke Kopfschmerzen. Die Rennärzte belegten ihn daraufhin mit einem Startverbot. Folger wäre von Rang zehn aus ins Rennen gegangen

Jonas Folger im Qualifying Zehnter - WM-Spitzenreiter Marc Márquez ist Maß aller Dinge in Moto GP

MotoGP-Rookie Jonas Folger geht am Sonntag von Startplatz zehn in den Motorrad-Grand-Prix von Großbritannien. Der deutsche Yamaha-Fahrer benötigte in seiner schnellsten Runde 2:00,829 Minuten für die insgesamt 18 Kurven auf dem schwierigen Kurs in Silverstone. WM-Spitzenreiter Marc Márquez blieb am Samstag auf Honda als Einziger unter zwei Minuten. Der Spanier steht als Polesetter vor dem italienischen Superstar Valentino Rossi auf der Yamaha und dem Briten Cal Crutchlow auf Honda in der ersten Startreihe.

Philipp Öttl in Moto3-Klasse startet nur von Platz 14

In der Moto3-Klasse verpasste Philipp Öttl sein Ziel. Statt in den Top Ten zu stehen, schaffte der KTM-Fahrer nur Platz 14. Zwischenzeitlich auf dem sechsten Platz gelistet, rutschte der Bayer nach hinten und hatte am Ende einen Rückstand von 1,127 Sekunden auf die Spitze. Auf der Pole Position steht zum vierten Mal in seiner Grand-Prix-Karriere der italienische Honda-Pilot Romano Fenati. Er verwies den WM-Führenden und Markenkollegen Joan Mir sowie KTM-Fahrer Gabriel Rodrigo (beide Spanien) auf die Plätze.

Sandro Cortese in Moto2 nur auf Startplatz 16

Für Sandro Cortese reichte es in der Moto2-WM nur für den 16. Startplatz. Der Suter-Pilot vom Dynavolt Intact GP-Team machte im Qualifying gegenüber dem Training dennoch einen Schritt nach vorn. Die drei Kalex-Piloten Mattia Pasini aus Italien, der Spanier Alex Marquez und der Italiener Franco Morbidelli erreichten im Qualifying die besten Zeiten.

Lesen Sie auch: Trauerstimmung - WM-Piloten fahren für toten Salom.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser