World Wrestling Entertainment: Todes-Monster! Diese Fleischberge standen bei WWE im Ring

Sie wuchteten sich durch den WWE-Ring, zerquetschten Gegner binnen Sekunden und ließen die Zuschauer mit Maulsperre zurück. Unglaublich, aber wahr! DIESE Fleischberge standen bei World Wrestling Entertainment im Ring.

Ihre Bauchmuskeln kann man als Waschbrett benutzen, sie sehen aus wie griechische Halbgötter oder fliegen als echte Leichtgewichte von Ringecke zu Ringecke. Doch nicht jeder Wrestler taugt zum Vorzeigeathleten. Es gibt sie auch, die Fleischberge, die Dickwanste, die ganz dicken Brocken eben, bei denen sich der Ring verschiebt. 200 Kilogramm und mehr.

DAS sind die dicksten Wrestling-Klöpse, die es je in einen WWE-Ring geschafft haben.

Yokozuna - 300 Kilo Kampfgewicht

Was für eine Erscheinung, Yokozuna (Rodney Agatupu Anoa'i) betrat 1992 zum ersten Mal einen Ring von World Wrestling Entertainment. Damals schon über 200 Kilo schwer, schaffte er es in nicht einmal einem Jahr zum absoluten Superstar, durfte Hulk Hogan und Bret Hart besiegen und wurde schließlich World Champion. Zu Spitzenzeiten brachte es der Samoaner auf 300 Kilo Kampfgewicht. Er starb mit nur 34 Jahren an einem Herzinfarkt.

Auch interessant: Schock-Videos! Diese WWE-Ladys drehten Pornos

Andre the Giant - 245 Kilo Kampfgewicht

Er war ein Gigant, der seinen Spitznamen "Das achte Weltwunder" mit Berechtigung trug: Andre the Giant (André René Roussimoff) war im Ring und außerhalb eine unglaubliche Erscheinung. Der Franzose litt an einer Wachstumskrankheit, wog in Spitzenzeiten bis zu 250 Kilo. Sein größter Moment: Der Hauptkampf bei Wrestlemania 3 gegen Hulk Hogan. Eine echte Legende. Andre the Giant starb 1993 an Herzversagen.

Mabel / Viscera / Big Daddy V - 220 Kilo Kampfgewicht

Nelson Lee Frazier, Jr. war von 1993 bis 2008 in mehreren Rollen bei World Wrestling Entertainment zu sehen. Als Hip-Hop-Riese Mabel, König Mabel, Undertaker-Gehilfe Viscera und als Big Daddy V stieg der Koloss in den Ring. Bei knapp zwei Metern brachte es Frazier auf stattliche 220 Kilogramm, er starb 2014 an einem Herzinfarkt.

Lesen Sie hier: WWE-Comeback! 5 verrückte Fakten über den Undertaker

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser