Nach dem Ausscheiden in der Champions-League
Der FC Bayern München vor den Wochen der Wahrheit

Der Spanien-Fluch hält an. Wieder scheitert der FC Bayern an einem Spitzenteam aus der Primera División. Zwei Neuzugänge stehen bereits fest, über zusätzliche wird nachgedacht. Einen weiteren K.o. wollen die Münchner im DFB-Pokal vermeiden.

Ds früheste Ausscheiden seit 2011. Für den FC Bayern München ist im Viertelfinale Schluß in der Königsklasse. Bild: picture alliance / Andreas Gebert/dpa

Der Frust beim FCBayern sitzt tief. Nach dem frühesten Champions-League-Aus seit 2011 mochten Spieler und Verantwortliche keine tiefgreifendenAnalysen anstellen. Es könnte ein spannender Transfersommer auf den deutschen Fußball-Rekordmeister zukommen.Trainer Carlo Ancelotti ist gefordert.

Lesen Sie auch: Mit Schlagstöcken! Polizei verprügelt Bayern-Fans

In Unterzahl hatten die Bayern, die sich durch Robert Lewandowski (53. Minute/Foulelfmeter) und ein Eigentor von Sergio Ramos (78.) in einer grandiosen Aufholjagd in die Verlängerung gekämpft hatten, das Nachsehen. Cristiano Ronaldo mit seinen Königsklassen-Toren 98 bis 100 (76./105./110.) zerstörte den Münchner Traum. Asensio erzielte den Endstand (112.).

Schock für den FC Bayern: CL-Ausscheiden und Manuel Neuer muss Saison beenden

Mitten in der Albtraum-Nacht bei Real Madrid schockte den FC Bayern eine weitere bittere Nachricht. Torhüter Manuel Neuer erlitt beim heroischen Champions-League-Kampf gegen Real Madrid einen Bruch am erst vor drei Wochen operierten linken Fuß und muss die Saison vorzeitig beenden. "Manuel Neuer hat sich schwer verletzt, er wird acht Wochen ausfallen", sagte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge.

Rummenigge reihte das "emotionale Spektakel" mit dem 2:4 nach Verlängerung zu den Final-Niederlagen 1999 binnen weniger Sekunden gegen Manchester United und dem Elfmeter-Drama gegen den FC Chelsea 2012 ein. "Das Heldentum sieht man nicht im Sieg von großen Schlachten, sondern im Ertragen von unglücklichen Niederlagen - mehr muss man heute nicht sagen", bemühte Rummenigge ein altes Zitat.

Carlo Ancelotti kann den FC Bayern München nicht zu einem internationalen Titel führen

Bei einer großen Königsklassen-Schlacht im Estadio Santiago Bernabéu schied der deutsche Rekordmeister nach drei Halbfinal-Pleiten unter Pep Guardiola zum vierten Mal nacheinander gegen ein Team aus der Primera División aus. Auch für Carlo Ancelotti war eine Spitzenmannschaft aus Spanien die Endstation. Der Italiener ist nach seinem ersten großen Rückschlag in München nun besonders gefragt.

In einer dramatischen Europapokalnacht kämpften die Münchner zwar bravourös gehen den nächsten K.o. Doch das 1:2 aus dem Hinspiel zu Hause entpuppte sich als zu große Hypothek. "Wir haben unser Herz auf den Platz gelegt", beschrieb es Innenverteidiger Mats Hummels. Er kritisierte wie auch Ancelotti die Leistung des ungarischen Referees. "Im Viertelfinale braucht man einen Schiedsrichter, der eine höhere Qualität hat", rügte der Italiener.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser