20.05.2017, 11.31 Uhr

3. Liga am 38. Spieltag: Alle Ergebnisse von Chemnitzer FC - Hansa Rostock und Co. hier!

Auch in der 3. Fußball-Bundesliga stand am Samstag der letzte Spieltag der Saison an. Alle Infos zu den Auf- und Absteigern der Drittligisten sowie die Ergebnisse aller Partien lesen Sie hier bei news.de.

Kiels Mannschaft ist nächste Saison nicht mehr dabei - der Club steigt in die 2. Bundesliga auf. Bild: dpa

Die Saison ist so gut wie gelaufen. Nur noch der letzte Spieltag fehlt, um die Fußball-Liga 2016/2017 zu beschließen. Fest stand bereits vorher: Duisburg und Kiel dürfen sich nächste Saison in der 2. Liga beweisen. Frankfurt, Mainz II und Werder Bremen II steigen hingegen ab.

SC Paderborn steigt nach FSV Frankfurt und FSV Mainz 05 ab

Andreas Geipel hat Aufsteiger Jahn Regensburg in die Aufstiegsrelegation zur 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Am letzten Spieltag der 3. Liga markierte der Regensburger in der 81. Minute mit einem verwandelten Handelfmeter zum 1:0 (0:0) bei Preußen Münster das Tor des Tages. Nach dem FSV Frankfurt und dem FSV Mainz 05 II steigt als dritte Mannschaft der SC Paderborn in die Regionalliga ab. Das 0:0 beim VfL Osnabrück war zu wenig. Wie vor einem Jahr rettete sich der SV Werder Bremen II praktisch in letzter Minute, diesmal durch ein 1:0 (0:0) über den VfR Aalen.

Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes war vor Beginn des Spieltages ein Hinweis eingegangen, wonach Osnabrücker Spieler versucht haben, von den Bremern Gegenleistungen zu bekommen, "wenn sie sich in ihrem Spiel gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Paderborner um einen Sieg bemühen", wie es der DFB in einer Mitteilung formulierte. Der Kontrollausschuss des Verbandes habe daraufhin Ermittlungen aufgenommen und dem Club "die klare Empfehlung gegeben", drei tatverdächtige Spieler nicht einzusetzen. "Dies wurde von Vereinsseite zugesagt, so dass der Kontrollausschuss davon abgesehen hat, eine vorläufige Sperre zu beantragen", hieß es.

MSV Duisburg und Holstein Kiel steigen aus der 3. Liga auf

Die Aufsteiger standen mit dem MSV Duisburg und Holstein Kiel bereits seit einer Woche fest. Mit einem 5:1 (2:1) gegen den zwickau/1/">FSV Zwickau sicherte sich der MSV den Drittliga-Meistertitel. Kiel bezwang zum Abschluss den Halleschen FC mit 3:0 (2:0).

Bremens Dominic Volkmer schoss in der 85. Minute den Treffer zum 1:0 (0:0) gegen Aalen. Da dem SC Paderborn in Osnabrück ein Treffer versagt blieb, werden die Ostwestfalen wie Mitabsteiger Frankfurt direkt in die 4. Liga durchgereicht.

Spielplan und Ergebnisse vom 38. Spieltag der 3. Liga

Alle Ergebnisse der Begegnungen vom 38. Spieltag der 3. Fußball-Bundesliga erfahren Sie zeitnah nach dem Abpfiff hier auf news.de.

Begegnung

Ergebnis

1. FC Magdeburg – Sportfreunde Lotte 2:0 (0:0)
Rot-Weiß Erfurt – Sonnenhof Großaspach

4:1 (2:1)

Chemnitzer FC – Hansa Rostock

2:0 (2:0)

VfL Osnabrück – SC Paderborn 07

0:0 (0:0)

Preußen Münster – Jahn Regensburg

0:1 (0:0)

Wehen Wiesbaden – FSV Frankfurt

 4:1 (2:0)

Holstein Kiel – Hallescher FC

 3:0 (2:0)

MSV Duisburg – FSV Zwickau

 5:1 (2:1)

Mainz II - Fortuna Köln  4:0 (2:0)
Bremen II - VfR Aalen  1:0 (0:0)

3. Liga live im TV bei MDR, BR, NDR und als Wiederholung online

Wer die 3. Liga live im Fernsehen verfolgen möchte, schaut meist in die Röhre. Da war der 38. Spieltag eine willkommene Ausnahme. Denn zahlreiche Drittliga-Partien wurden live in dritten Programmen übertragen. Wenn Sie die Spiele jedoch verpasst haben lohnt ein Blick in die Mediatheken von MDR, wdr, BR und HR. Welche Partien von welchem Sender übertragen worden sind, sehen Sie hier noch einmal in der Übersicht:

  • 1. FC Magdeburg – Sportfreunde Lotte (MDR / mdr.de)
  • Rot-Weiß Erfurt – Sonnenhof Großaspach (MDR / mdr.de)
  • Chemnitzer FC – Hansa Rostock (mdr.de)
  • VfL Osnabrück – SC Paderborn 07 (WDR / wdr.de)
  • Preußen Münster – Jahn Regensburg (BR / br.de)
  • Wehen Wiesbaden – FSV Frankfurt (hessenschau.de)
  • Holstein Kiel – Hallescher FC (NDR / ndr.de)
  • MSV Duisburg – FSV Zwickau (wdr.de)

Alle TV Sender im Livestream mit Magine TV - jetzt kostenlos.

Tabelle der 3. Liga VOR dem 38. Spieltag

 Pl. Mannschaft Spiele S Tore Tordiff. Punkte
 1 MSV Duisburg 37 17 47:31 +16 65
 2 Holstein Kiel 37 17 56:25 +31 64
 3 Jahn Regensburg 37 17 61:50 +11 60
 4 1. FC Magdeburg 37 15 51:36 +15 58
 5 FSV Zwickau 37 16 46:49 -3 56
 6 VfL Osnabrück 37 15 46:43 +3 53
 7 Preußen Münster 37 15 49:42 +7 51
 8 Sonnenhof Großaspach 37 14 47:44 +3 51
 9 SV Wehen Wiesbaden 37 13 41:41 0 50
 10 Chemnitzer FC 37 13 52:51 +1 49
 11 VfR Aalen 37 14 52:35 +17 48
 12 Sportfreunde Lotte 37 13 46:45 +1 48
 13 Hallescher FC 37 10 34:36 -2 48
 14 Hansa Rostock 37 10 44:44 0 46
 15 Fortuna Köln 37 12 37:55 -18 46
 16 Rot-Weiß Erfurt 37 11 30:46 -16 44
 17 SC Paderborn 07 37 12 38:57 -19 43
 18 SV Werder Bremen II 37 11 31:48 -17 42
 19 1. FSV Mainz 05 II 37 10 37:58 -21 37
 20 FSV Frankfurt 37 7 37:46 -9 25

Die aktuelle Tabelle nach dem 38. Spieltag finden Sie im Bundesliga-Live-Ticker von news.de in einer praktischen Übersicht.

Lesen Sie auch: Duisburg und Holstein Kiel lassen Aufstiegstraum wahr werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser