24.03.2017, 13.01 Uhr

Skifliegen Weltcup 2017 Live-Stream und Ergebnisse: Deutsche Skispringer in Planica auf Platz - Norwegen gewinnt

Mit dem Skifliegen in Planica, Slowenien, steht am Wochenende das Finale im FIS Weltcup 2017 an. Wie Sie das Einzelspringen und das Teamfliegen am Freitag und Samstag im TV und Live-Stream sehen können und wie die Qualifikation am Donnerstag lief, lesen Sie hier.

Janne Ahonen aus Finnland in Aktion am 21.03.2015 beim Skifliegen Weltcup in Planica, Slowenien. Bild: Antonio Bat / EPA / picture alliance / dpa

Markus Eisenbichler hat beim Skiflug-Weltcup in Planica einen deutschen Rekord aufgestellt. Der Mixed-Weltmeister flog am Samstag im Probedurchgang des Teamwettbewerbs auf 248 Meter und verbesserte die von Severin Freund und Andreas Wellinger gehaltene Bestmarke um drei Meter. Der Norweger Robert Johansson sorgte mit 250 Metern für einen Schanzenrekord.

Deutsches Team Weltcup-Zweiter im Skifliegen - Norwegen siegt

Deutschlands Skispringer haben den ersten Weltcupsieg im Team-Skifliegen seit 17 Jahren verpasst. Das DSV-Quartett in der Besetzung Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger und Andreas Wellinger belegte am Samstag in Planica mit 1502,6 Punkten den zweiten Rang hinter Norwegen. Den deutschen Ski-Adlern, die zur Halbzeit noch knapp in Führung lagen, fehlten am Ende 49,0 Zähler zum Sieg. Dritter wurde Polen (1493,8) um Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch, der im Finale mit 251,5 Metern einen Schanzenrekord aufstellte.

FOTOS: Faszination Schnee Das sind die Helden des Wintersports
zurück Weiter Ted Ligety ist ein US-amerikanischer Skirennläufer. Im Riesenslalom wurde er dreimal Weltmeister und einmal Olympiasieger. Im Super-G und in der Kombination kann er je einen Olympiasieg und eine olympische Goldmedaille verbuchen. (Foto) Foto: Stephan Jansen / picture alliance / dpa Kamera

Lesen Sie auch: So lebt das österreichische Energiebündel wirklich.

Skifliegen Weltcup 2017 aus Planica mit allen Terminen live im TV verfolgen

Wenn die Skisprung-Elite von Freitag (24.03.2017) bis Sonntag (26.03.2017) im slowenischen Planica antritt, können Sie ganz bequem im heimischen Fernsehsessel live dabei sein - gleich mehrere Sender übertragen das Wintersportspektakel live, die Termine dafür lauten wie folgt:

Samstag, 25.03.2017: Weltcup Teamfliegen der Herren, 1. und 2. Durchgang

  • ab 09.50 Uhr im ZDF (1. Durchgang)
  • ab 09.55 Uhr bei ORF 1 (1. und 2. Durchgang)
  • ab 11.05 Uhr im ZDF (2. Durchgang)

Sonntag, 26.03.2017: Weltcup Finale Skifliegen der Herren, 1. und 2. Durchgang

  • ab 09.55 Uhr bei ORF 1
  • ab 10.15 Uhr im ZDF

Skifliegen in Planica - Das Weltcup-Finale aus Slowenien im Live-Stream

Zu sehen sind die einzelnen Durchgänge im Skifliegen und Teamfliegen sowie das Finale im Skifliegen der Herren zu den angegebenen Sendezeiten live und ungeschnitten im österreichischen Fernsehen sowie bei ZDF. Wer sich das Wintersportspektakel lieber auf mobilen Endgeräten anschauen möchte, kann dies ganz unkompliziert via Live-Stream tun. Die ZDF-Mediathek bietet parallel zur TV-Übertragung den Online-Stream für alle internetfähigen Geräte wie Laptop, Smartphone oder Tablet an. Alternativ stehen auch Anbieter wie Magine TV oder Zattoo Gewehr bei Fuß, um das Skifliegen aus Planica in Slowenien im Live-Stream zu übertragen.

Skispringer Wellinger und Eisenbichler auf dem Podium - Kraft siegt

Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler flogen am Freitag mit Wut im Bauch auf das Podium, doch ganz oben stand wieder einmal Doppel-Weltmeister Stefan Kraft. Knapp eine Woche nach dem tränenreichen Finale der RAW-AIR-Tour lieferten die deutschen Mixed-Weltmeister am Freitag beim Weltcup in Planica eine tolle Flugshow ab und mussten nur dem erneut überragenden Weltrekordflieger aus Österreich den Vortritt lassen.

Während Wellinger als Zweiter bereits zum elften Mal in dieser Saison auf dem Treppchen stand, bejubelte Eisenbichler als Dritter erst den dritten Podestplatz in seiner Karriere. "Fantastisch, wie beide das gemacht haben", lobte Bundestrainer Werner Schuster und stellte nach dem hochklassigen Wettbewerb neidlos fest: "Kraft ist derzeit einfach diese Nuance besser."

Holen Sie sich Deutschlands bekannte TV-Sender live und kostenlos auf all Ihre Geräte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser