15.08.2016, 12.05 Uhr

TV-Reporter schock mit Sex-Entgleisung bei Olympia: Volleyballerin Isabelle Forrer hat "massive...Wasserflaschen"

Die Olympischen Spiele 2016 sind aber auch versext! Nachdem bekannt wurde, dass sich eine Synchronspringerin lieber mit einem Kanuten vergnügt, anstatt sich auf den laufenden Wettkampf zu konzentrieren, hat ein finnischer TV-Reporter nur noch Augen für eines: Große Brüste!

Ein finnischer TV-Kommentator hatte nur Augen für Isabelle Forrers massive "Wasserflaschen". Bild: Screenshoot/ZDFsport

Die Olympischen Spiele in Rio sind in diesem Jahr aber auch versext! Während der Olympia-Beach-Volleyball-Achtelfinalpartie zwischen dem deutschen Duo Ludwig/Walkenhorst und den Schweizerinnen Vergé-Dépré/Forrer leistete sich ein finnischer Kommentator eine verbale Entgleisung vom Feinsten. Der Grund für seine sexuelle Äußerung: Isabelle Forrers üppiger Vorbau.

Finnischer TV-Reporter schock mit Sex-Entgleisung bei Olympia

Dieser scheint dem Reporter dermaßen ins Auge "gesprungen" zu sein, dass er einfach nicht anders konnte, als einen Satz über Isabelle Forrers Brüste zu verlieren. Und so bezeichnet er den prallen Vorbau der Schweizerin mal eben als "massive Wasserflaschen".

Aus Team gefeuert, weil Sie sich mit diesem Kanuten vergnügte!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser