16.02.2017, 07.30 Uhr

Ski alpin WM 2017 in St. Moritz Ergebnisse und Gewinner: Weiter keine WM-Medaille für Neureuther & Co. - Gold für Hirscher

Die deutschen Skirennfahrer haben in St. Moritz beim WM-Riesenslalom die Medaillenränge klar verpasst. Beim Sieg von Marcel Hirscher aus Österreich war überraschend Linus Straßer auf Rang zwölf (+1,38 Sekunden) der beste Deutsche.

Stefan Luitz will heute im Riesenslalom der Ski-WM 2017 in St. Moritz attackieren und aufs Podium fahren. Bild: picture alliance / Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Stefan Luitz wurde 14. (+1,52 Sekunden), der zuletzt am Rücken verletzte Felix Neureuther kam nur auf Platz 16. Ein schlechteres Resultat in einem WM-Riesenslalom gab es für den DSV zuletzt 2011. Silber holte sich der Österreicher Roland Leitinger, Bronze ging Leif Kristian Haugen aus Norwegen. Der zweite Durchgang startete verspätet, weil ein Show-Flugzeug eine Kamera über dem Ziel zum Absturz gebracht hatte.

Ski alpin WM 2017 in St. Moritz: Riesenslalom der Herren am 17.02.2017 in der Wiederholung

Sie haben das spannende Rennen der Herren in St. Moritz verpasst? Dann keine Sorge, Sie haben verschiedene Möglichkeiten, den Riesenslalom der Ski-WM in der Wiederholung zu sehen. In der ARD-Mediathek finden Sie das Video-on-Demand zum Abruf bereit. Sie können die Rennläufer so oft sehen, wie es Ihnen gefällt. Auch der Sportsender hat für Sie die Wiederholung parat. Ab 17.00 Uhr können sie den kompletten Riesenslalom der Ski-WM 2017 in der Wiederholung sehen.

Ski alpin WM 2017 in St. Moritz: Alle Fakten und Ergebnisse im Riesenslalom

Gold: Marcel Hirscher (Österreich
Silber: Roland Leitinger (Österreich)
Bronze: Leif Kristian Haugen (Norwegen)

Felix Neureuther hat seinen Lauf gut nach unten gebracht. "Unter den Umständen war es ganz ordentlich. Für mich war es wichtig heute zu fahren im Hinblick auf den Sonntag. Heute hatte ich nicht so das Wetterglück im ersten und zweiten Lauf", sagte Neureuther in ARD.

Ski-WM 2017: Fliegerstaffel sorgt für Verspätung

Die Fliegerstaffel der Schweizer Armee hat bei der alpinen Ski-WM in St. Moritz eine Seilbahnkamera kaputt gemacht und sorgt damit für eine Verschiebung des zweiten Durchgangs im Riesenslalom auf 13.30 Uhr.

Das abgerissene Kameraseil traf den Sessellift, der Skifahrer und Sportler über die WM-Strecken zum Start bringt. "Das Kabel ist auf das Liftkabel raufgeflogen, deswegen ist der Lift nicht mehr gegangen", berichtete Renndirektor Markus Waldner im Schweizer Fernsehen. "Das ist blöd gelaufen, die hätten ein bisschen höher fliegen sollen."

Der Riesenslalom geht in die Mittagspause. An der Spitze liegt weiterhin Marcel Hirscher vor Philipp Schörghofer und Alexis Pinturault. Steafn Luitz ist 14. und Felix Neureuther 20. Damit ist die Chance auf eine Medaill gleich Null.

Der erste Durchgang ist in vollem Gang. Sowohl Felix Neureuther als auch Stefan Luitz sind bereits im Ziel und liegen momentan auf einem nicht optimalen elften und 14. Rang. Für den zweiten Durchgang muss für beide das Alles-oder-Nichts-Prinzip gelten. Es führt erwartungsgemäß Marcel Hirscher, die Verfolger Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen liegen derzeit auf Rang drei und fünf.

In der ARD sagte Felix Neureuther: "Die Sicht war nicht gut, und wenn Du eine Verunsicherung hast wegen des Rückens und dann auch noch Fehler machst - daher rührt der Rückstand. An eine Medaille denke ich jetzt nicht"

Alle Fakten zum Riesenslalom der Herren in St. Moritz

DIE STRECKE: Der Start auf 2475 Meter, das Ziel auf 2030 Meter, macht 455 Meter Höhendifferenz bei einer Streckenlänge von 1510 Meter.

DIE FAVORITEN: Alexis Pinturault (Frankreich), Marcel Hirscher (Österreich), Mathieu Faivre (Frankreich)

MEDAILLENGEWINNER 2015: Gold: Ted Ligety (USA) - Silber: Marcel Hirscher (Österreich) - Bronze: Alexis Pinturault (Frankreich)

MITGLIEDER DEUTSCHES TEAM: Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Linus Straßer (TSV 1860 München)

FOTOS: Faszination Schnee Das sind die Helden des Wintersports
zurück Weiter Ted Ligety ist ein US-amerikanischer Skirennläufer. Im Riesenslalom wurde er dreimal Weltmeister und einmal Olympiasieger. Im Super-G und in der Kombination kann er je einen Olympiasieg und eine olympische Goldmedaille verbuchen. (Foto) Foto: Stephan Jansen / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser