31.05.2017, 12.44 Uhr

Maxime Hamou bei den French Open 2017: TV-Reporterin von Tennis-Star sexuell belästigt

Der Tennis-Profi Maxime Hamou hat bei den French Open für einen handfesten Skandal gesorgt: Nach seiner Niederlage gegen Pablo Cuevas soll der Sportler die TV-Reporterin Maly Thomas sexuell belästigt haben.

Wegen sexueller Belästigung einer Reporterin: Tennis-Star Maxime Hamou wird nicht länger bei den French Open teilnehmen. Bild: dpa

Der Tennis-Profi Maxime Hamou hat bei den French Open für einen waschechten Skandal gesorgt: Nach seiner Niederlage gegen den Uruguayer Pablo Cuevas soll der Sportler die TV-Moderatorin Maly Thomas mehrfach sexuell belästigt haben.

Skandal bei den French Open 2017: Tennis-Profi Maxime Hamou belästigt TV-Reporterin Maly Thomas

Wie Aufnahmen des Senders Eurosport zeigen, zog der Franzose die Frau während des Interviews immer wieder an sich heran und küsste sie gegen ihren Willen. Für Maly Thomas war der ungewollte Körperkontakt sichtlich unangenehm. Doch trotz ihrer Abwehrversuche rückte ihr Hamou immer wieder auf die Pelle. Den Höhepunkt lieferte der Tennisspieler schließlich mit einem Brust-Grapscher.

Maxime Hamou nach sexueller Belästigung suspendiert

Für seine ausschweifenden Annäherungsversuche drohen Maxime Hamou nun harte Konsequenzen: Wie der "Express" online berichtet, griff der französische Verband sofort durch und schloss Hamou vom Turnier aus. "Das Turnier-Management hat entschieden, Hamou nach seinem verwerflichen Verhalten gegenüber einer Journalistin die Akkreditierung zu entziehen", ließ der Verband verlauten.

Eurosport über sexuelle Belästigung durch Maxime Hamou: "Verhalten höchst unangebracht"

Auch dem TV-Sender Eurosport war der Vorfall sichtlich peinlich: "Wir bedauern den Vorfall zutiefst [...] das Verhalten des Interviewten war höchst unangebracht und so etwas dulden wir in keiner Weise", zitiert der "Express" den Sender. Auch Maxime Hamou entschuldigte sich bereits via Instagram für seine Tat.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser