Bastian Schweinsteiger: Karriere bald zu Ende? Uli Hoeneß spricht Klartext im Schweini-Fall

Verkündet Bastian Schweinsteiger schon bald sein Karriereende? Bayerns frisch gewählter Präsident Uli Hoeneß jedenfalls scheint sich ziemlich sicher: "Basti ist auf dem Absprung aus dem Fußball." Wechselt der Ex-Nationalspieler nun doch nicht in die amerikanische Fußball-Liga?

Verkündet Bastian Schweinsteiger schon bald sein Karriereende? Bild: dpa

Erst am Sonntag war Bastian Schweinsteiger erstmals nach über acht Monaten wieder in den Kader des englischen Rekordmeisters Manchester United berufen worden. Dennoch scheint der Abgang des 32-Jährigen längst beschlossene Sache. Gerüchten zufolge wolle der ehemalige Nationalspieler demnächst in der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) spielen. Doch Bayerns frisch gewählter Präsident Uli Hoeneß plauderte da ganz neue Pläne des ehemaligen DFB-Kapitäns aus.

Bastian Schweinsteiger: Uli Hoeneß deutet Karriereende an

Bei einer Fanclub-Weihnachtsfeier deutete Hoeneß an, dass Bastian Schweinsteiger seine Karriere womöglich bald beenden könnte: "Ich glaube, dass der Basti auf dem Absprung aus dem Fußball ist", zitiert "Bild" den 64-Jährigen. Dass die beiden sich sehr nahe stehen, ist kein Geheimnis. Doch wird Schweini seine Karriere tatsächlich schon so bald an den Nagel hängen?

Bastian Schweinsteiger bei Manchester United wieder im Kader

Ganz abwegig wäre sein Karriereende wohl nicht. Ursprünglich war Schweinsteiger von Mourinho bereits aussortiert worden, nach dem schwachen Saisonstart hatte der portugiesische Coach den Mittelfeldspieler aber zurück ins Mannschaftstraining geholt. Das letzte Spiel für ManUnited hatte der 32-Jährige am 20. März gegen Manchester City bestritten. Ob Trainer Mourinho trotz seiner neuerlichen Rückholaktion Schweinsteigers an dem Mittelfeldmann festhalten wird, ist dennoch fraglich. Es bleibt abzuwarten, welche Pläne der Weltmeister am Ende tatsächlich umsetzen wird.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser