Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz - 21.06.2016, 08.00 Uhr

Koala Oobi-Oobi, Krake Paul und Co.: Niedliche Hellseher! Diese EM-Orakel sind tierisch gut

Immer die gleiche Frage ist die wichtigste: Welche Fußballmannschaft wird gewinnen? Mittlerweile ist es Tradition, während EM und WM tierische Orakel dazu zu befragen, welche Fußballnation denn als nächstes jubeln darf. Hier die niedlichsten EM-Orakel-Tiere überhaupt.

Pinguin, Koala, Otter und Co - niedliche Tiere werden von Fußball-Fans gern als Ergebnis-Orakel eingesetzt.  Bild: news.de-montage/dpa

Was gäben Fußball-Fans weltweit dafür, wenn sie vorher wüssten, wie ein Spiel ausgeht. Der ganze Nervenkrieg, das zermürbende Mitfiebern würden endlich der Vergangenheit angehören. Einfach nur noch schauen und genießen, ohne Herzinfarktgefahr beim Elfmeter-Schießen. Keine Frage: Ein Orakel muss her!

Koala Oobi-Oobi und die Fußball-EM 2016

Schon im antiken Griechenland befragten die Menschen das Orakel von Delphi. Allerdings gab dieses anfangs nur einmal im Jahr Auskunft. Reichlich wenig also, um den Ausgang von Sportturnieren vorauszusagen. Obendrein benötigte man ein Omen UND einen Oberpriester. Kurz gesagt: Viel zu aufwändig für heutige Verhältnisse. Da loben wir uns doch unseren niedlichen Koala-Jungen Oobi-Oobi aus dem Leipziger Zoo, der es zum EM-Orakel 2016 geschafft hat! Mithilfe von Eukalyptus-Zweigen in Glasbehältern sollte das Beuteltier dazu gebracht werden, einen - möglichst richtigen - Tipp abzugeben. Doch leider lag dem posierlichen Tierchen das Orakeln nicht wirklich in den Genen: Bei den ersten beiden Deutschland-Spielen lag Oobi-Oobi daneben. Aber Oobi-Oobi ist ein fairer Verlierer! Am Montag, 20.06.2016, gab der Zoo seinen Rücktritt als EM-Orakel bekannt.

Krake Paul orakelt die EM 2008 und WM 2010 im Glaskasten

Zur EM 2008 und zur WM 2010 war Krake Paul als Orakel im Einsatz. Er lebte in dem Großaquarium Sea Life Centre im nordrhein-westfälischen Oberhausen. Seine Voraussagen erwiesen sich fast alle als richtig, lediglich die deutschen Begegnungen gegen Kroatien und gegen Spanien bei der Euro 2008 hat er falsch vorhergesagt.

Jeweils einige Tage vor den Fußballspielen wurden zwei Boxen aus Acrylglas in das Aquarium von Paul gesenkt. Die Boxen enthielten Wasser und eine Miesmuschel als Futter. Auf der Betrachterseite waren die Boxen mit der jeweiligen Nationalflagge der beiden Länder beklebt, deren Fußball-Nationalmannschaften gegeneinander antreten sollten. Pauls Futterauswahl galt dann als Vorhersage des späteren Siegers. Und das Tier lag sooo oft sooo richtig. Beinahe gruselig!

Wussten Sie das schon? Die Idee zum orakelnden Oktopus wurde von der PR-Agentur Dederichs Reinecke & Partner entwickelt, die 2011 für die Presse- und Medienarbeit zu Krake Paul mit dem Internationalen deutschen PR-Preis ausgezeichnet wurde.

Fußball-WM 2018 in Russland: Erdmännchen Suri als tierisches Orakel

Übrigens: Ein Erdmännchen namens Suri soll als Tier-Orakel die Ergebnisse der Fußball-WM 2018 in Russland vorhersagen. Das teilten die Organisatoren der Weltmeisterschaft und der Zoo in der WM-Stadt Jekaterinburg mit. Wir dürfen gespannt sein, wie gut Suri orakeln kann.

Sehen Sie hier die bislang niedlichsten Orakel-Tierchen im Überblick. Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken!

FOTOS: Für Fußball-EM und WM Tierisch süß, diese Orakel!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser