Matilda Rapaport tot: Tragisch! Profi-Skifahrerin (†30) stirbt bei Lawinenunglück

Die schwedische Profi-Skifahrerin Matilda Rapaport ist tot. Die 30-Jährige kam bei einem Lawinenunglück in Chile ums Leben. Besonders tragisch: Die schöne Sportlerin hat erst kürzlich geheiratet.

Profi-Skifahrerin Matilda Rapaport starb bei einem Lawinenunglück in Chile. Bild: Screenshot Instagram / matildarapaport

In den Bergen Chiles ereignete sich am Montag ein riesiges Drama. Die Profi-Skifahrerin Matilda Rapaport (†30) ist bei einem Lawinenglück gestorben. Besonders tragisch: Der Freeski-Star hatte erst kürzlich geheiratet.

Matilda Rapaport tot: Skiprofi stirbt bei Werbedreh in Chile

Wie "Promiflash" unter Berufung auf schwedische Medien berichtet, konnte die 30-Jährige erst nach 30 Minuten geborgen und in ein Krankenhaus gebracht werden. Wichtige Minuten, die ihr vermutlich das Leben kosteten. "Matilda lag lange unter dem Schnee und fiel ins Koma. Ihr Tod ist eine Folge des lange anhaltenden Sauerstoffmangels", teilt der schwedische Ski-Verband mit.

Freeski-Star heiratete erst kürzlich

Rapaport war wegen eines Werbedrehs für Red Bull nach Chile geflogen. Die Bestürzung über den Tod der Profisportlerin ist groß. "Matilda wird der Ski-Gemeinschaft, ihren Fans und Unterstützern fehlen. Unsere Gedanken sind nun bei ihrem Mann Mattias und ihrer Familie", heißt es in einem Statement des Unternehmens. Erst vor ein paar Monaten heiratete die schöne Skisportlerin ihren Mann Mattias Hargis, der ebenfalls Wintersportler ist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser