28.02.2017, 18.01 Uhr

DFB-Pokal-Viertelfinale: Pokalspiel Lotte gegen Dortmund nun am 14. März

Für den Schiedsrichter und den Deutschen Fußball-Bund war die Sicherheit der beiden Mannschaften nicht gewährleistet. Das mit Spannung erwartete Pokal-Viertelfinale zwischen SF Lotte und dem BVB ist abgesagt worden. Jetzt steht der Ersatz-Termin.

Jubelt der BVB auch im DFB-Pokal? Bild: dpa

Als der Stadionsprecher um 20.12 Uhr die Absage vom Pokalkracher in der Provinz verkündete, setzte ein großes Pfeifkonzert ein. Das vermeintliche Fußball-Volksfest samt Live-Übertragung zur Primetime fiel dem Wetter zum Opfer. "Ich stehe mit meinem Namen für die Gesundheit der Spieler und kann es nicht verantworten, hier anzupfeifen", erklärte FIFA-Schiedsrichter Felix Brych am Dienstagabend, dass eine Absage des Viertelfinals zwischen dem Drittligisten SF Lotte und dortmund/1/">Borussia Dortmund alternativlos war.

"Der Platz ist völlig durchweicht. Es gab viel Regen in der Nacht, dazu kamen die heftigen Schneeschauer vor dem Spiel. Beide Mannschaften haben die Entscheidung mitgetragen", ergänzte Brych in der ARD. Noch kurz vor dem geplanten Anpfiff waren Marco Reus & Co. über den morastigen Rasen im Frimo Stadion gestapft, doch wenige Minuten nach der Platzbegehung entschied sich Brych zur Absage.

"Das ist ein Sumpf hier"

"Das ist ein Sumpf hier. Ich hätte mir nicht ausmalen wollen, wie der Platz nach 60 Minuten ausgesehen hätte", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

"Kein Vorwurf an Lotte, aber wenn man den Rasen über Monate hinweg gesehen hat, muss man sagen, dass der Rasen kaputt ist und das auch in nächsten Wochen nicht besser wird", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. "Das kann auch in zwei Wochen in die Hose gehen." Um Punkt 20.45 Uhr, zum geplanten Zeitpunkt des Anstoßes, rollte der Mannschaftsbus der Dortmunder schon wieder aus der Arena.

Pokalspiel Lotte gegen Dortmund nun am 14. März

Das Viertelfinale im DFB-Pokal zwischen SF Lotte und Borussia Dortmund soll nach Informationen der "Bild" am 14. März nachgeholt werden. Diese Entscheidung sei bereits einen Tag nach der kurzfristigen Absage der Partie vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) nach Rücksprache mit den beiden Vereinen getroffen worden. Eine Bestätigung dafür gab es vom DFB jedoch noch nicht. Wo die Partie ausgetragen wird, ist demnach weiter offen. Der DFB will sich im Laufe des Tages dazu äußern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser