Mehmet Scholl bei der ARD: GEZ-Verschwendung: Mega-Gage für den Fußball-Experten?

ARD und ZDF vertrauen bei Sportevents nicht nur den eigenen Reporter, sondern engagieren Ex-Fußballstars als Experten. Das hat seinen Preis: Mehmet Scholl soll bei der ARD ein Millionen-Honorar einfahren. Verschwendet der Rundfunksender GEZ-Gebühren?

Mehmet Scholl streicht bei der ARD als TV-Experte eine Millionen-Gage ein. Bild: dpa

Ohne Fernseh-Experten läuft bei der Fußball-EM 2016 in Frankreich nichts. Die drei Sender ARD, ZDF und Sat.1, die die 51 Spiele live übertragen, haben zahlreiche Ex-Profis engagiert. Für die Sender soll das jedoch alles andere als billig. Wie das Nachrichtenportal "kress.de" berichtet, sollen Oliver Kahn (ZDF) und Mehmet Scholl (ARD) pro Einsatztag bei der Europameisterschaft bis zu 50.000 Euro erhalten. Alles nur Schwindel?

1,6 Millionen pro Jahr! Mehmet Scholl verdient goldene Nase bei der ARD

Laut "Kress"-Recherche soll Scholl im gesamten EM-Jahr 1,6 Millionen Euro für seinen Einsatz bei der ARD verdienen. Die Honorarvereinbarungen werden geheim gehalten. An der aktuellen Marksituation orientieren sich die öffentlich-rechtlichen Sender jedenfalls nicht. TV-Experten wie Olaf Thon oder Andreas Möller bekommen bei der Übertragung der Europa-League-Spiele rund 1.500 bis 2.000 Euro pro Auftritt bei Sport1.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser