02.03.2017, 10.01 Uhr

Biathlon-Weltcup 2017 in Pyeongchang Ergebnisse: Erik Lesser beim Sprint-Weltcup nur Fünfter

Beim Biathlon-Weltcup 2017 in Pyeongchang reichte es für die deutschen Sprinter nicht für einen Platz auf dem Treppchen. Alle Ergebnisse lesen Sie hier.

Die Biathlon-Herren greifen ab heute wieder ins Weltcup-Geschehen ein. Bild: picture alliance / Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Ohne den erkrankt fehlenden Massenstart-Weltmeister Simon Schempp gingen die deutschen Biathleten in den Olympia-Test in Pyeongchang. Damit schickte Bundestrainer Mark Kirchner am Freitag über die zehn Kilometer mit Sprint-Weltmeister Benedikt Doll, Erik Lesser, Arnd Peiffer, Florian Graf und Roman Rees statt wie gewohnt sechs nur fünf Athleten ins Rennen.

Biathlet Lesser verpasst Weltcup-Podest als Fünfter knapp

Erik Lesser ist beim Biathlon-Weltcup in Pyeongchang als bester Deutscher im Sprint auf Rang fünf gelaufen. Der 28-Jährige lag am Freitag bei der Olympia-Generalprobe klar auf Podestkurs, setzte dann aber den letzten seiner zehn Schüsse daneben. Nach zehn Kilometern fehlten dem zweimaligen Weltmeister 4,9 Sekunden auf den drittplatzierten Franzosen Martin Fourcade, der sogar zweimal in die Strafrunde musste. Mit null Fehlern wäre Lesser Zweiter geworden.

Den 10 km-Sprint der Herren verpasst? Biathlon Weltcup Pyeongchang 2017 in der Wiederholung sehen

Sie möchten gerne noch einmal den 10 km-Biathlon-Sprint der Herren in der Wiederholung sehen? Dann können Sie jederzeit und so oft sie wollen die ARD-Mediathek besuchen. Das Video on Demand steht für Sie in der Wiederholung bereit. Eurosport überträgt das Rennen der Herren am 03.03.2017 um 16.00 Uhr und um 23.30 Uhr in der Wiederholung.

Auch interessant: Biathlon-Weltmeister tauscht Ski und Gewehr gegen Kochlöffel.

IBU Biathlon-Weltcup in Pyeongchang 2017: Alle Gewinner und Ergebnisse im Überblick

Seinen zweiten Saisonsieg sicherte sich der fehlerfrei gebliebene Österreicher Julian Eberhard mit 40,7 Sekunden Vorsprung vor Einzel-Weltmeister Lowell Bailey (0 Fehler) aus den USA. Lesser verschaffte sich aber eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag.

Sprint-Weltmeister Benedikt Doll musste sich nach drei Strafrunden mit Rang 20 begnügen. Dagegen überraschte Roman Rees (1 Fehler) in seinem erst vierten Weltcuprennen auf Rang 13. Der frühere Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (3 Fehler) wurde 31., Florian Graf (2 Fehler) kam auf Platz 29.

Lesen Sie auch: Doping im Biathlon - Eine Sportart demontiert sich selbst.

FOTOS: Faszination Wintersport Das sind die Heldinnen des Wintersports
zurück Weiter Die US-amerikanische Alpinspezialistin Lindsey Vonn krönte ihre Karriere mit drei Gesamtweltcup-Siegen und dem heißersehnten Olympiagold. (Foto) Foto: Andrea Solero / picture alliance / dpa / ANSA Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser