Borussia Mönchengladbach gegen FC Zürich: Mönchengladbach mit Testspielniederlage gegen FC Zürich

Nach dem Sieg gegen Young Boys Bern hat Borussia Mönchengladbach das zweite Testspiel gegen Zürich verloren. Alle Infos zur Partie lesen Sie hier.

Trainingsauftakt bei Borussia Mönchengladbach. Bild: dpa

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat in der Saisonvorbereitung die erste Testspielniederlage erlitten. Der Liga-Vierte unterlag am Freitagabend dem Schweizer Pokalsieger FC Zürich im Rahmen des traditionellen Uhrencups mit 1:2 (0:0).

Borussia Mönchengladbach scheitert gegen FC Zürich

Die Treffer in der Bieler Tissot Arena erzielten André Hahn (59.) für Borussia sowie Adrian Winter (60.) und Roberto Rodriguez (83.) mit einem von Neuzugang Christoph Kramer verschuldeten Foulelfmeter. Im ersten Spiel am Mittwoch bezwangen die Gladbacher Young Boys Bern mit 8:7 nach Elfmeterschießen.

Von Samstag an bezieht der Bundesligaclub sein einwöchiges Trainingslager in Rottach-Egern am Tegernsee. Dort findet am kommenden Mittwoch ein weiteres Testspiel gegen den Zweitligaclub 1860 München statt.

Gladbach setzt sich im Elfmeterschießen gegen Bern durch

Im Stadion Brühl erzielten Thorgan Hazard (20./45.) und Tsiy William Ndenge (86.) die Treffer für die Gladbacher, die im zweiten Spiel am Freitag in Biel auf den Schweizer Pokalsieger FC Zürich treffen (20.00 Uhr/Sport1). Für Bern trafen Milan Vilotic (22.), Leonardo Bertone (51.) und Miralem Suljmani (59.). Den entscheidenden Elfmeter für Borussia verwandelte Ibrahima Traoré. Torhüter Tobias Sippel konnte einen Elfmeter halten.

Trainer André Schubert musste noch auf einige verletzte Spieler und EM-Fahrer verzichten. In Tobias Strobl, Christoph Kramer und Jannik Vestergaard kamen drei Neuzugänge zum Einsatz. Am Samstag beziehen die Gladbacher ihr einwöchiges Trainingslager in Rottach-Egern, wo am nächsten Mittwoch ein weiterer Test gegen den Zweitligisten 1860 München ansteht.

Der Wechsel von Granit Xhaka hat Borussia Mönchengladbach ordentlich Geld in die Kasse gespült. Mit rund 43 Mio. Ablöse kann Manager Max Eberl ordentlich in die Mannschaft investieren. Doch dabei bleibt er seinem Konzept treu: jung und entwicklungsfähig sollen die Neuzugänge sein. Jannik Vestergaard kam für knapp 10 Millionen aus Bremen, Tobias Strobl aus Hoffenheim, sowie Laszlo Benes vom MSK Zilina und den französischen U18-Nationalspieler Mamadou Doucouré von Paris St. Germain. Zudem gelang die Rückholaktion von Weltmeister Christoph Kramer.

Ergebnisse der Testspiele von Borussia Mönchengladbach

  • Borussia Mönchengladbach - Young Boys Bern 3:3 (2:1) - (8:7 nach Elfmeterschießen)
  • Borussia Mönchengladbach - FC Zürich 1:2 (0:0)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser