12.03.2017, 11.15 Uhr

Biathlon WM 2017 in Kontiolahti: Laura Dahlmeier: Mentale Stärke, geht über körperliche Grenzen

Laura Dahlmeier aus Deutschland am 10. März bei ihrem Lauf während des IBU Biathlon Weltcup in Kontiolahti (Finnland). Bild: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva/dpa

Wie Komplexität aussieht, demonstrierte Dahlmeier in dieser Saison fast in Perfektion. Regelmäßig liefert sie die Laufbestzeiten ab, trifft 90 Prozent ihrer Schüsse. Sie hat mentale Stärke, geht über körperliche Grenzen wie kaum eine andere. 17 Mal stand sie in den 23 Saisonrennen auf dem Podest. Sie holte zehn Siege, davon fünf in Serie. Mit ihrer früheren Trainingskollegin Neuner (10) zog Dahlmeier bei den Saisonsiegen nun gleich. Auf 13 kann sie beim Saisonfinale in der nächsten Woche in Oslo noch kommen.

"Ich habe das erste Mal mit zwei Jahren auf Ski gestanden. Ich habe viel investiert, sehr viel trainiert. Und ich habe immer an das große Ziel gedacht und das war, irgendwann einmal den Gesamtweltcup zu gewinnen", sagte Dahlmeier.

Seit ihrem Einstieg bei der WM 2013 in Nove Mesto hat sie sich innerhalb kurzer Zeit an die Weltspitze gearbeitet. Ein siebter Rang ist ihre schlechteste Platzierung. Solch eine Konstanz hatte nicht einmal Rekord-Weltmeisterin Neuner. Zudem gewinnt Dahlmeier in allen Rennen vom Sprint bis zum schweren Einzel - auch das können nur wenige. Den Einzel-Weltcup hat sie schon. Die drei weiteren mit Sprint, Verfolgung und Massenstart kann sie auch noch holen.

Für Dahlmeier ist es eine Saison der Superlative: Mit fünfmal Gold und einmal Silber holte sie bei der WM in Hochfilzen in allen sechs Rennen eine Medaille. Fünf WM-Titel bei einem Event oder elf WM-Medaillen in Serie holte noch niemand im Biathlon-Zirkus.

Lesen Sie auch: Laura Dahlmeier privat: Freund, Erfolge, Vorbilder - So lebt die deutsche Biathlon-Hoffnung

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser