Ski alpin Weltcup 2017 in Kvitfjell - Ergebnisse: Drei Deutsche in Top 15 bei Abfahrt der Herren

Die alpinen Skirennfahrer hatten ihre Kräfte nach der WM gesammelt und setzten zum nächsten Angriff an. Gefahren wurde an diesem Wochenende im norwegischen Kvitfjell. Die Abfahrtsergebnisse lesen Sie hier auf news.de.

Fünf Tage nach dem letzten WM-Rennen in St. Moritz ging es für die alpinen Skirennfahrer wieder um Weltcup-Punkte. Im norwegischen Kvitfjell standen für die deutschen Speedfahrer Andreas Sander, Josef Ferstl sowie die WM-Überraschung Thomas Dreßen zwei Abfahrten im Programm, am Sonntag folgt der Wettkampf im Super-G.

Ski alpin Weltcup 2017: Ergebnisse der Herren-Abfahrt in Kvitfjell

1. Abfahrt - Deutsche Abfahrer nicht in Top 10 in Kvitfjell - Kline gewinnt

Beim ersten Weltcup-Rennen nach der WM von St. Moritz haben die deutschen Skirennfahrer die Top-Zehn-Plätze verpasst. Bei der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell kamen Andreas Sander und Josef Ferstl mit jeweils 0,85 Sekunden Rückstand auf Gewinner Bostjan Kline ins Ziel. Damit lagen die beiden Deutschen nach 37 gestarteten Fahrern auf dem geteilten 15. Rang. Für den Slowenen Kline war es der erste Weltcup-Sieg seiner Karriere. Er war am Freitag 0,19 Sekunden schneller als Matthias Mayer aus Österreich. Kjetil Jansrud aus Norwegen kam mit 0,20 Sekunden Rückstand auf Rang drei.

2. Abfahrt - Dreßen in der Abfahrt erneut stark, drei Deutsche in den Top 15

WM-Teilnehmer Thomas Dreßen hat seine gute Form beim zweiten Abfahrts-Rennen in Kvitfjell bestätigt. Einen Tag nach Rang sechs kam der 23 Jahre alte Skirennfahrer vom SC Mittenwald am Samstag in Norwegen auf den elften Platz und war damit erneut der beste aus dem deutschen Trio. Besser als in diesen beiden Wettkämpfen war Dreßen im Alpin-Weltcup zuvor noch nie.

Auf Sieger Kjetil Jansrud aus Norwegen fehlten Dreßen 0,82 Sekunden. Andreas Sander wurde in der letzten Abfahrt vor dem Weltcup-Finale in Aspen mit 0,83 Sekunden Rückstand auf die Spitze 13., Josef Ferstl lag nach 37 gestarteten Fahrern auf Platz 14 (+0,94 Sekunden). Zu diesem Zeitpunkt hatten Sander und Dreßen die Quali für das Finale erreicht.

Der Südtiroler Peter Fill beendete das Rennen mit 0,08 Sekunden Rückstand auf Rang zwei und muss in Colorado nun 33 Punkte auf Jansrud aufholen, wenn er die Abfahrts-Kugel aus der vergangenen Saison erfolgreich verteidigen will. Tagesdritter wurde Abfahrts-Weltmeister Beat Feuz aus der Schweiz.

Der Österreicher Klaus Kröll stellte in Norwegen einen Rekord auf. Mit dem 156. Abfahrts-Rennen seiner Karriere überholte er den Italiener Kristian Ghedina und hat nun mehr Starts in dieser Disziplin als jeder andere Skirennfahrer der Geschichte.

FOTOS: Faszination Schnee Das sind die Helden des Wintersports
zurück Weiter Ted Ligety ist ein US-amerikanischer Skirennläufer. Im Riesenslalom wurde er dreimal Weltmeister und einmal Olympiasieger. Im Super-G und in der Kombination kann er je einen Olympiasieg und eine olympische Goldmedaille verbuchen. (Foto) Foto: Stephan Jansen / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser