Will Grigg für "freed from desire" gefeiert: Darum ist der Chartstürmer aus Nordirland "on fire"

Er ist der Star dieser Europameisterschaft - dabei hat er noch nicht eine Minute gespielt. Will Grigg wird mittlerweile nicht mehr nur von den nordirischen Fans besungen und auch Mats Hummels wünscht sich sein Trikot. Wer ist dieser Grigg?

He is on fire: Will Grigg ist der wohl meistbesungenste Spieler dieser EM. Bild: dpa

Es ist ein Phänomen. Dieses eine Lied, das sich im Kopf festsetzt und nicht mehr verschwindet. Und anders als andere Ohrwürmer einem auch nach Tagen noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Selbst Fußball-Asketen können sich dem Song dieser Tage nicht entziehen. Alle, wirklich alle, wissen, dass Will Grigg on fire ist. Doch warum? Und warum hat die gegnerische Abwehr panische Angst vor ihm? Um es kurz zu machen und ein anderes Lied zu zitieren: Who the f*** is Will Grigg?

"Will Grigg's on fire" - Doch warum?

Geboren wurde Will Grigg, wie so viele nordirische Nationalspieler, in England. Für Länder wie Nordirland oder auch Wales ist das nicht untypisch. Im Gegenteil: Der walisische Verband hat sogar einen Angestellten, der sich nur mit Stammbäumen von Fußballern beschäftigt. Wenn der einen Spieler findet, dessen Vorfahren walisisch waren - oder vielleicht auch nur mal dort Urlaub machten - könnte der Fußball-Verband ihn einbürgern lassen.

Doch zurück zu Nordirland und Will Grigg. Der 24-Jährige, der den Großteil seiner Jugend in Birmingham verbrachte, begann früh mit dem Kicken, doch der ganz große Durchbruch blieb aus. Stationen wie FC Straford Town, FC Walsall sagen wahrscheinlich den Wenigsten etwas. FC Brentford und die Milton Keynes Dons, an die er zeitweise ausgeliehen war und die mal von Didi Hamann trainiert wurden, sind da schon bekannter, aber dennoch keine klangvollen Namen im Orchester des Weltfußballs. Wieso kennt nun also jedes fußball- und wahrscheinlich nicht fußballbegeisterte Kind in Europa den Namen Will Grigg?

Will Grigg schießt Wigan Athletic in die 2. Liga: Die Fans dankten es ihm mit einem Song

Im vergangenen Jahr wechselte der Nordire zu Wigan Athletic. Einst Erstligist, eine gute und bekannte Adresse im englischen Fußball, auch wenn der Klub zu diesem Zeitpunkt in der dritten Liga rumdümpelte. Doch als Neuling fand Will Grigg den richtigen Weg in die Herzen der Fans. Sein Erfolgsrezept waren schlicht Tore. Mit 25 Treffern war er maßgeblich am Aufstieg in die zweite englische Liga beteiligt und wurde Torschützenkönig der Liga. Und die Fans dankten es ihm, wie es auf der Insel üblich ist: mit einem eigenen Song.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser